Brenner device ermitteln

schwedenmann

schwedenmann

Foren Gott
Hallo

Mit welchen Programmen, bzw. aus welchen logs kann man eigentlich für ein Programm sicher das device des Brenners ermitteln, wenn ev. mehr als 1 DVD-Laufwerk vorhanden ist ?

Bei mir ist es sr0 (DVD-ROM) und sr1 (DVD-RAM), wenn ich wodim --devices eingeben, erhalte ich sg2 und sdg3, bei dvd+rw-tools, muß das device bekannt sein, wodim --scanbus gibt mir nur die device-werte für SCSI-Geräte (also in etwas 5.0.0).
Man könnte ev. noch die /var/log/dmesg nach DVD-RAM parsen, aber gehts auch einfacher und narrensicher (egal ob ich das unter Debian,Archlinux, Gentoo, oder eine anderen Linux machen?

mfg
schwedenmann
 
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
Distro-unabhängig sind nur die Kernel-Meldungen aus 'dmesg'.
 
Krotti

Krotti

Foren As
Distro-unabhängig sind nur die Kernel-Meldungen aus 'dmesg'.
Wie schaut das eigentlich mit procfs aus? (Ernst gemeinte Frage.)

Verwende zwar nur hauptsächlich openSUSE, aber das Folgende müsste ja auch distro-unabhängig sein?
Code:
$ cat /proc/sys/dev/cdrom/info
CD-ROM information, Id: cdrom.c 3.20 2003/12/17

drive name:             sr1     sr0
drive speed:            48      48
drive # of slots:       1       1
Can close tray:         1       1
Can open tray:          1       1
Can lock tray:          1       1
Can change speed:       1       1
Can select disk:        0       0
Can read multisession:  1       1
Can read MCN:           1       1
Reports media changed:  1       1
Can play audio:         1       1
Can write CD-R:         1       1
Can write CD-RW:        1       1
Can read DVD:           1       1
Can write DVD-R:        1       1
Can write DVD-RAM:      1       1
Can read MRW:           1       1
Can write MRW:          1       1
Can write RAM:          1       1
 
Zuletzt bearbeitet:
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
Krotti, da hast du Recht. Da das procfs auch vom Kernel generiert wird, ist es natürlich genau so distro-unabhängig wie die Kernel-Meldungen.
 
Krotti

Krotti

Foren As
[...], wenn ich wodim --devices eingeben, erhalte ich sg2 und sdg3, [...]

schwedenmann, kann es eventuell sein, dass sg2 und sg3 (Typo?) nur Links bei dir sind?

Weil bei meinem System (openSUSE 11.4) liefert wodim folgende Ausgabe:
Code:
$ wodim --devices
wodim: Overview of accessible drives (2 found) :
-------------------------------------------------------------------------
 0  dev='/dev/scd0'     rwrw-- : 'HL-DT-ST' 'DVD-RAM GH22LS30'
 1  dev='/dev/scd1'     rwrw-- : 'TSSTcorp' 'CDDVDW SH-S223F'
------------------------------------------------------------------------

Hier die Ausgabe von ls:
Code:
$ ls -la
[...]
lrwxrwxrwx   1 root root           3 14. Dez 08:25 scd0 -> sr0
lrwxrwxrwx   1 root root           3 14. Dez 08:25 scd1 -> sr1
[...]
brw-rw----+  1 root cdrom    11,   0 14. Dez 08:25 sr0
brw-rw----+  1 root cdrom    11,   1 14. Dez 08:25 sr1
[...]
 
schwedenmann

schwedenmann

Foren Gott
Hallo

schwedenmann, kann es eventuell sein, dass sg2 und sg3 (Typo?) nur Links bei dir sind?

Nein, stehen als normale devices in /dev, hab immer noch einen SCSI-Controller + Brenner im Systrem und früher auch ein 3. Laufwerk, ein SCSI von Plextor.
cdrom, cdrom1,cdrw,dvd, dvd1 und dvdrw sind bei links auf sr0 + sr1
Wenn schon sg dann hätte ich ja sg0 und sg1 erwartet, aber kein sg2 und 3, würde ja bedeuten, ich häte auch mal sg0 + sg1 (als 4 geräte gehabt).
k3b erkennt auch sr0 und sr1 obwohl k3b afaik doch wodim benutzt.
Aber procfs ist genau richtig, muß ich jetzt nur noch in Python korrekt parsen nach DVD-RW und dann den devicenamen zuordnen.

mfg
schwedenmann
 
F

fresh$free

Mitglied
lsscsi
Dann nach entspr. String des Laufwerks greppen. Ist das Laufwerk unbekannt kannst du zumindest über die Spalte mit dem Typ 'cd/dvd' die optischen Laufwerk eingrenzen.

udisksctl kann evt. auch helfen

/dev/cdrom wird auch meist angelegt und ist ein Link auf das entspr. devive. Hat man mehrere Optische Laufwerke sollte /dev/cdrom[0|1] vorhanden sein, ist bei mir aber nicht der Fall.
 
schwedenmann

schwedenmann

Foren Gott
Hallo

Ist zwar schon etwas älter der threadür mich immer noch aktuell, weil eine allg. Lösung für alle Distris ist schwer.

z.B.
wodim --devices
wodim: No such file or directory.
Cannot open SCSI driver!
For possible targets try 'wodim --devices' or 'wodim -scanbus'.
For possible transport specifiers try 'wodim dev=help'.
For IDE/ATAPI devices configuration, see the file README.ATAPI.setup from
the wodim documentation.


Ansonsten bleibt nur dmesg und/oder udisk(2), auch cdrecord bringt auch kein Ergebnis, wohl wegen SATA, z.B. funktioniert das kl. shellscriupt rescan-scsi-bus nicht mehr, ich muß jetzt nämlich meinen
SCSI-Sacnner beim booten einschalten, früher mit dem script, wurde der scsi-bus zum Zeitpunkt x, einfach durchsucht und der dann Scanner eingebunden, geht jetzt nicht mehr, wohl weil es SATA-devices gibt, die im Grunde SCSI-devices sind, zumindest vom Befehlssatz her.

mfg
schwedenman
 
F

fresh$free

Mitglied
Hallo
Ansonsten bleibt nur dmesg und/oder udisk(2), auch cdrecord bringt auch kein Ergebnis, wohl wegen SATA, z.B. funktioniert das kl. shellscriupt rescan-scsi-bus nicht mehr, ich muß jetzt nämlich meinen
SCSI-Sacnner beim booten einschalten, früher mit dem script, wurde der scsi-bus zum Zeitpunkt x, einfach durchsucht und der dann Scanner eingebunden, geht jetzt nicht mehr, wohl weil es SATA-devices gibt, die im Grunde SCSI-devices sind, zumindest vom Befehlssatz her.
lsscsi funktioniert mit echten SCSI-Geräten, SATA in jedweder Ausprägung und USB-Geräten, das wird doch heute alles in der SCSI-Emulation angesprochen egal wo die Geräte dann wirklich hängen. Ich verwende das selber für meine eigenen Brenn- und Backupscripte um das passende Device rauszufinden weil nicht immer alles angeklemmt ist und die srN-Nr deshalb immer wieder mal wechselt, ich habe kein einziges echtes SCSI-Gerät, geschweige denn einen SCSI-Controller. SATA verwendet die selben Befehle wie SCSI für USB gibt es eine entspr. Bridge, Brenner sprechen das mmc-Commandset, stammt auch von SCSI. Deshalb erscheint heutzutage alles als SCSI-Device (/sys/bus/scsi) selbst USB-Platten/Brenner.
 

Ähnliche Themen

CDROm devices abfragen

cdparanoia und SCSI-CD-ROM

DVD-RAM lässt sich nicht beschreiben

LG sata-Brennlaufwerk schreibt nicht

Python Problem

Oben