Bootmenue und Updates

eddyly

Doppel-As
Beiträge
107
Ich habe RH9 installiert und stelle nun fest das nach einem Update des Kernel neue Starteinträge im Bootmenue vorhanden sind. Ich halte sie für überflüssig wie einen Kropf, nachdem ich eine Zeit später festgestellt habe mein System läuft nach dem Update stabil.

Wie kann ich gefahrlos derartige Einträge löschen?
Hat das schon einmal jemand gemacht?

Sind Nachteile bekannt?


Ed
 

Belkira

Routinier
Beiträge
255
Beispiel:

rpm --query kernel (oder rpm --query 'kernel*') um installierte Kernel Pakete anzuzeigen.

rpm --erase kernel-2.4.20-9 um eines dieser Pakete zu löschen.

Das trägt auch automatisch die Einträge im Bootloader aus.
 

Ähnliche Themen

Linux "vergisst" Dateisystem?

Heimserver Konfiguration für Ubuntu Server?!

[TIPP] Grub mit mdadm und uuid booten lassen

Netzwerkkarte wird nciht eingebunden, module oder anderes Problem

Laptop wird unter SuSe super heiß und stürzt regelm. ab

Sucheingaben

fedora kernel starteinträge

Oben