Bestehende physische Windows Maschine Virtualisieren II

HokusPokus

HokusPokus

Eroberer
Hallo zusammen,

ich greife das Thema nochmals auf, mache dafür aber einen neuen Thread auf.

Ich habe einen neuen PC mit Windows 8 (64 Bit) als UEFI-Installation gekauft. Dass das nur eine UEFI-Installation ist, wusste ich vorab nicht.
Der PC ist mit einer SSD- und einer SATA-Festplatte ausgestattet.

Danach habe ich Opensuse Linux 12.3 (64 Bit) installiert.
Die Boot-Partition liegt auf der SSD-Platte. Alle übrigen Partitionen (Swap, Home) auf der SATA-Platte.

Nachdem das geschafft war, habe ich mit dd und VBoxManage ein Disk-Image der SSD-Platte (komplett) gemacht und in eine VDI umgewandelt.
Unter Windows 8 habe ich sicherheitshalber noch ein Wiederherstellungsmedium auf einer externen USB-Festplatte erstellt.

Das Problem:
Nach dem Einbinden der VDI in eine neue Maschine als einzige Festplatte läuft die Maschine auch (Festplatten-, Netzwerk- und USB-Zugriffe sind im Maschinenfenster erkennbar. Jedoch wird nur ein schwarzes Bild angezeigt. Ich habe mittlerweile einige Tage und Wochen damit verbracht dieses Problem zu lösen. Aber ich bekomme einfach kein Bild auf der Maschine angezeigt.
Auch die Reparaturinstallation scheint nicht automatisch zu starten.
In VirtualBox (4.2.10 r84104) Version habe ich bereits alle möglichen Einstellungen ausprobiert und bin bislang auf keinen grünen Zweig gekommen.

Aktuelle Konfiguration der Maschine:
Typ/Version: Windows 8 64 Bit
4 GB RAM, Chipsatz PIIX3, EFI aktiviert, IO-APIC aktiviert
2 Prozessoren zugewiesen, PAE/NX aktiviert (auch im Bios)
Hardware-Virtualisierung VT-x/AMD-V aktiviert (auch im Bios)
Grafikspeicher: 256 MB, 1 Bildschirm, 3D u. 2D-Beschleunigung aktiviert
Sound, Netzwerk usw. aktiviert
Die vdi-Datie ist als SSD-Datei markiert
Bildschirmauflösung: Anpassung an das Fenster, max. 1280x1024 px

Ich habe, da ich weiß, dass bei der Reparaturinstallation auch mal lange ein schwarzer Bildschirm angezeigt werden kann, die Maschine auch schonmal mehrere Stunden laufen lassen. Leider kein anderes Ergebnis.

Die Installation der Developer-Preview oder der Evaluationsversion habe ich nicht gemacht, da man diese Versionen nicht zu regulären Versionen umwandeln kann. Daher bringt mir diese Möglichkeit (auch wenn sie funktionieren sollte) leider nichts.

Ich hoffe, dass von euch noch jemand eine Idee hat.

Grüße.
 
T

tgruene

Routinier
Welcher Graphiktreiber war denn auf der physischen Windows 8 installiert? Passt der evtl. nicht zu dem Treiber oder den Faehigkeiten von virtualbox? Hast Du auch schon mit F8 gebootet (falls es diese Taste fuer den abgesicherten Modus in Win 8 noch gibt)?
 
HokusPokus

HokusPokus

Eroberer
Hallo.

Ich habe die Grafiktreiber- und Festplatteninformationen mal als Anlagen hochgeladen.
Ich hoffe, dass die Screenshots hilfreich sind.

F8 scheint bei Windows 8 nicht mehr zu funktionieren. Jedenfalls erscheint kein Menü.

Gesichert habe ich nur die Festplatte 0, da ist Windows drauf.
Aber unabhängig davon habe ich schon versucht die Neuinstallation auf einer leeren Festplatte durchzuführen.
Dazu habe ich das auf der externen USB-Festplatte erstellte Wiederherstellungsmedium als ISO-Datei gespeichert und eingebunden. Alternativ habe ich auch versucht die USB-Festplatte als VMDK-Port einzubinden. Alles erfolglos.
Ich komme auf keinen grünen Zweig.
Kann es daran liegen, dass ich keine zweite Platte mit eingebunden habe? Aber ich denke, Windows sollte ja so flexibel sein, bei Hardwareveränderungen automatisch anzupassen. Das war m. E. noch nie ein Problem.

Grüße.

EDIT:
Auf der virtuellen Maschine wird übrigens überhaupt keine Bildschirminformation angezeigt. Ich sehe also auch gleich nach dem Start nichts. Das ist schon seltsam, denn die Grafiktreiber werden doch üblicherweise erst später geladen. Somit müsste ich normalerweise wenigstens ein paar wenige Startinformationen sehen.
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass UEFI-Installationen bei Virtualbox nur ganz bestimmte Auflösungen unterstützen doch weiß ich nicht
a) ob das auch für den flexiblen Modus gilt, in dem sich die Gastanzeige variabel einstellen kann,
b) wie ich diese Soll-Auflösungen herausfinden kann und
c) ob das nur mal für eine frühere Version von Virtualbox gilt oder auch für die aktuelle Version (alle Threads die ich zu dem Thema Windows 8 und Virtualbox gefunden habe, waren im Zeitraum von Mitte 2011 bis Mitte 2012).
 

Anhänge

  • Screenshot 3.png
    Screenshot 3.png
    83,4 KB · Aufrufe: 6
  • Screenshot 2.png
    Screenshot 2.png
    18,3 KB · Aufrufe: 2
  • Screenshot 1.png
    Screenshot 1.png
    19,5 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:
K

Kodiax

Eroberer
Wenn der Bootlader UEFI war must du UEFI in VBOX als biostyp wählen. btw empfehle ich dir mal mit einem knoppix oder ähnlichem live-system in der VBox zu Booten und die HDD zu checken ob diese io ist.
Eine Uefi installation kann man nicht mit einem simulierten Bios Booten.

Eine Win 8 ISO von Chip sollte für die Reperaturinstallation von CD nutzbar sein. BZW neuinstallation bei vorhandenem Key
 

Ähnliche Themen

Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

Linux "vergisst" Dateisystem?

Samba Datentransfer bricht ab

Fehlerhafte Installation von OpenSUSE 13.1

Sucheingaben

Physischen Windows 10 PC virtualisieren

Oben