zusätzliche IP Adressen

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von belubaba, 11.09.2006.

  1. #1 belubaba, 11.09.2006
    belubaba

    belubaba Tripel-As

    Dabei seit:
    20.09.2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    mit Netzwerken hab ichs nicht so :)

    Mein Provider hat mir heute zusätzliche IP Adressen zur Verfügung gestellt.

    Ich habe die wie folgt auf meinem Debian Server eingebunden.

    vi /etc/network/interfaces

    auto lo
    iface lo inet loopback

    #Hier kommt meine StandartIP
    auto eth0
    iface eth0 inet static
    address 123.123.123.123
    netmask 255.255.255.0
    network 123.123.123.0
    broadcast 123.123.123.255

    usw ...

    #Hier eine zusätzliche Adresse
    auto eth0:1
    iface eth0:1 inet static
    address 456.456.456.456
    netmask 255.255.255.0
    network 123.123.123.0
    broadcast 123.123.123.255

    Das hat leider nichts gebracht.

    Falsch konfiguriert? Oder muss ich irgendeinen Serverdienst durchstarten?

    b.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mµ*e^13.5_?¿, 11.09.2006
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kenne das mit einem Punkt statt mit einem Doppelpunkt
    Code:
    auto eth0.1
    iface eth0.1 inet static
            address 456.456.456.456
            netmask 255.255.255.0
            network 123.123.123.0
            broadcast 123.123.123.255
    
    Nach einem "ifup -a" sollte das Interface dann eigentlich am laufen sein.
     
  4. #3 belubaba, 11.09.2006
    belubaba

    belubaba Tripel-As

    Dabei seit:
    20.09.2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Der . soll glaube ich schon ein : sein :)

    aber das ifup -a war ein guter tipp - danke

    b.
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ein Netzwerk-Neustart nach dem Aendern von IP-Adressen in der interfaces sollte immer gemacht werden. Am einfachsten mit '/etc/init.d/networking restart', damit nicht nur die neuen Interfaces gestartet werden, sondern auch Aenderungen an bereits vorhandenen Interfaces uebernommen werden.
     
  6. #5 belubaba, 12.09.2006
    belubaba

    belubaba Tripel-As

    Dabei seit:
    20.09.2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    thx

    Die Frage die sich mir dabei immer stellt ist. Wie vermeide ich denn, das das Netzwerk nicht mehr gestartet wird und ich mich damit selbst von meinem Server abklemme?

    Wenn mir so etwas am Sonntag passiert kann es schlechtestenfalls Stunden dauern bis sich ein Admin damit beschäftigt und mir den Netzzugang zur Verfügung stellt.

    Kann man das vorab in einem Simulationsmodus laufen lassen um Fehler auszuschließen?


    b.
     
  7. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Deswegen haben alle unserer Server (nicht nur die Rootis) eine serielle Konsole. Wenn man sich netzwerktechnisch dann wirklich ausgesperrt hat, kommt man immernoch per SerCon auf den Rechner und kann die Fehler beheben. :)
     
  8. #7 belubaba, 12.09.2006
    belubaba

    belubaba Tripel-As

    Dabei seit:
    20.09.2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kluger Plan! :)

    Nur meine Kisten kosten 20 - 60€ im Monat. Da ist solcher Luxus nicht drin ;)

    b.
     
  9. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Fuer 40 Euro hast du z.B. bei Strato auch eine SerCon mit dabei. :) Ansonsten wirst du nicht viele Moeglichkeiten haben zu verhindern, dass du dich aussperrst. Laeuft ja scheinbar bei dir alles ueber eine Netzwerkkarte und wenn du fuer die einen Konfigurationsfehler machst und dann das Netzwerk neustartest, ist nunmal Stille. Da bleibt dir dann wirklich nur die ganzen virtuellen Devices haendisch neuzustarten. (ifdown/ifup).
     
  10. #9 belubaba, 23.09.2006
    belubaba

    belubaba Tripel-As

    Dabei seit:
    20.09.2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Firmen wie Strato halte ich für die Pest :). Kleine Firmen rulen. Der Kommunikationsweg in einem Problemfall muss sein. Sekretärin >> Admin. Und nicht TelefonHotline >> TelefonHotline >> TelefonHotline ;).

    Aber mal etwas anderes zu diesem Thema.
    Angenommen ich laste mit einem Dienst meine Netzwerkkarte voll aus. Habe ich dann die Changse einfach eine zweite Netzwerkkarte einstecken zu lassen um die maximale Bandbreite zu verdoppeln oder ist das nicht so einfach?

    b.
     
  11. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Also bei mir laeuft die Kommunikation mit Strato Admin->Account-Manager->RZ->Admin und das halte ich nicht fuer sooo schlecht, da man einen festen Ansprechpartner hat. Mit einem kleinen RZ haben wir ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht. Angefangen von fehlender Notstromversorgung ueber instabile Leitungen bis hin zum 20-uhr-ist-feierabend-support. Wer Strato "fuer die Pest" haelt, kennt offenbar nur das Strato von vor 3-4 Jahren. Seither hat sich bei denen naemlich gerade was Support angeht einiges getan. However, deine Sache. :)
    Das wird dir kaum ein Hoster anbieten, denke ich.
     
  12. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen

    Dem kann ich nur zustimmen - Strato gibt seit kurzem auch Telefonsupport am WE (Sa+So) - auch wenns nur von 10-18 Uhr ist.

    Ich bin eignetlich mit Strato voll zufrieden ... bisher kann ich mich nicht beklagen.
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 belubaba, 25.09.2006
    belubaba

    belubaba Tripel-As

    Dabei seit:
    20.09.2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne Strato tatsächlich nur von vor 4 Jahren. Und damals war das kein Spaß wenn man eine Supportanfrage hatte.

    Das kann natürlich sein das die Ihren Support inzwischen verbessert haben.
    Das wäre mal wirklich erfreulich wenn die grossen Provider endlich verstanden hätten das eine reibungslose Supportbearbeitung wichtiger ist als 2€ billiger zu sein als die Konkurenz.

    Und das mit der zweiten Netzwerkkarte ... Da ging es mir eigentlich um die technische Umsetzung. Mein Provider ist wirklich klein (schätze mal Familienbetrieb) :). Die sitzen ein paar hundert Meter von hier und ich nehme mal an das ich eine Netzwerk Karte kaufen kann und mal eben bei denen vorbeischauen und Ihnen das Ding in die Hand drücken kann.

    Die Frage ist: Kann man eine Netzwerkkarte einstecken kurz konfigurieren und damit habe ich die Bandbreite verdoppelt? Oder muss man für so was erst ein kompliziertes Loadbalancing oder ähnliches einrichten.

    b.
     
  15. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ohne Load-Balancing wirst du da nicht auskommen, da du ja nicht mehrere Default-Routen haben kannst.
     
Thema:

zusätzliche IP Adressen

Die Seite wird geladen...

zusätzliche IP Adressen - Ähnliche Themen

  1. Qt-Bibliothek erhält LGPLv3 als zusätzliche Lizenzoption

    Qt-Bibliothek erhält LGPLv3 als zusätzliche Lizenzoption: Die C++-Klassenbibliothek Qt wird künftig nicht mehr unter der GPL stehen. Anstelle der GPLv3 setzen die Entwickler jetzt die LGPLv3, die...
  2. Zusätzliche Repos für Centos 7

    Zusätzliche Repos für Centos 7: Hallo Leute, versuche mich mal wieder bei Centos, weil sich Ubuntu und Debian auf meinem Notebook nicht wohlfühlen (hängt und hakt immer mal...
  3. Vorschlag für zusätzliche aktuellere Debian-Veröffentlichungen

    Vorschlag für zusätzliche aktuellere Debian-Veröffentlichungen: Der von Debian-Entwickler Joey Hess unterbreitete Vorschlag, wie der Abstand zwischen stabilen Debian-Versionen durch zusätzliche...
  4. Ubuntu plant zusätzliche Softwareupdates

    Ubuntu plant zusätzliche Softwareupdates: Ubuntu will es künftig einfacher machen, neue Anwendungen nach der Veröffentlichung der Distribution ins Paketdepot zu bekommen oder eine...
  5. Zusätzliche SCSI XP Platte einbinden!

    Zusätzliche SCSI XP Platte einbinden!: Hallo! Mein CentOS läuft soweit, nur möchte ich eine weiter SCSI Platte mit XP einbinden. Bisher habe ich die XP Platte nur in den Rechner wenn...