Verfügbare HDD Größe anpassen

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von kinjin, 26.09.2006.

  1. kinjin

    kinjin kinjin dot net

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hermeskeil
    Moin Moin,

    als erstes muss ich natürlich loswerden, das ich nicht so der Linux-Freak bin, wie sicherlich einige hier.
    Wir haben hier einen SuSe 10 mit Samba 3 laufen. Dort sind für die Abteilungen Shares angelegt. Und natürlich liegen die Home-Verzeichnisse dort.
    Auf dem Gerät sind noch 180 GB Frei, aber beim Laufwerk "Alle" meldet mir Windows dass das Laufwerk Voll ist!!!
    Wo kann man innerhalb Samba die Größe von Shares angeben, bzw. beschränken?

    Danke für Eure Hilfe!

    kinjin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schorsch312, 26.09.2006
    schorsch312

    schorsch312 Routinier

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    melde dich mal an dem Linux-Server (per ssh oder do ) an.
    gib den Befehl df -m ein und poste die Ausgabe.
    df steh für diskfree und zeigt den verfügbaren Plattenplatz der einzelnen Partitionen an.
    Gruß, Georg
     
  4. kinjin

    kinjin kinjin dot net

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hermeskeil
    Hi,

    das ist die Ausgabe:
    Code:
    idefix:~ # df -i
    Filesystem            Inodes   IUsed   IFree IUse% Mounted on
    /dev/sda2            6949600  227706 6721894    4% /
    tmpfs                 256280       2  256278    1% /dev/shm
    /dev/sda4            7749632   47640 7701992    1% /daten
    /dev/sda3            20987904  180391 20807513    1% /home
    kinjin
     
  5. #4 schorsch312, 26.09.2006
    schorsch312

    schorsch312 Routinier

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Du hast auf allen Platten noch genug Platz.
    Wohin verweist denn der Link des Laufwerks "Alle"?
    Gruß, Georg
     
  6. kinjin

    kinjin kinjin dot net

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hermeskeil
    So sieht die smb.conf in Bereich des LW ALLE aus:
    Code:
    [ALLE]
    	comment = Tauschverzeichnis
    	path = /daten/ALLE
    	read only = No
    	create mask = 0777
    	directory mask = 0777
    	guest ok = Yes
    Weißt also auf die sda4, die erst zu 1% belegt ist.
    Kann man in der smb.conf noch eine Größenangabe hinzufügen?

    kinjin
     
  7. #6 schorsch312, 26.09.2006
    schorsch312

    schorsch312 Routinier

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Kann es sein, dass du ein Groß/Kleinschreibproblem hast?
    Alle mal so und mal so ALLE.
    Die Sache mit der Größenangabe weiß ich nicht.
    Gruß, Georg
     
  8. kinjin

    kinjin kinjin dot net

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hermeskeil
    Hier sind die Laufwerk großgeschrieben, Lief ja nun auch seid 6 Monaten ohne Problem. Nur das nun das eine Laufwerk als Voll angezeigt wird,
    und bei den anderen steht noch 180 GB frei.

    Was kann ich noch tun?

    kinjin
     
  9. kinjin

    kinjin kinjin dot net

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hermeskeil
    Habe das Share gerade noch um max disk size erweitert
    Code:
    # Maximale Größe des Shares (Wert 0 heißt: keine Beschränkung)
    	max disk size =0
    rcsmb reload, aber keine Änderung!

    kinjin
     
  10. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    Diese Eintragung brauchst du nicht zu machen.
    Das ist ein "default-wert" ;)
    Mit max disk size =100 wird einem (Dos) Programm vorggaukelt,
    das die angeforderten 100 MB Speicherplatz existieren.
    Wenn allerdings solche Abfrage nicht kommt, steht der ganze Speicher der Partition zur Verfügung.
    Es wird zwar nicht daran liegen, aber startest du den NMB Dämon auch?

    rcsmb start / restart # SMB Dämon bietet File-Servives
    rcnmb start / restart # NMB Dämon bietet WINS Name-Services

    Beide Pakete werden in der Regel gemeinsam gestartet
    Beim Neustart solltest du dir natürlich sicher sein, dass nicht gerade Zugriffe erfolgen ;)

    Poste doch mal deine [global] von der smb.conf

    Gruß Lumpi
     
  11. kinjin

    kinjin kinjin dot net

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hermeskeil
    Hallo,

    der NMB Dämon läuft ebenfalls.

    Hier mal meine Global
    Code:
    [global]
    	workgroup = ATS
    	time server = Yes
    	unix extensions = Yes
    	encrypt passwords = Yes
    	security = user
    	#os level = 65
    	os level = 20
    	#maximale HDD Groesse nutzen
    	#max disk size = 0
    	syslog = 0
    	printing = CUPS
    	printcap name = CUPS
    	socket options = SO_KEEPALIVE IPTOS_LOWDELAY TCP_NODELAY
    	wins support = No
    	nt acl support = yes
    	veto files = /*.eml/*.nws/riched20.dll/*.{*}/
    	local master = yes
    	preferred master = yes
    	domain master = yes
    	domain logons = yes
    	server string = "xxxx.yy Server"
    
    	#logon home are for compatibility reason of Win95/98
    	#logon path = \\%L\homes\%u
    	#logon home = \\%L\homes\%u
    	logon drive = H:
    	logon script = scripts/%G.bat
    	#zusaetzliches laden von order fr user
    	#logon script = scripts/%U.bat
    	unix password sync = yes
    	admin users = @Techniker 
    	wins support = yes
    	passwd program = /usr/bin/passwd %u
    	add user script = /usr/sbin/useradd -g maschinen -c sambaclient -d /dev/null -s /bin/false %m$
    Danke,

    kinjin
     
  12. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    Bis auf [os level = 20] fällt mir jetzt nichts besonderes auf, was
    "falsch" sein könnte....
    Beim os level must du die "Hackordnung" anderer Server prüfen...

    Sichere dir mal seine smb.conf (!) und führe ein
    testparm /pfad/zu/samba/smb.conf durch.
    Dabei werden alle Eintragungen überprüft.
    (eventuel bekommst du ja dabei Hinweise auf Fehler)
    Diese Ausgabe kannst du dann in deine "neue" smb.conf eintragen.

    neustarten und schauen was passiert....

    Gruß Lumpi
     
  13. kinjin

    kinjin kinjin dot net

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hermeskeil
    Habe gerade meinen Ex-Kollegen angerufen, der hatte den Server damals aufgesetzt.
    Diesem Share war ne ganze Platte zugewiesen worden. Und diese Platte scheint voll zu sein.
    Ich habe nun mal ein paar Ordner mit Bildern heruntergenommen und lokal abgelegt. Nun habe ich mal wieder 2 GB Platz,
    und am Donnerstag kommt er vorbei und schaut nach.

    Danke noch,

    kinjin
     
  14. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    Dann wundert mich nur, das deine df-Ausgabe die Platte "ALLE" nicht anzeigt....
    Dann hätten wir es auch gewusst ;)

    Gruß Lumpi
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. kinjin

    kinjin kinjin dot net

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hermeskeil
    Ich weiß ja leide rauch nicht so genau darüber bescheid, aber ich denke das ich da noch einiges erzählt bekommen, wenn er dann mal hier war.

    kinjin
     
  17. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    oder mach mal ein df ohne parameter!

    Gruß Lumpi
     
Thema:

Verfügbare HDD Größe anpassen

Die Seite wird geladen...

Verfügbare HDD Größe anpassen - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server«, Teil 11

    Artikel: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server«, Teil 11: In diesem Artikel wird der hochverfügbare Server auf Corosync und Pacemaker umgestellt. Die virtuellen Maschinen werden über libvirt verwaltet,...
  2. Pro-Linux: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server« Teil 10 und Gewinner der

    Pro-Linux: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server« Teil 10 und Gewinner der: Pro-Linux präsentiert Ihnen heute den 10. Teil des Projektes »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server« und die Gewinner der Verlosung von Büchern...
  3. Pro-Linux: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server« Teil 9

    Pro-Linux: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server« Teil 9: Pro-Linux präsentiert Ihnen heute den 9. Teil des Projektes »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server«, in dem eine neue Heartbeat-Konfiguration in...
  4. Pro-Linux: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server« Teil 8

    Pro-Linux: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server« Teil 8: Pro-Linux präsentiert Ihnen heute den 8. Teil des Projektes »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server«, in dem KVM zum Einsatz kommt. Weiterlesen...
  5. Pro-Linux: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server« Teil 7

    Pro-Linux: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server« Teil 7: Pro-Linux präsentiert Ihnen heute den 7. Teil des Projektes »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server«. Weiterlesen...