usb-wlan stick avm / Installationsproblem

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Klausi, 11.08.2007.

  1. Klausi

    Klausi Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    was hab ich:
    opensuse 10.2
    Linux 2.6.18.8-0.5-default i686
    ndiswrapper hab ich schon installiert

    Problem:
    AVM-USB-Wlan-Stick Treiber (fwlanusb-1.00.00.tar.gz) zeigt bei Installation eine Fehlermeldung an!

    make: Entering directory `/home/robert/Programme/fritz/src'
    rm -f main.o driver.o tools.o lib.o buffers.o wext.o
    rm -f fwlanusb.o fwlanusb.ko
    make: Leaving directory `/home/robert/Programme/fritz/src'
    make: Entering directory `/home/robert/Programme/fritz/src'
    make -C /lib/modules/2.6.18.8-0.5-default/build SUBDIRS=/home/robert/Programme/fritz/src modules
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.18.8-0.5-obj/i386/default'
    make[1]: *** No rule to make target `modules'. Stop.
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.18.8-0.5-obj/i386/default'
    make: *** [fwlanusb.o] Error 2
    make: Leaving directory `/home/robert/Programme/fritz/src'
    make: Entering directory `/home/robert/Programme/fritz/src'
    cp: cannot stat `fwlanusb.ko': No such file or directory
    make: *** [install] Error 1
    make: Leaving directory `/home/robert/Programme/fritz/src'

    Ich sitze nun schon ziemlich lange an dem Problem und würde mich über jede Hilfe freuen.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pascal42, 11.08.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Warum nimmst du dann nicht ndiswrapper? Ich hab kürzlich nen AVM-Stick bei nem Kumpel von mir damit zum Laufen gebracht. der Linux-Treiber ist anscheinend nicht so toll.

    Nimm einfach den Windows-Treiber, entpacke ihn und führe dann das Kommando
    Code:
    ndiswrapper -i /pfad/zur/.ini-Datei/
    aus. Dann ein
    Code:
    modprobe ndiswrapper
    und der Stick sollte laufen.
     
  4. #3 Gast1, 11.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.10.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    http://opensuse.foehr-it.de/

    @Pascal42

    Wieso sollte man den Ndiswrapper nutzen, wenn es native Pakete gibt, die für seine Distribution nachgewiesenermassen funktionieren?

    Der Linuxtreiber funktioniert bei den meisten Usern ohne Probleme, sofern man keine 64Bit Installation hat, da _kann_ es nicht funktionieren.

    Und selbst wenn der Treiber Probleme machen sollte, so ist er trotzdem der _erste_ Versuch, den man unternehmen sollte und der Fehler hat 100%ig _nichts_ mit dem Treiber zu tun.

    Und wenn man schon auf ndiswrapper verweist, dann sollte man nicht solchen groben Unfug als "Anleitung" posten.

    Code:
    ndiswrapper -i /pfad/zur/.ini-Datei/
    *Kopfschüttel*

    @Threadersteller

    Und wenn Du schon von Hand rumbasteln willst, dann solltest Du die "Liesmich.html" beim Wort nehmen und sie auch LESEN, denn dann wäre der obige Fehler nicht aufgetaucht.

    Da fehlen eindeutig die Kernelquellen, das wird aber in der Datei ausdrücklich erwähnt.

    Oder mal bei einer Fehlermeldung Tante Google verwenden?

    Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 1.770.000 für make[1]: *** No rule to make target `modules'. Stop.

    Aber eigentlich ist dieses Gebastel von Hand eh unnötig, dazu siehe oben verlinkter Thread.

    Greetz,

    RM
     
  5. #4 Pascal42, 11.08.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Weil es bei mir eben nicht funktioniert hat, und zwar mit installierten Kernelquellen. Das Problem war
    Und auch bei installiertem Treiber hab ich gelesen, daß es Stabilitätsprobleme geben soll.
     
  6. Gast1

    Gast1 Guest

    Ach so, und weil Du nicht in der Lage warst, den Treiber richtig zu installieren ist der und nicht der Anwender schuld?

    Code:
    cd fritz/src/
    
    make 
    
    if ! test -d /tmp/lib/fritz/; then mkdir -p /tmp/lib/fritz/; fi
    make -C /lib/modules/2.6.22.2-ccj52-default/build SUBDIRS=/usr/src/packages/SOURCES/fritz/src modules
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.22.2-ccj52-obj/i386/default'
    make -C ../../../linux-2.6.22.2-ccj52 O=../linux-2.6.22.2-ccj52-obj/i386/default modules
      CC [M]  /usr/src/packages/SOURCES/fritz/src/main.o
      CC [M]  /usr/src/packages/SOURCES/fritz/src/driver.o
      CC [M]  /usr/src/packages/SOURCES/fritz/src/tools.o
      CC [M]  /usr/src/packages/SOURCES/fritz/src/lib.o
      CC [M]  /usr/src/packages/SOURCES/fritz/src/buffers.o
      CC [M]  /usr/src/packages/SOURCES/fritz/src/wext.o
      LD [M]  /usr/src/packages/SOURCES/fritz/src/fwlanusb.o
      Building modules, stage 2.
      MODPOST 1 modules
    WARNING: modpost: GPL-incompatible module fwlanusb.ko uses future GPL-only symbol 'usb_deregister'
    WARNING: modpost: GPL-incompatible module fwlanusb.ko uses future GPL-only symbol 'usb_register_driver'
      CC      /usr/src/packages/SOURCES/fritz/src/fwlanusb.mod.o
      LD [M]  /usr/src/packages/SOURCES/fritz/src/fwlanusb.ko
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.22.2-ccj52-obj/i386/default'
    Where's the Problem?

    Und zu den Stabilitätsproblemen hast Du mir sicher auch irgendwelche Links, oder?

    Greetz,

    RM
     
  7. Klausi

    Klausi Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du: fwlanusb-1.00.00-rm.0.src.rpm?

    Sorry, ich bin noch nen Anfänger. Bitte nett böse sein. Die obige rpm hat nich gefunzt. Oder meinst du: rt2500-cvs-kmp-default-2007080507_2.6.18.8_0.5-rm. Ich seh da nich ganz durch.

    Danke
     
  8. #7 Gast1, 11.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.10.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Nein, das meine ich nicht.

    Ich sagte bereits, lies den Thread, auch (oder besonders) den letzten Beitrag.

    Das src.rpm ist zum selbst bauen, Du brauchst das fertige kmp-default Paket.

    Greetz,

    RM
     
  9. Klausi

    Klausi Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetzt folgendes installiert:

    rt2500-cvs-kmp-default-2007080507_2.6.18.8_0.5-rm

    Bin ich jetzt fertig oder muss ich noch irgendwo was einstellen?
     
  10. #9 Gast1, 11.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.08.2007
    Gast1

    Gast1 Guest

    [ ] Du kannst lesen.

    Und vorlesen werde ich Dir sicher nicht.

    Letzter Tipp:

    Das Paket, was Du selbst installieren wolltest, heisst fwlanusb, nun denk mal etwas logisch nach.

    Nachtrag:

    http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=82008&highlight=fwlanusb

    Da steht alles drin (und der TE dort hat sich ähnlich geschickt bei der Findung des passenden Paketes angestellt), den Rest bekommst Du dann sicher alleine hin.

    Der Dateiname des Paketes hat sich nicht geändert, wohl aber die Version, aber das hätte man auch alles in dem schon verlinkten Thread gefunden.

    Ich klink mich hier aus, das Ding funktioniert, der Treiber ist verfügbar und Anleitungen gibts auch genügend.

    Dann noch viel Erfolg.

    Greetz,

    RM
     
  11. Klausi

    Klausi Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Habs hinbekommen! Muss nur noch den Leightweight Resolver Daemon installieren.

    Ohne deine Hilfe wäre ich nicht soweit gekommen. Vielen vielen Dank!!!
     
  12. trikor

    trikor Eroberer

    Dabei seit:
    29.04.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe den gleichen Stick und die gleiche Software unter openSuse 10.3 (2.6.22.5-31) installiert.
    Bei der Installation macht er allerdings den gleichen Fehler wie bei Klausi. Aber an der Version kanns doch nicht liegen, oder?
     
  13. #12 ichunix, 15.05.2008
    ichunix

    ichunix Guest

    Ich hab den auch unter Suse 10.3 laufen, installiere die im LIESMICH angegebenen Pakete (kernel-source ist wichtig, sowie die Compiler)
     
  14. #13 trikor, 15.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2008
    trikor

    trikor Eroberer

    Dabei seit:
    29.04.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Wo finde ich denn die Pakete? Und wie heißen die Pakete genau?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Yogibaer, 15.05.2008
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Übrigens trikor,
    Du könntest ruhig auf den thread im Suse/opensuseTeil hinweisen, bei dem es um das gleiche Thema geht und immer noch Fragen offen sind.
    http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=37355

    Oder hast Du dort keine Hilfe gefunden?

    Gruß
    Yogibaer
     
  17. trikor

    trikor Eroberer

    Dabei seit:
    29.04.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hi Yogibaer,

    leider bin ich mit dem rt73 auch noch nicht weitergekommen. Deshalb wollt ich es mal mit nem fritz versuchen. Das sollte so einfach sein.

    bei dem rt73 hab ich als wlan gerät auch immernoch rt73usb drin stehen. irgendwie krieg ich das mit der treiberinstallation nicht so richtig hin.
     
Thema:

usb-wlan stick avm / Installationsproblem

Die Seite wird geladen...

usb-wlan stick avm / Installationsproblem - Ähnliche Themen

  1. wie ist der richtige umgang mit usb-wlan-sticks?(ubuntu)

    wie ist der richtige umgang mit usb-wlan-sticks?(ubuntu): hallo ich habe ein problem mit meinen usb wlan-stick... ich möchte dehn stick nur dann benutzen wenn ich dehn brauche. das problem ist wenn ich...
  2. USB-WLAN Stick hat keine MAC Adresse

    USB-WLAN Stick hat keine MAC Adresse: Hallo, wenn ich meinen Stick an den USB Anschluss anstecke bekomme ich das Gerät unter ifconfig als eth1 angezeigt, allerdings ohne MAC...
  3. USB-WLAN Stick D-Link DWL-122 und FreeBSD

    USB-WLAN Stick D-Link DWL-122 und FreeBSD: Hi! kann mir jemand helfen einen USB-WLAN Stick D-Link DWL-122 unter FreeBSD zum laufen zu bringen. Konnte bisher nirgends einträge finden....
  4. Warum ist USB-Wlan Support so mager

    Warum ist USB-Wlan Support so mager: Hallo Linuxfreunde, Warum ist es eigentlich so, dass die USB-Wlan-Karten von Linux so schlecht unterstützt werden? Madwifi unterstützt überhaupt...
  5. Atheros USB-Wlan läuft nicht.

    Atheros USB-Wlan läuft nicht.: Hallo. Zunächst das Wichtige: SuSe 10.0 USB-Wlan Stick mit Atheros Chipsatz ndiswrapper 1.7 wpa_supplicant madwifi Zum Problem: Der...