routing

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von mascera, 29.05.2004.

  1. #1 mascera, 29.05.2004
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2004
    mascera

    mascera Eroberer

    Dabei seit:
    15.01.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen.,
    folgendes Problem,
    Ich habe als router ein Debian PC,
    als Server ein Mandrake PC
    Als Client Windows 2000

    Im Router
    Eine DSL karte und eine realtek 8029 (10er) mit der ip 192.168.1.1

    Im Server eine DSL karte (100er) Realtek 8139 192.168.10.1
    und eine realtek 8029 (10er) 192.168.1.2

    Im Client eine Realtek 8139 (100) 192.168.10.2

    Ich kann den server wunderbar anpingen.
    Komme aber nur über den squid,der sich auf dem server befindet im Internet.
    Wie kann ich vorgehen, das, wenn ich vom client über den Server und über den router ins internet gehen will bzw direkt ohne proxy ?
    Dh, wenn ich zb den webmin auf 192.168.10.1:1000 aufrufe,
    kann ich diesen erreichen.
    Allerdings wenn ich auf dem Router den Webmin mit 192.168.1.1:1000 aufrufen will,findet der Browser den nicht.
    weiß jemand ein rat,wie und wo ich irgendein routing oder sonstwas eingeben muß ?
    Besten dank im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rup

    rup Haudegen

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Versuchs mal ipmasq (apt-get install ipmasq)

    Doku:
    http://www.bbassett.net/ipmasq/manual/index.html#contents

    oder mit einem Skript:

    Code:
    #!/bin/bash
    echo "Achtung heute ist Tag der offenen Tuer "
    iptables -F
    iptables -t nat -F
    iptables -X
    iptables -P INPUT ACCEPT
    iptables -P OUTPUT ACCEPT
    iptables -P FORWARD ACCEPT
    
    echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward     # IP-Forwarding aktivieren
    
    PPP=ppp+
    iptables -t nat -A POSTROUTING -o $PPP -j MASQUERADE
    
    ACHTUNG! Das Skript ist nur ein Beispiel zum testen, es oeffnet alle Ports deines Routers.
    Ein FW Skript sollte natuerlich erst alles verwerfen (DROP) und Ports nur bei Bedarf oeffnen.

    Info, Doku:
    http://www.netfilter.org/documentation/
     
  4. #3 mascera, 31.05.2004
    mascera

    mascera Eroberer

    Dabei seit:
    15.01.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Superspitzen**** :)

    Es hat geklappt. Lag am Masquerading.

    Besten dank.
     
Thema:

routing

Die Seite wird geladen...

routing - Ähnliche Themen

  1. Routing 2 Subnetze (WLAN und ETH)

    Routing 2 Subnetze (WLAN und ETH): Hallo, hoffe ich bin hier richtig. Ich habe ein Raspberry Pi welcher als WLAN-Accesspoint dient. Dabei sehen die Interfaces wie folgt aus: wlan1...
  2. CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot

    CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot: Hallo zusammen Ich möchte unseren existierenden SFTP Server durch einen neuen Server mit CentOS 7 ersetzen. Da der Server einerseits direkt via...
  3. Debian Routing Problem

    Debian Routing Problem: Liebes Forum, ich versuche über einen Debian Server eine pppoe Verbindung im Lan bereitzustellen, leider bekomme ich auf den Clients immer nur...
  4. Routing mehrere Netzwerkkarten

    Routing mehrere Netzwerkkarten: Guten Abend, nach dem ich das Problem mit dem SIP und der Firewall gelöst habe, stehe ich vor dem Problem mit dem Routing. Der Gateway hat jetzt...
  5. ipv6 Routingtabelle füllt sich mit besuchten Internetseiten

    ipv6 Routingtabelle füllt sich mit besuchten Internetseiten: Hi, ich habe mir einen ipv6 Router gebastelt. Dieser tunnelt über tunnelbroker.net und übergibt das prefix mit radvd an mein Netzwerk. Dies...