platte partionieren ja/nein

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von traster, 20.07.2004.

  1. #1 traster, 20.07.2004
    traster

    traster Routinier

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    mein endschluss ist nun dahin gegangen das ich mich von windows komplett trennen möchte
    jetzt meine frage ich habe eine 120 gb festplatte und wollte dies komplett für linux nutzen
    ist es ratsam bei der installation die festplatte aufzu teielen oder partitionen zu erstelln auch wenn man genau weiss das man kein anderes bs drauf machen will ausser linux ?
    unter win war es immer so das ich die platte aufgeteilt hatte in c,d,e c=bs d=meine daten e=programme das hab ich aber nur aus den gründen gemacht
    1. bs neuinstallation (windows musste ich nach ca. halben jahr neuinstallieren damit es wieder schnell ist)
    2. der zugriff auf die fesplatte unter windows war dann etwas schneller
    3. die fp e und d blieben vom bs weitesgehent verschont (also ich musste nach bs neuinst. nicht alles neu draufspielen)
    4. man braucht ja keine besonderen rechte um dateien zu kopieren und und und
    so sind diese punkte unter linux auch noch wichtig ? oder kann man in "strichen die gesammten 120 gb benutzen um linux zu installieren ?
    noch was zu mir:
    1. ich benutzte suse 9.1 und mit ganzer platten installation meine ich im installmenue die forgegebenen einstellungen für Gesammte Festplatte (also klar ist mir das schon mit swap usw das brauch ich ja schon)
    2. ich möchte auch nicht die möglichkeit haben auf der hd jemal wieder win zu installieren weder zu testzwecken oder für prg die es unter linux nicht / noch nicht gibt (das fummel ich mir alles unter linux hin bis es geht)
    sollte es doch ratsam sein mehrere partitionen zu erstellen dann bitte warum genau und ganz wichtig wie man das bei der installation macht !
    mfg traster
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 20.07.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    gratuliere zu deinem entschluß ... ist zu begrüßen.

    also ich würde / habe die platte so aufteilen (partitionieren):
    - swap -> 2 GB ( warum auch immer ... alte schule 2 x RAM ;) )
    - /boot -> ca. 150MB -> grund: vereinfachtes backup des linux-boot-anteils (kernel, grub u.s.w)
    - /home -> ca. 5 GB -> grund: vereinfachtes backup / re-install
    - /Daten -> ca. 50G -> für downloads / iso's / u.s.w
    - / -> ca. 20G -> Linux-Installation

    für mich hats den vorteil das ich bei einer evtl. neuinstallation nur /boot und / platt machen muss. meine daten (/daten) und persönlichen einstellung (/home) bleiben unberührt.

    da du nen stück mehr platz hast kannst ja etwas großzügiger sein :]
    bedenke aber das sich im falle von reiserfs das filesystem auch nachträglich größer machen kann.
     
  4. #3 traster, 20.07.2004
    traster

    traster Routinier

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    also ist es doch von vorteil /home /platte zuerstellen
    wenn man linux doch mal neuinstallieren muss können die partionen erhalten bleiben (geht das von alleine erkennt linux bei neuinstallation das es da schon was gibt ?)
    ok und wie erstelle ich das (oder hab ich bei suse neuinstallation deine angaben zu über nehmen (nur mkit anderen werten)
    muss ich dabei irgendwas beachten (boot swap primär oderso)
    sorry aber ich kenne bis jetzt nur partion magic unter win oder fdisk
    mfg traster
     
  5. #4 damager, 20.07.2004
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    fdisk ist ja schon mal nicht schlecht :] mit ihm kannst du es VOR der installation schon machen ... achte auf die partitionstypen (82 und 83).

    du kannst aber bei der installation von suse 9.1 (bei anderen linux distros auch) eigene vorgaben machen.
    [​IMG]
    einzustellen unter punkt "Partitionierun" (siehe screenshot).
    du solltest halt nicht vergessen das du pro platte ja nur 4 primäre partitionen machen kannst....aber das weisst ja sicher ;)

    bei einer reinstallationen musst du bei der partitionieren von suse auch "nach eigenen vorgaben" partitionieren und ihm an dieser stelle die "alte" /home partition ohen formatieren anhängen. automatisch wird er sie nicht als /home erkennen.

    soweit klar?
     
  6. etuli

    etuli Betrunken

    Dabei seit:
    12.04.2003
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    fdisk hast du unter linux in /sbin/fdisk

    Trotzdem halte ich es nicht fuer notwendig die Platte zu partitionieren. Eine neuinstallation muss es unter linux nicht geben, weil du einfach die teile austauschen kannst. Unter windows installieren viele ihr System neu, weil der windows ordner, oder die registry vollgemuellt sind. Sowas gibt es unter linux jedoch nicht, und deshalb wirst du auch auf keine notwendigkeit stossen, linux neu zu installieren.

    Zerschiesst du das system lassen sich die defekten Teile fuer gewoehnlich auch ersetzen. Entweder kernel, xserver, libc, oder sonstwas. Also alles kein Problem.

    mfg
     
  7. #6 damager, 20.07.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    @etuli: klar, alles ne sache des skills :D
    böse zungen würden behaupten das dies auch mit windoof geht ... *löl*
     
  8. hinne

    hinne Anarchitekt

    Dabei seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Delmenhorst, Niedersachen
    Ich würde vorschlagen du nimmt:
    ca 100MB > /boot
    je nach ram(ca doppelt soviel) > /swap
    rest > /

    so hab ichs immer gemacht mit 1 OS und hat sich recht gut bewährt.
    Ein recht einfaches Tool zum Partitionieren ist cfdisk. Sehr benutzerfreundlich
     
  9. #8 traster, 20.07.2004
    traster

    traster Routinier

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    ok ich lese nochmal und denke mir was
    danke für die aufklärung und die schnellen antworten
    mfg traster


    --------closed--------
     
  10. #9 damager, 20.07.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    möchtest du wohl gerne ha :D :sly:
     
  11. #10 traster, 20.07.2004
    traster

    traster Routinier

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    ja sorry finde das irgendwie besser wenn ich meinen erföffneten thread schliessen könnte
    daran kann man dann auch sehen das die frage beantwortet wäre
    noch schöner wäre es noch wenn ich es als problem gelöst makieren könnte und dann extra eine rubrik wäre wo nur geschlossene und problem gelöst threads drinn stehen dann macht die such funktion doppelt soviel spass ;-)
    mfg traster
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 redlabour, 20.07.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
  14. #12 Atomara, 22.07.2004
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2004
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    also ich würde auch generell das partitionieren unter linux empfehlen , du kannst immer mal dein dateisystem zerschießen und dann ist der Ärger groß

    Deshalb lässt sich auch nicht pauschal sagen , partitionieren ist unwichtig , es ist immer wichtig


    als gui kannst du qtparted nehmen , das ist etwas instabil aber sollte seinen zweck für dich erfüllen.


    die sache mit der /daten , ist eine gute idee , werde mein system nun auch so umbauen
     
Thema:

platte partionieren ja/nein

Die Seite wird geladen...

platte partionieren ja/nein - Ähnliche Themen

  1. Festplatte wie sinnvoll partionieren?

    Festplatte wie sinnvoll partionieren?: Hallo, ich bekomme jetzt mein neues Laptop und moechte Slackware und Win XP Pro installieren! Der Laptop hat 30 GB Festplatte, wie...
  2. Festplatte auf SD Karte umziehen

    Festplatte auf SD Karte umziehen: Hi zusammen, ich habe einen alten Laptop zum Server umfunktioniert. habe bei der Installation von CentOS bzw. der Partitionierung die...
  3. Western Digital widmet dem Raspberry Pi eine eigene Festplatte

    Western Digital widmet dem Raspberry Pi eine eigene Festplatte: Der Festplattenhersteller Western Digital (WD) gibt die Verfügbarkeit einer 314 GByte großen Festplatte für den Raspberry Pi bekannt. Weiterlesen...
  4. dd schneller platte befüllen

    dd schneller platte befüllen: Moin, folgendes: Ich bin gerade dabei ne quasi wiedergefunde platte mit dd voll zu schreiben, halt pending sektors (11) die ich mal anfassen...
  5. Festplatte wird nicht erkannt

    Festplatte wird nicht erkannt: Hallo, ich habe auf meinem HTPC (Mainboard IOM330-ITX von Zotac) XBMCbuntu installiert, das ist ein Lubuntu mit XBMC als HTPC-Oberfläche. Das...