Partitionierungsplan für Serversystem, so ok?

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von feiz, 15.10.2010.

  1. feiz

    feiz Eroberer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hi.

    Hier mal ein Partitionierungsplan für ein Serversystem (file+webserver). Würdet ihr da was anders machen?

    Festplatten: Speicher Raid Verwendung
    SDA1/SDB1: Ca 1 GB RAID 1 Swap 2GB
    SDA2/SDB2 Ca 40 GB RAID 0 System
    SDA3/SDB3 ca 450 GB RAID 0 /home und Userdaten
    SDA4/SDB4 ca 5 GB RAID 1 Zwischenspeicher

    SDC1: 480 GB Backup (Backup wird zusätzlich noch extern gespeichert)
    SDC2: 10 GB Recovery Linux

    Legt man den Swap besser an den Anfang oder das Ende der Festplatte?
    Sollte ich eine /boot Partition machen oder nicht?

    Was meint ihr zu diesem Partitionierungsplan?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 15.10.2010
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    1. separate /boot
    2. separate /var
    3. separate /srv
    4. separate /home

    Dann weder raid1 , erst recht kein raid0
    ich würde für beide raidlevel lvm2 nehmen

    Als FS nehem ich für sowa jfs, aber man kann nat. ext4, xfs oder wer kerne hardcore mag btrfs nehmen.

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 HeadCrash, 15.10.2010
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Abend,

    also ein reines RAID0 würd ich in einem Server höchst ungern verwenden. Ein Hardware RAID je nach Anzahl der Platten als Raid 1 oder 5. Darauf ein lvm und die Partitionierung so wie schwedenmann das vorgeschlagen hat, allerdings eventuell noch mit einer eigenen Partition für /tmp, damit niemand einfach so das root-FS vollmüllen kann.

    mfg
    HeadCrash
     
  5. feiz

    feiz Eroberer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0

    Also ich hatte Raid 0 nur für Swap und für Temp vorgesehen.
    Die anderen Partitionen wollte ich mit Raid 1 machen.

    Es handelt sich übrigens um ein reines Softwareraid, dass ich mit mdadm erstelle.

    Wie groß sollte man die einzelnen Partitionen machen?
    Wieviel für Swap (bei 4 GB Ram), System, boot, var, srv nehmen? Und home den rest dann, oder nochmal ne extra Datenpartition?


    mfg
     
  6. #5 HeadCrash, 15.10.2010
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Grade mal ein bisschen gegoogelt. Ich denke schwedenmann wollte auf die mirror-Funktion von lvm2 aufmerksam machen (mal auf meine damit mal spielen liste setzen). Würde sagen, sda1 + sdb1 mit 100-500 MB für /boot. Den Rest von sda und sdb in eine Partiton und darauf LVM + lvm mirror aufgebaut.

    Zur Größe der Filesysteme, kommt darauf an wo deine Daten liegen sollen und was du alles an Software installieren willst. Ich häng hier jetzt mal als Ansatzpunkt eine Übersicht meines Webservers rein. Ist ein Debian Lenny ohne graphische Oberfläche mit apache, mysql und ein bisschen anderes Kleinzeug.
    Code:
    Dateisystem          Größe Benut  Verf Ben% Eingehängt auf
    /dev/sda2             957M  167M  791M  18% /
    /dev/sda1              95M   68M   27M  72% /boot
    /dev/mapper/system-home   976M  105M  872M  11% /home
    /dev/mapper/system-srv          2,0G  265M  1,7G  14% /srv                # Wiki + diverse kleine Bastelseiten
    /dev/mapper/system-tmp        488M   33M  456M   7% /tmp
    /dev/mapper/system-usr        1,5G  964M  525M  65% /usr
    /dev/mapper/system-var      976M  631M  346M  65% /var                 # Logs / MySQL-Datenbanken
    
    Eventuell auch einfach erst mal das System mit allen Paketen die du willst installiern, schauen wieviel Platz wo verbraucht wird und dann mit diesem Wissen als Richtwerte das ganze System anständig aufsetzen.

    mfg
    HeadCrash
     
  7. feiz

    feiz Eroberer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hi.

    Das mit dem LVM - lvm Mirror muss ich mir auch mal ansehen.

    Ich habs momentan jetzt mal so gemacht:

    Code:
    # FSTAB
    #
    # file system   mount point     type    options         dump    pass
    
    /dev/md1        /               ext3    defaults        1       1
    /dev/md2        /home           ext3    rw,nosuid,nodev 0       2
    /dev/md3        /tmp            ext3    rw,nosuid,nodev 0       0
    
    /dev/md0        none            swap    sw              0       0
    proc            /proc           proc    defaults        0       0
    
    #/dev/fd0         /media/floppy auto    noauto,rw,sync,user,exec 0     0
    #/dev/cdrom       /media/cdrom  iso9660 noauto,ro,user,exec      0     0
    
    
    Swap 2 GB groß, System 50 GB, tmp 10 GB, Rest nach home.

    Aber da ist noch nicht aller Tage Abend, ich werde mit Sicherheit alles nochmal ändern.
    Ich installiere jetzt erst mal und schaue, was var, usr usw bei mir dann brauchen. Dann mache ich für die extra Partitionen.
    Außerdem schaue ich mir diese LVM Sache mal genauer an. Kenne bisher nur mdadm Raids :think:
    Ich hab mich über LVM mal kurz eingelesen, hört sich interessant an. Vielleicht steige ich dann auf LVM / LVM Mirror um.

    Grüße
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 saeckereier, 16.10.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Grundsätzlich würde ich dazu raten LVM oder EVMS zu verwenden und eine große Partition zu RAIDen. das ist wesentlich flexibler. Du hast zur Hardware nix geschrieben, vielleicht braucht es ja gar kein SWAP?
     
  10. feiz

    feiz Eroberer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hi.
    Hardware: AMD Dualcore 2,6 GHz, 500 GB Festplatten, 4 GB Ram.

    Aber ich habe mich mal eingelesen, ich werde wohl nicht länger mit mdadm und festen Raid Partitionen arbeiten.

    Habe mein mit mdadm aufgebautes, Raid basiertes System schon wieder platt gemacht, um mal LVM zu testen.

    Ich werde wahrscheinlich LVM nutzen und dynamische Partitionen machen.

    Momentan habe ich es so:

    2x1 GB Swap auf beiden Platten, Ohne Raid.
    2x ca 130 MB Boot, Ohne Raid, aber in manueller Kopie auch auf sdb, damit man auch von sdb booten könnte.

    100 GB System, Entweder direkt mit LVM, oder halt ein Softwareraid mit mdadm und darauf aufgesetztem LVM

    Rest für Daten, genauso aufgebaut.

    Der Vorteil von LVM ist, dass man die Partitionsgrößen nachträglich sehr einfach ändern kann.
     
Thema:

Partitionierungsplan für Serversystem, so ok?

Die Seite wird geladen...

Partitionierungsplan für Serversystem, so ok? - Ähnliche Themen

  1. SAMBA für Windows10 Domäne einrichten

    SAMBA für Windows10 Domäne einrichten: Hallo, ich habe letztes Wochenende verzweifelt versucht, Samba auf meinem Server einzurichten, daher versuche ich aktuell meinen Fehler zu...
  2. Empfehlung für Server Distribution

    Empfehlung für Server Distribution: Hallo, ich habe hier zu Hause einen kleinen Heimserver, auf welchem ich ein paar Daten für den Zugriff im Haus, einen kleinen Web Service für...
  3. Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten

    Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten: Hallo, ich habe 2 Problemchen. Ich kann nichts mehr installieren. Ich brauche aber unbedingt ein Brenn-Programm. Ein schönen Partitionierer usw....
  4. Welche Distri für Programming from the Ground Up

    Welche Distri für Programming from the Ground Up: Hallo! Ich möchter gerne das Buch Programming from the Ground Up durcharbeiten. savannah_nongnu_org/projects/pgubook/ Da geht es um Programmieren...
  5. Zeichen an Zeilenanfang für bestimmten Zeilenbereich einfügen

    Zeichen an Zeilenanfang für bestimmten Zeilenbereich einfügen: Hallo, ich würde gerne in einem Textdokument, z.B. von Zeile 10 - 18, an den Zeilenanfang ein # einfügen. Habe mir schon diverse Seiten zu SED...