packetquellen verwaltung

Dieses Thema im Forum "Mandriva" wurde erstellt von funnydanny, 21.09.2003.

  1. #1 funnydanny, 21.09.2003
    funnydanny

    funnydanny Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich habe irgendwie die packetquellenverwaltung meines mandrake 9.1 durcheinander gebracht. die installations cds tauchen nicht mehr darin auf.

    kann mir jemand sagen was ich da eintragen muß, damit mein system wieder weis das es die mandrake cds gibt? (also was muß da unter wechselmedium stehen? hab mir die 3 cds ausm netz gezogen und im nachhinein noch cd4 mit handbuch etc.)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Im Kontrollzentrum unter URPMI Quellen oder so kannst dir die im Nachhinein wieder dazutun ..

    -PS hab Mandrake schon seit langer Zeit net mehr deshalb bin ich etwas ungenau was die Menüs usw. betrifft -
     
  4. #3 funnydanny, 21.09.2003
    funnydanny

    funnydanny Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    thx :finger:
     
  5. #4 redlabour, 17.11.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Ok - ich stelle fest unsere Suchfunktion funktioniert wunderbar ! :]

    Die gleich Frage quält mich auch gerade zur 9.2 .

    Ich habe die DownloadEdition installiert (3 ISO's) möchte jetzt aber statt den 3 ISO's meine 9.2 Powerpack-DVD als Quelle angeben.

    Kann also jemand mal aufzeigen was ich im MDK Kontrollzentrum in der Quellenverwaltung exakt eintragen muss ?

    Der Pfad ist mir auch unklar.

    Gibt es den Pfad Applications der aber keine Listendatei enthält und der MDK/RPMS Pfad enthält gleich 5 Listendateien.
    Meine mich aber erinnern zu können das bei einer reinen DVD Installation auch nur eine Liste benötigt wird. Welche ist also die richtige ?
    Ebenso für die PLF-Erweiterungs CD zu MDK (wer sie nicht kennt s. Portalnews !) .

    Also - weiss jemand das ganze explizit und kann mal ein Mini-How-To posten ? :help:
     
  6. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
    Ich weis es nicht mehr ganz genau, da ich schon einge Zeit kein mdk mehr nutze.
    Du musst glaube ich nur den den root der cd angeben, also wenn die dvd unter /mnt/dvd ist, reicht es das im urpmi anzugeben.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ottix

    ottix www.tux-net.ch

    Dabei seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ch tg
  9. #7 redlabour, 27.12.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Klappt nun alles wunderbar !

    CD rein.
    In der Quellenverwaltung nur /mnt/cdrom angeben und er liest sie ein ! ;)
     
Thema:

packetquellen verwaltung

Die Seite wird geladen...

packetquellen verwaltung - Ähnliche Themen

  1. Debian Each Packetquellen hinzufügen Frage

    Debian Each Packetquellen hinzufügen Frage: Guten Tag Ich habe mir grade auf meinem zweiten Rechner Debian installiert. Habe aber keine grafische Oberfläche weil der X-Server nicht...
  2. Packetquellen gesucht

    Packetquellen gesucht: Hallo Nach meinem Umstieg von Ubuntu zu Debian fehlen mir noch einige Programme. Zum Beispiel Nemiver und unrar. Frage gibt es offizielle...
  3. Rechteverwaltung

    Rechteverwaltung: Hallo, mein Problem: ich habe eine Samba-Freigabe, die ich unter Windows nutzen lassen will. In der Freigabe habe ich einen Ordner BEISPIEL, in...
  4. Qubes OS 3.1 mit vereinfachter Systemverwaltung

    Qubes OS 3.1 mit vereinfachter Systemverwaltung: Qubes OS isoliert mit Hilfe von Xen das stark abgesicherte Grundsystem von den Anwendungen, die in virtuellen Maschinen laufen. Die jetzt...
  5. Italienische Militärverwaltung setzt auf LibreOffice

    Italienische Militärverwaltung setzt auf LibreOffice: Wie das LibreOffice-Projekt bekannt gab, wird die italienische Militärverwaltung ihre knapp 150.000 Desktop-Rechner auf LibreOffice umstellen....