Opensuse 10.3 und XFCE

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von rwkraemer, 19.02.2008.

  1. #1 rwkraemer, 19.02.2008
    rwkraemer

    rwkraemer Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe Opensuse 10.3 und XFCE installiert und dabei einige kleinere Probleme. Zunächst erscheint das Network-Manager-Applet bei mir zweimal in der oberen Leiste. Es wollte zunächst nicht starten und ich habe es dann in Autostart eingetragen. Als ich einige XFCE-Packete nachinstallierte, war es plötzlich zweimal da. Ich habe den Autostarteintrag gelöscht, aber das Problem besteht noch immer. Das zweite Problem ist Yast2. Die Links im XFCE-Menue starten Yast2 ohne Root-Passwort. Ich habe nun einen Icon gesetzt, wo ich Yast2 mit Root-Passwort starten kann, bin aber mit diesem Workaround nicht recht glücklich. Gibt es eigentlich Aussicht, das XFCE bei Opensuse 11.0 etwas besser integriert wird?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Opensuse 10.3 und XFCE

Die Seite wird geladen...

Opensuse 10.3 und XFCE - Ähnliche Themen

  1. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  2. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  3. OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed

    OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed: OpenSuse bietet zwei neue Images an, die die neuesten KDE-Pakete aus den Git-Repositories enthalten. Die Images basieren auf den Varianten Leap...
  4. Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase

    Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase: Version 13.1 der Linux-Distribution Opensuse hat jetzt das Ende ihrer regulären Lebensdauer erreicht. Doch im Rahmen des Evergreen-Projektes wird...
  5. Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar

    Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar: In den öffentlichen Clouds von Amazon, Google und Microsoft stehen ab sofort virtuelle Maschinen mit Opensuse Leap 42.1 zur Verfügung. Weiterlesen...