Netzwerk lahm...

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von El_Mariachi, 11.12.2003.

  1. #1 El_Mariachi, 11.12.2003
    El_Mariachi

    El_Mariachi Der Musiker

    Dabei seit:
    07.12.2003
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich - Augsburg
    Hi!
    Habe folgendes Problem:

    In meinem Samba Server steckt eine 3com Etherlink XL 10/100 Mbit Netzwerkkarte. Leider bekomme ich nur einen 10 Mbit link auf dem Switch. Das Netzwerkkabel habe ich mehrfach getauscht, doch ohne erfolg. Wenn ich die ifconfig zu eth0 aufrufe bekomme ich eine extrem hohe zahl an Kollisionen:

    SambaServer:/etc/sysconfig/network # ifconfig eth0
    eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:10:5A: D7:F0:77
    inet addr:192.168.0.10 Bcast:192.168.0.255 Mask:255.255.255.0
    inet6 addr: fe80::210:5aff:fed7:f077/64 Scope:Link
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:1432533 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:1025118 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:70
    collisions:114820 txqueuelen:100
    RX bytes:1752420234 (1671.2 Mb) TX bytes:115198744 (109.8 Mb)
    Interrupt:12 Base address:0xec00


    Die selbe Netzwerkkarte läuft in meinem Win XP PC mit 100 MBit.

    Gibt es eine Möglichkeit, die Netzwerkgeschwindigkeit unter SuSE Linux 8.2 einzustellen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 El_Mariachi, 13.12.2003
    El_Mariachi

    El_Mariachi Der Musiker

    Dabei seit:
    07.12.2003
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich - Augsburg
    keiner?
     
  4. Moritz

    Moritz Life is hard and so am I

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Habe auch ne paar 3Com 3C905TX-B/C und keine Probleme.
    Was sagt denn der Kernel zu Deiner Karte?
    dmesg sagt bei mir folgendes:
    Code:
    3c59x: Donald Becker and others. [url]www.scyld.com/network/vortex.html[/url]
    See Documentation/networking/vortex.txt
    01:07.0: 3Com PCI 3c905C Tornado at 0xd000. Vers LK1.1.18-ac
     00:04:75:81:ae:22, IRQ 11
      product code 5357 rev 00.12 date 11-15-01
      Internal config register is 1800000, transceivers 0xa.
      8K byte-wide RAM 5:3 Rx:Tx split, autoselect/Autonegotiate interface.
      MII transceiver found at address 24, status 786d.
      Enabling bus-master transmits and whole-frame receives.
    01:07.0: scatter/gather enabled. h/w checksums enabled
    P.S: Du erwartest aber auch schnell Hilfe... gelegentlich machen Leute gerade an Wochenende andere Dinge, als vorm Rechner zu sitzen!
     
  5. #4 El_Mariachi, 13.12.2003
    El_Mariachi

    El_Mariachi Der Musiker

    Dabei seit:
    07.12.2003
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich - Augsburg
    sorry, wollte nicht nervig sein, ich bin hier bloß am verzweifeln...

     
  6. #5 bartlaby, 13.12.2003
    bartlaby

    bartlaby Tripel-As

    Dabei seit:
    18.02.2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Haren, Niedersachsen (Immer dem Schnaps nach)
    du musst die karte auf vollduplex umstellen und auf 100Mbit fest einstellen.
    unter linux weiss ich aber leider nicht wo das geht :/
     
  7. Moritz

    Moritz Life is hard and so am I

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hmm... musste ich nicht.
    Verstehe nicht, warum die bei Dir nicht auf Autoselect steht. Hast Du mal das System ohne Netzwerkkabel gestartet? Vielleicht sucht der Treiber direkt, was unterstützt wird.
    Zeigt dmesg dann das gleiche an, oder ist dann vielleicht autoselect an?

    nur ne Idee...

    Was is'n das für'n Switch? Biste sicher, dass Du nicht im Up-Link hängst (da gibts mal Probleme) Kabellänge nicht überschritten (okay, das ist unrealistisch, aber man weiß ja nie ;-))
     
  8. #7 El_Mariachi, 13.12.2003
    El_Mariachi

    El_Mariachi Der Musiker

    Dabei seit:
    07.12.2003
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich - Augsburg
    hmm... nö, hängt nicht im Uplink, zumal da auch der Router von mir dranhängt. Bei der installation war einmal das Kabel nicht drin, allerdings hab ich in der Zwischenzeit auch schon die Netzwerkkarte neu installiert.

    Vielleicht probier ich auch mal die I-Netseit:
    www.scyld.com/network/vortex.html
     
  9. #8 El_Mariachi, 13.12.2003
    El_Mariachi

    El_Mariachi Der Musiker

    Dabei seit:
    07.12.2003
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich - Augsburg
    okey hat funktioniert. Für alle die eventuell auch noch irgendwann einmal das gleich Problem wie ich haben mögen:

    Man muss in der Shell im "yast" die Option Netzwerkgeräte -> Netzwerkkarte wählen, dann die entsprechende Netzwerkkarte auswählen und bei "Hardwaredetails" im Feld "Optionen" folgendes angeben:

    options=4 full_duplex=1

    Danke an alle die sich gemeldet und mir weitergeholfen haben.
     
  10. Moritz

    Moritz Life is hard and so am I

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    YaST? :frage:

    kann mich kaum noch dran erinnern! :tongue: Werde mal schauen, in wie fern man das auch ohne komische Software hinbekommt :bounce:
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Moritz

    Moritz Life is hard and so am I

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    steht doch sogar auf der verlinkten Seite:
    insmod 3c59x.o options=4 full_duplex=1
    warum YaST das erst anders macht kann ich nicht erklären. Die Defaults (wenn man das Modul mit in den Kernel einkompeliert) sehen anders aus (siehe oben)
    Code:
     index 	 media
    0 	Auto-select (default to the 10baseT link)
    1 	AUI
    2 	undefined (special case: 10baseT from the LILO prompt)
    3 	10base2 (BNC)
    4 	100baseTx Symbol mode, valid for 3c595 only.
    5 	100baseFx Symbol mode, valid for 3c595 only.
    6 	MII (the correct transceiver type on the 3c905A)
    8 	3c905B internal transceiver (the correct transceiver type on the Cyclone)
    9 	External MII, for the 3c905B Cyclone
    0x200 	Add to above values to force full-duplex.
    warum bei 4. valid for 3c959 only steht kann ich nicht so ganz erklären... :(
     
  13. Windi

    Windi Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade etwas gelesen, was hier recht passend klingt:

    http://www.tldp.org/HOWTO/Ethernet-HOWTO-4.html

    sucht nach '3c590 / 3c595'

    Dort steht u.a. folgendes:
    "Note that there are two different 3c590 cards out there, early models that had 32kB of on-board memory, and later models that only have 8kB of memory. The 3c595 cards have 64kB, as you can't get away with only 8kB RAM at 100Mbps!"

    Quote:

    3c59x: Donald Becker and others. www.scyld.com/network/vortex.html
    See Documentation/networking/vortex.txt
    00:09.0: 3Com PCI 3c905B Cyclone 100baseTx at 0xe800. Vers LK1.1.16
    00:10:5a:d7:f0:77, IRQ 11
    product code 5152 rev 00.12 date 11-25-98
    Internal config register is 0000, transceivers 0xa.
    8K byte-wide RAM 5:3 Rx:Tx split, 10baseT interface.
    Enabling bus-master transmits and whole-frame receives.
    00:09.0: scatter/gather enabled. h/w checksums enabled

    Hoffe, das hilft euch weiter... ;)

    mfg. Windi ;)
     
Thema:

Netzwerk lahm...

Die Seite wird geladen...

Netzwerk lahm... - Ähnliche Themen

  1. Netzwerk lahmt

    Netzwerk lahmt: Moin, Eventuell gehörts hier nicht her. Aber hier sind einige Netzwerkprofis und vielleicht weiß jemand weiter. Heute aus heiterem Himmel...
  2. Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux

    Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux: Hallo, ich habe folgendes Problem. Da ich noch sehr unerfahren in Sachen Linux bzw. Netzwerkaufbau bin, wollte ich fragen, ob Ihr mir vllt etwas...
  3. Sambaserver im Netzwerk nicht sichtbar

    Sambaserver im Netzwerk nicht sichtbar: Hallo liebe Forengemeinde, mein Name ist Oliver, bin 47 Jahre "jung" ;) und habe vor vielen Jahren eine Zeit lang mit Suse, Debian, Fedora &...
  4. Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor

    Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor: Auf dem OCP-Summit in San Jose stellt Microsofts Mark Russinowich die neue Netzwerk-Softwaresammlung SONiC vor, die auf der Basis von Debian...
  5. Rechner im lokalen Netzwerk finden

    Rechner im lokalen Netzwerk finden: Hallo, in meiner Firma habe ich zwei Linux-Rechner, die ganz modern mit dem Internet verbunden sind. Jetzt möchte ich von dem einem Rechner...