Netbook: Linux - Installation mit USB-Stick

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von enr00, 04.04.2009.

  1. enr00

    enr00 Routinier

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Hi,
    Ich habe mir vor 2 Tagen ein Netbook (ASUS eeePc 1000h) gekauft.
    Dann habe ich mir archlinux heruntergeladen und die .img-Datei via dd (Ich besitze noch einen Desktop-Computer mit Ubuntu) auf meinen 512 MB grossen Stick geschrieben.
    Das klappt auch super, und ich konnte Archlinux auf dem Netbook installieren.
    Allerdings komme ich damit nicht richtig zurecht, denn ich kann einfach keine Internet-Verbindung aufbauen, auch nicht wenn der Ethernet - Kabel im NB drin ist.
    Ich glaube bei Archlinux muss man das Netz manuell konfigurieren, doch das kann ich nocht nicht.

    Deshalb möchte ich ein anderes Linux mit der USB-Stick-Methode installieren (!Ich möchte nicht Linux auf dem USB-Stick installieren!).
    Doch bei allen anderen Distributionen gibt es keine .img-Dateien, sondern .iso-Dateien, und die kann ich ja nicht via dd auf den USB-Stick schreiben.

    Eine andere Möglichkeit, die ich mir vorstellen kann, ist mein DVD-Laufwerk (IDE) via USB-IDE-Adapter ans das Netbook anzuschliessen, doch ich weiss nicht ob das funktionieren wird. Ein echtes externes DVD-Laufwerk habe ich nicht.

    Ich würde mich über Lösungsvorschläge sehr freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 betaros, 04.04.2009
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    falls du Ubuntu per USB-Stick auf das Netbook installieren willlst, ist glaub ich das hier das beste: Wiki von Ubuntuusers

    viel Spaß
    betaros
     
  4. #3 Stollentroll, 04.04.2009
    Stollentroll

    Stollentroll Schattenparasit

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
  5. nikaya

    nikaya Guest

  6. #5 betaros, 04.04.2009
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    da du ja nur einen 512 mb kleinen USB-Stick hast, wäre DamnSmallLinux doch ne möglichkeit: LINK

    betaros
     
  7. enr00

    enr00 Routinier

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Ich habe das Wiki von ubuntuusers durchgelesen, doch usb-creator funktioniert bei mir nicht, muss das Programm als root ausgeführ twerden?

    Achja, das wollte ich noch hinzuschreiben, ich habe auch noch einen 4096 MB grossen Stick.

    Als Distribution möchte ich eine haben, die WLAN gut unterstützt, und doch vom Umfang her nicht zu gross ist.
     
  8. glako

    glako Eala Frya Fresena!

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    umme Ecke
    Hi!

    sidux oder antiX.

    Für sidux gibts auch extra was für den eee. Befrag mal google danach, hab den Link grad nicht zur Hand.
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Was soll eigentlich an der Einrichtung eines Netzwerkgerätes unter Arch so kompliziert sein?

    NetworkManager/Wicd &Co. würden genau so wie unter $DISTRIBUTION funktionieren und selbst die händische Einrichtung über rc.conf oder (besser IMHO) mit netcfg2 ist nicht komplizierter als bei anderen Distros.

    Ausführliche und wirklich gute Anleitungen zu allen Methoden gibt es im Archlinux Wiki.

    (Mit dem Archassistant hätte man sogar ne Klickubunti-GUI -nicht nur- für netcfg2)
     
  10. enr00

    enr00 Routinier

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Aber das ist ja gerade das Problem, ich habe fast nichts installiert, z.b. geht networkmanager und wicd nicht.
    Ich versuche es jetzt mal mit netcfg2.
    Ich dachte schon ich müsste alles mit den Kommandos route und ifconfig machen.
    ATM ist nicht mal ein WM vorhanden, da ich eine Internet-Verbindung dazu bräuchte.
     
  11. Gast1

    Gast1 Guest

    Pakete kann man auch extern herunterladen lokal installieren, siehe "man pacman".

    Einmalig von Hand ist das ja auch kein Problem bis man die Tools hat, die man sonst verwenden möchte.

    Wieso nicht per Kabel und am einfachsten mit dhclient oder dhcpcd?
     
  12. nighT

    nighT Guest

    Und falls du es dann doch per hand einrichten musst, befolge folgendes:
    Code:
    ifconfig <NETZWERKINTERFACE> <IP ADRESSE> netmask <NETMASK>
    route add default gw <GATEWAY>
    
    [I]In /etc/resolv.conf eintragen[/I]
    nameserver <NAMESERVER>
    
    Also zum Beispiel so
    Code:
    ifconfig eth0 192.168.2.16 netmask 255.255.255.0
    route add default gw 192.168.2.1
    
    [FONT=monospace][I]In /etc/resolv.conf eintragen[/I][/FONT]
    nameserver 192.168.2.1
    
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. enr00

    enr00 Routinier

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    ok, mit netcfg2 und den examples in /etc/network.d/examples habe ich es nun geschafft eine Verbindung zum Internet herstellen zu können, jedoch scheinen nicht alle Pakete die ich brauche im Repository zu sein, z.b. xfce.
    Nach der Installation eines einfachen WM werde ich mich um wlan kümmern.

    Sollte ich mich jetzt ins Archlinux Subforum begeben, oder hier weiterfragen?
     
  15. Tblue

    Tblue Tripel-As

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Hast du auch (im Wiki geschaut und) "pacman -Sy" ausgeführt?
     
Thema:

Netbook: Linux - Installation mit USB-Stick

Die Seite wird geladen...

Netbook: Linux - Installation mit USB-Stick - Ähnliche Themen

  1. Asus verkauft Netbooks mit vorinstalliertem Ubuntu Linux

    Asus verkauft Netbooks mit vorinstalliertem Ubuntu Linux: Ubuntu-Sponsor Canonical hat bekannt gegeben, dass der Netbook-Pionier Asus mehrere Modelle seiner Eee PCs mit vorinstalliertem Ubuntu Linux...
  2. ARM-basiertes Linux-Netbook kommt in den Handel

    ARM-basiertes Linux-Netbook kommt in den Handel: Das Netbook EFIKA MX der US-Firma Genesi soll ab August in vielen Ländern der Welt erhältlich sein. Weiterlesen...
  3. a1 netbook q10air mit linux

    a1 netbook q10air mit linux: hallo liebe forengemeinde! ich würde gerne auf meinen A1 netbook linux installieren. da ich neu bin dachte ich an open suse mit kde oberfläche...
  4. Skylight: Linux-basiertes Netbook von Lenovo

    Skylight: Linux-basiertes Netbook von Lenovo: Der Hardware-Hersteller Lenovo hat »Skylight« vorgestellt, eines der ersten Netbooks mit ARM-Prozessor von Qualcomm. Weiterlesen...
  5. Ressourcensparendes Linux für schwaches Netbook

    Ressourcensparendes Linux für schwaches Netbook: Hi Leute! Ich überlege mich folgndes Netbook zu kaufen: http://geizhals.at/a375255.html Das Netbook ist recht schwach auf der Brust...