Mini-Router

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von WordsBG, 12.11.2006.

  1. #1 WordsBG, 12.11.2006
    WordsBG

    WordsBG Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich habe hier so ein USB-to-USB (Nullmodem ähnliches) Kabel rumliegen mit dem man über eine mitgelieferte (Windows *natürlich*) Software Dateien austauschen kann. Jetzt habe ich unter Linux (also 2x Linux Rechner) rumgespielt und es mit
    Code:
    # ifconfig usb0 192.168.1.x netmask 255.255.255.0 up
    # route add -net 192.168.1.0 netmask 255.255.255.0 usb0
    eine Verbindung hinzubekommen. Anpingen und anderes Netzwerkzeug scheint zu laufen, aber ich würde gerne die Verbindung auf meine Ethernet-Karte (eth0) überbrücken, also das ich am PC A (eth0: Geht zum Router und ins Internet; usb0: Zum PC B) einen Mini-Router habe der dafür sorgt das PC B (usb0: Geht zum PC A) ins Internet gehen kann.
    Soweit ich weiß gibt macht man das mit "iptables", allerdings habe ich davon nicht die geringste Ahnung und wollte deshalb nochmal nachfragen was ich konkret benötige (DNS-Server z.B) und evt. ob es dafür eine Anleitung gibt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Router:

    iptables -P FORWARD -j ACCEPT
    iptables -A FORWARD -m state --state ESTABLISHED,RELATED,NEW -j ACCEPT
    echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
    iptables -t nat -A POSTROUTING -o eth0 -j MASQUERADE

    Client-Rechner:

    route add default gw <ip-von-usb0-auf-dem-router>
    Und nicht vergessen auf dem Client die DNS-Server in die /etc/resolv.conf einzutragen.
     
Thema:

Mini-Router