Menü -> 'Häufig benutzte Ordner'

Dieses Thema im Forum "KDE" wurde erstellt von madfool, 13.03.2007.

  1. #1 madfool, 13.03.2007
    madfool

    madfool Tripel-As

    Dabei seit:
    12.08.2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Folgende Frage:

    unter Kubuntu gibt es links, neben dem Menü-Button ein Menü in dem wichtige Orte erreichbar sind; 'Persönlicher Ordner', 'Speichermedien', 'Netzwerk', 'Alle Persönlichen Ordner'. Kann mir jemand sagen wo dieser Ordner im Dateisystem liegt? bzw. wie ich das herausfinde? Oder wird das Ding über eine Konfigurationsdatei konfiguriert? Wo liegt die?

    Danke und Gruß
    D.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zyrano

    Zyrano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Rtfm

    :rtfm:

    Nee ;-) nur spaß!

    gehe einfach in die TTY (<Stgr+alt+F2) gib find -xdev / name des menupunktes

    oder find -L / name der appl unter dem menupunkt

    Gruß Zyrano
     
  4. #3 Kleinweich, 10.04.2007
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hat sich auch schon einmal jemand über die Unzuverlässigkeit der Funktion "letzte Dokumente" bei KDE geärgert?
    Ich benutze diese Funktion relativ selten, weil sie schlicht und einfach die zuletzt benutzten Dokumente völlig unzuverlässig anzeigt. Es handelt sich bei mir immer nur um eine scheinbar völlig willkürliche Auswahl der "irgendwann" einmal bearbeiteten Dokumente.
     
  5. #4 gropiuskalle, 10.04.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hm, kann ich nicht bestätigen - alles was ich mit dem Konqueror oder irgendeiner anderen KDE-Anwendung geöffnet habe, wird recht zuverlässig und in richtiger Reihenfolge unter den 'letzten Dokumenten' angezeigt.
     
  6. #5 Kleinweich, 10.05.2007
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Sorry - bei mir definitiv nicht . Es sei denn Firefox und OpenOffice gelten insoweit nicht ständig (?!) als KDE-Anwendungen sondern nur "ab und zu"? ;-)
     
  7. #6 Kleinweich, 01.06.2007
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ok ... ich glaub Firefox hat mit KDE allerdings tatsächlich nichts zu tun ... :D

    Aber leider ist es auch für OpenOffice-Dokumente bei mir völlig unzuverlässig ...
     
  8. #7 gropiuskalle, 01.06.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    OOo setzt, genau wie Firefox, auf GTK, wird also nicht über KDE verwaltet. Eine bessere KDE-Intergration bietet KOffice, die ziemlich unterschätzte Office-Umgebung von KDE.
     
  9. #8 Kleinweich, 18.06.2007
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke. Das klärt es ja.
    Die systematisch-prinzipielle Unzuverlässigkeit der Anzeige bei Nutzung von OO ist natürlich weiterhin ein Rätsel. Kann KOffice wirklich OO das Wasser reichen? Bin insbesondere darauf angewiesen, dass die "Änderungen verfolgen"-Funktionen von Microsoft-Word exakt "emuliert" wird. Da steckt der Teufel :devil: im Detail. Auch OO schafft das bis heute nur halbwegs brauchbar.
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 gropiuskalle, 18.06.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wieso? OOo ist ein GTK-Programm und wird daher nicht von KDE verwaltet. Texte, die Du damit öffnest, 'sollten' eigentlich garnicht in der Liste der zuletzt geöffneten Dokumente auftauchen. Tun sie es doch, würde ich eher darauf tippen, dass Du kurz vorher vielleicht mit dem Konqueror in das jeweilige Dokument geschaut hast.

    KOffice ist in seinem Funktionsumfang keinesfalls mit OOo zu vergleichen, allerdings bietet es für die meisten Aufgaben gute Werkzeuge und startet auch wesentlich schneller als das etwas behäbige OOo. Ob und wie gut es irgendwelche Word-Funktionen emuliert kann ich nicht sagen. Mich wundert nur manchmal, dass zum Schreiben von einfachen Briefen mit ein paar Bildanhängen oder dergeichen immer das alllerprofessionellste tool hervorgekramt werden muss, obwohl es eine einfachere und v.a. übersichtlichere Anwendung auch könnte.
     
  12. #10 Kleinweich, 18.06.2007
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe definitiv nicht *mit* Konqueror *in* das jeweilige Dokument geschaut - aber ich habe es wohl *aus* dem Konqueror heraus gestartet - durch Anklicken! Das wird tatsächlich die Erklärung sein.:) Danke!
     
Thema:

Menü -> 'Häufig benutzte Ordner'

Die Seite wird geladen...

Menü -> 'Häufig benutzte Ordner' - Ähnliche Themen

  1. Kontextmenü mit einem Skript verbinden

    Kontextmenü mit einem Skript verbinden: Abend, wenn ich z. B. eine simple Umwandlung eines Bildformates in ein anderes über das KDE-Kontextmenü (Servicemenü nennt es sich im KDE oder...
  2. Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

    Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen: Hallo liebe Linux Gemeinde :) Ich, Linux Anfänger, habe folgendes Problem und wäre für Ratschläge und Hilfestellungen sehr dankbar!: Neuer PC,...
  3. MenuetOS erreicht Version 1.0

    MenuetOS erreicht Version 1.0: Fünfzehn Jahre nach dem Beginn der Entwicklung hat das extrem kompakte Betriebssystem MenuetOS die Version 1.0 erreicht. MenuetOS ist komplett in...
  4. Booten mit grub2 bis zum Grub2-Menü dauert ewig

    Booten mit grub2 bis zum Grub2-Menü dauert ewig: Hallo Auf einem i686 mit grub2 auf sda (es existiert noch sdb) mit multiboot, dauert der Bootvorgang bis zum Grubmenü eine Ewigkeit, gefühlt...
  5. ubuntu zeigt keine Menüs

    ubuntu zeigt keine Menüs: Hallo in alle Welt, zuerst allen ein schönes neues Jahr. Ich habe heute UBUNTU zusätzlich zu meinem xp installiert. Nach dem 1. Start wurden...