konqueror: datei-browsing wie bei opera

Dieses Thema im Forum "KDE" wurde erstellt von kostjaXP, 09.12.2007.

  1. #1 kostjaXP, 09.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2007
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Hallo, hier folgt eine Hommage an den Konqueror!

    Ich nutze GNOME mit Fedora 8, aber etwas wie den konqueror hat GNOME nicht, vor allem kein Browsen mit Tabs (das sind keine Tabletten, sondern das englische Wort für "Reiter", was auch nicht viel aussagekräftiger ist!).

    Aber auch die Baumansicht finde ich im Nautilus nicht.

    Weitere Gründe können hier nachfolgend gerne aufgezählt werden!

    Ich browse schon seit einiger Zeit begeistert mit Opera (vor meiner Zeit mit Linux auch unter Windows) und habe ein sehr schönes Feature kennengelernt, was ich unter keinen Umständen vermissen will.

    Als PowerSurfer habe ich immer mehrere Seiten offen: Foren wie das unixboard, aber auch Wikipedia oder andere..nun mag man ja alle diese Seiten häufig nicht komplett lesen und daher auch beim Neustart am nächsten Tag wieder genau so öffnen. Andererseits kann man auch einen Absturz manchmal nicht vermeiden (ist mir unter Fedora auch schon passiert)
    und dann kann man seine Opera-Session dort fortsetzen, wo sie beendet wurde.

    Nun habe ich eine Möglichkeit, dies auch im konqueror zu machen.
    Dazu geht man wie folgt vor:

    Man legt sich im Browser eine Ansicht zurecht, mit Tabs oder wie auch immer..dann speichert man das Profil im KonquerorMenü
    Code:
    Einstellungen->Ansichtsprofile verwalten...
    dort vergibt man einen Namen und klickt auf speichern.

    Jetzt kann man in einen Starter für den Konqueror anlegen und dort den Befehl eintragen:
    Code:
    kfmclient openProfile [b]PROFILNAME[/b]
    klickt man dann auf das Symbol, öffnet sich Konqueror mit den vorher gespeicherten Profil!

    Wenn man dann einen neuen Status speichern will kann man das auch über das KonquerorMenü
    Code:
    Einstellungen->Ansichtsprofil "PROFILNAME" speichern
    erledigen.

    Das ist zwar nicht absturzsicher, aber ich zumindest bin daran auch nicht so sehr interessiert, was das Browsen der auf der eigenen Festplatte befindlichen Daten angeht, da ich diese doch recht schnell wiederfinde, verglichen mit der Anzahl von Websiten, die ich pro Sitzung so öffne!

    Ich bin sehr glücklich über diese Möglichkeit und würde gerne eure "Lieblingsvorteile" vom Konqueror (gern auch von anderen Anwendungen) erfahren! 8)

    EDIT: Noch mehr Gründe gegen Nautilus:
    Konqueror kann anders als Nautilus fish://user@host (SCP-Protokoll) !?
    Nautilus zeigt zwar automatische Pfadvervollständigung, aber Konqueror macht ein Dropdown-menü mit allen Möglichkeiten, was ich noch besser finde!
    Konqueror speichert zuletzt besuchte Orte, was oft wichtig ist, siehe Opera & Internet!
    Konqueror besitzt im Kontextmenü (Rechtsklick) einen Eintrag "Verschieben nach.." bzw. "Kopieren nach.." und darin wiederum ein Aufklappmenü mit JEDEM Ordner im Dateisystem, was mir in kürzester Zeit eine große Hilfe war! (Auch dort merkt er sich die bereits benutzten Zielordner, damit man nicht immer neu suchen muss..
    Konqueror ist beim Aufklappen von großen Ordnern mit vielen Objekten (/usr/bin --bei mir zZt. 3261 Elemente!!) schneller als Nautilus weil man diese Ansicht immer wieder öffnen kann ohne jedesmal neu laden zu müssen, wenn man das Fenster nicht zwischendurch geschlossen hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Edward Nigma, 09.12.2007
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Interessantes Feature. Hab mir schon vor einiger Zeit Profile angelegt.
    Aber Konqueror kann noch mehr. Zum Beispiel kann er die Manpages anzeigen, und der User kann sie so bequem lesen.
    Einfach mal z. B.
    Code:
    man:gcc
    eingeben. :)
     
  4. nikaya

    nikaya Guest

    Oder kürzer
    Code:
    #gcc
    :):)
     
  5. #4 kostjaXP, 09.12.2007
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    danke für die Tips..
    ...noch ein kleiner Nachtrag: Ich kann nicht uneingeschränkt empfehlen, mit dem Konqueror im Internet zu browsen!
    Laut dieser Seite
    SECUNIA
    gibt es immer noch Lücken im Konqueror, die nicht gestopft sind.
    Wenn diese aktuell nicht mehr existieren und jemand darüber etwas weiß, würd mich das auch interessieren :-)
     
  6. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    ich bin opera fan, weil der einfach schneller is als der firefox, den konqueror hab ich nur mal kurz benutzt.

    Ich dreh den Thread mal ein bischen um, und erwähne ein feature das mir fehlt.

    Ich suche sowas wie die Autovervollständigung oder Eingabe History wie beim firefox.

    Habe dergleichen bei opera noch nicht finden können.
     
  7. #6 gropiuskalle, 09.12.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich mag die Konsolenintegration vom Konqueror sehr gerne. Das feature 'Fenster' » 'Terminalemulator einblenden' kennt kaum jemand, dabei ist das echt nützlich; man kann sogar vom Dateimanagement aus links und Ordner in das Terminalfenster ziehen, dann erscheint ein Kontextdialog, der Basisbefehle wie ''cp' oder 'ln' anbietet und Befehl und Pfad entsprechend einträgt.
     
  8. Gast1

    Gast1 Guest

    Full ACK, gerade für Anfänger, die ein Problem haben, welches Konsolenausgaben aus verschiedenen Unterverzeichnissen erfordert, ist das ein klasse Feature.

    "Oben klicken - Unten tippen" (denn wenn man sich oben durch die Verzeichnisse hangelt, dann "marschiert" die Shell unten mit).

    Sollte man wirklich öfter darauf hinweisen.

    Greetz,

    RM
     
  9. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich nehme das mal als Frage....ja, auch SCP. Im Prinzip können so ziemlich alle KDE-Programme sowas mit allen unterstützen Protokollen, du kannst in Kwrite eine Datei öffnen mit "sftp://user@server/pfad/datei.txt". Konqueror kann das auch. Daß er Tabs in den Profilen speichern kann, mache ich mir auch gerne zunutze. z.B. diverse Wikipedia-Artikel zu einem Themengebiet zum Nachschlagen.

    Was aber auch rockt, und zwar im wahrsten Wortsinn:

    Gib mal audiocd:/ ein, wenn eine solche im CD-Laufwerk liegt. Codecs vorausgesetzt, bietet er dir in einer Baumstruktur verschiedene Kodierungen an. Kannst du einfach in einen Ordner ziehen.

    Die eingebaute Bildergalerie finde ich auch gut.

    Allerdings kann Nautilus (ich habe Gnome auf dem Debien-Lenny) sehr wohl eine Baumansicht, sie sieht etwas anders aus und heißt "Listenansicht" (Screenshot)
     

    Anhänge:

  10. #9 Always-Godlike, 09.12.2007
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Code:
    smb:/(IP kann angegeben werden)
    sysinfo:/
    media:/
    trash:/
    ftp://
    ...und vieles mehr. Grade der FTP-Client gefällt mir, da dieser im Gegensatz zu anderen Browsern auch schreiben kann und alles so darstellt wie die normalen Ordner und Dateien auf dem System.
     
  11. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Och, der Internetexplorer kann das auch <duckweg>

    Aber mal im Ernst, er ist halt Dateimanager *und* Browser, was - wenn auch sonst nix - er tatsächlich mit dem IE gemeinsam hat. Ob man schreiben *darf*, entscheidet der Server. Ob man *kann*, der Client (bzw. er gibt die Anweisung weiter under Server schreibt oder nicht).

    Konqui ist ein Filmanager, der auch jede Menge Dateien anzeigen kann, er kann auch HTML darstellen. Das macht ihn zu so einem "Hybriden". Aber vor allem schreibt, liest und verwaltet er Dateien, und das halt auch vermittels Netzwerkprotokollen.

    Ein Webbrowser in dem Sinne kommt mit einer ganz anderen Philosophie daher - er zeigt Webseiten an und - evtl mit Hilfe von Plugins - einige Dateitypen. Er soll nach Möglichkeit außer über "Datei -> speichern unter..." gar nicht schreiben dürfen / können.

    Ich bin durchaus schon gefragt worden, wieso man "für Linux sowas wie FTP entwickelt", wenn man Dateien doch so gut mit Skype übertragen kann oder mit ICQ! Und ob Apache etwas ist, damit Linux auch sowas kann wie IIS - aber das ist schon selten, weil den unter den meisten Anwendern keiner kennt. Wir brauchen echt mehr Linux-AGs an den Schulen :)
     
  12. #11 sim4000, 09.12.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Man-Pages im Konqueror kannte ich auch noch nicht.

    Ich finde auch fish:/ im Konqueror ganz Praktisch.
    Das ist so ähnlich wie smb oder ftp, nur mit einer SSH-Verbindung. :)
    Vor allem wenns schnell gehen soll, ist das richtig Praktisch.

    Sonst habe ich noch keinen besseren Dateibrowser gefinden, als den Konqueror. Außer vielleicht den mc. :P
     
  13. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    war das nicht sftp?
     
  14. #13 sim4000, 09.12.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Weiß nicht... Bei mir geht das mit
    Code:
    fish://root@server
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    klick ... "fish" bei Wikipedia
     
  17. #15 gropiuskalle, 09.12.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hmmm... das von Jabo sehr schön beschriebene Hybridwesen des Konquerors lässt mich meistens zu selbigen greifen, aber wenn es um reines Filemanagement geht, sollte man den » Krusader « nicht vergessen, den nutze ich auch sehr gerne.
     
Thema:

konqueror: datei-browsing wie bei opera

Die Seite wird geladen...

konqueror: datei-browsing wie bei opera - Ähnliche Themen

  1. Konqueror im aktive FTP Modus

    Konqueror im aktive FTP Modus: Hallo, kann man dem Konqueror beibringen, dass er für eine bestimmte FTP Sitzung, welche in einem Ansichtsprofil gespeichert ist, den active mode...
  2. kdesu 'konqueror --profile filemanagement' öffnet Aptitude

    kdesu 'konqueror --profile filemanagement' öffnet Aptitude: kdesu 'konqueror --profile filemanagement' öffnet Aptitude [IMG] Auf Konsole geht es. Bin gerade etwas ratlos.
  3. kdesu konqueror --profile filemangement geht nicht

    kdesu konqueror --profile filemangement geht nicht: konqueror --profil filemanagement klappt einwandfrei bei kdesu konqueror --profile filemanagement passiert garnichts, wohingegen kdesu konqueror...
  4. konqueror --profile webbrowsing

    konqueror --profile webbrowsing: [gelöst]konqueror --profile webbrowsing Hallo Ich möchte in kde 4.3.1 Standard Komponente Browser Konqueror nutzen. Ich habe eingetragen...
  5. Konqueror - Bild verkleinern und per Mail senden auf Rechtsklick

    Konqueror - Bild verkleinern und per Mail senden auf Rechtsklick: Tach! Ich hab mal wieder ein Problem: ich möchte im Konqueror per Rechtsklick ein/mehrere Bilder als Mailanhang im Thunderbird senden. Habs...