Laptop mit Unix - nur wie?

Dieses Thema im Forum "Mobile / PDA / Notebook" wurde erstellt von Menelaos, 19.10.2004.

  1. #1 Menelaos, 19.10.2004
    Menelaos

    Menelaos Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    NAbend,

    folgendes Szenario:

    Altes IBM-Thinkpad 760-XL mit Floppy drinnen, sonst nichts. Sollte ja auch reichen. :D
    Naja, Ethernercontroller + CD-Rom als PCMCIA verfügbar ...
    Zudem noch 16 MB RAM, und irgendwas mit 300 MB PLatte oder so.

    Meine Frage:
    Wie krieg ich da nen Unix laufen, dass auch den Ethernetcont. und das CD-Rom supportet.
    Ich habs mit Mulinux probiert (http://mulinux.sunsite.dk/), das is eigentlich ein geniales OS, dennoch wird meine PCMCIA Karte nicht unterstützt. Und nen Netz wäre net schlecht. ;-)

    Als PCMCIA stehen Longshine Fast Ethernet 10/100 und für das CD-Rom ne ARCHOS Variante zur Verfügung.

    Kann jemand nen geeigneten Vorschlag machen? Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcelcedric, 19.10.2004
    marcelcedric

    marcelcedric GNU/Punk ;-)

    Dabei seit:
    29.01.2004
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ${home}
    Kleines Debian oder Slackware?

    mfg
     
  4. #3 Menelaos, 19.10.2004
    Menelaos

    Menelaos Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mit klein meinst Du hoffentlich eine Diskettenversion, oder? ;-)
    Ansonsten wird das mir nicht helfen können.
     
  5. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    festplatte raus, adapter (2,5" -> pc-standart-ide), debian woody installieren+pcmcia-module, platte zurück.
    daten auf nen anderen rechner per nfs ablegen. was hast du mit der kiste vor? X11 drauf fahren wird knapp ;) brauchst ne grössere hdd.

    ne billige text-version incl. pcmcia, etc. ? google -> tomsrtbt

    gruss und viel erfolg, fossy.
     
  6. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    hier:
    ftp://ftp2.de.netbsd.org/pub/NetBSD/NetBSD-1.6.2/i386/installation/floppy/
    am besten die bootlap1+2 ziehen, auf Diskette und hoffen dass deine pcmciakarte läuft. Wenn ja, NetBSD zu ende installieren und freuen, ansonsten wie fossy geschrieben hat Platte ausbauen. NetBSD kommt ohne viel schnickschnack und sollte daher das richtige sein.
     
  7. #6 atomical, 20.10.2004
    atomical

    atomical castor transporteur

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Debian Potatoe gibt es als (17) Disketten Version - dann kann man mit Hilfe des Serial Laplink Howtos eine Netzwerkverbindung per RS232 aufbauen (min. ~8kB/s) und den Rest per Apt installieren - falls es mit PCMCIA nicht klappen sollte ...
     
  8. #7 Menelaos, 20.10.2004
    Menelaos

    Menelaos Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Korrekt, super, ich bedanke mich und werd dann wieder mit konkreten Fragen kommen.

    Auf die Idee mit der Platte bin ich echt noch net gekommen .... tzz, hätte ich auch selber merken können. :rolleyes: :rolleyes:
     
  9. padx

    padx master of desaster

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Switzerland
    deli linux

    eine möglichkeit wäre noch deli linux. ein ziemlich abgespecktes slackware das du auch über ein nullmodemkabel installieren kannst. voraussetzungen sind aber ein 2. pc oder laptop und ein nullmodemkabel!
     
  10. #9 ExRevel, 21.10.2004
    ExRevel

    ExRevel Routinier

    Dabei seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Tja und dann gibt es das ganze auch noch mal in der OpenBSD Variante :) Bootdiskette erstellen (siehe Anleitung auf www.openbsd.org) und dann ganz einfach über das Internet oder Netzwerk installieren.

    Habe ich schon oft so gemacht, auch auf weitaus schwächeren Rechnern. :)

    ciao Exi
     
  11. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    *neugier* was war der kleinste?

    gruss, fossy.
     
  12. #11 tomvomland, 21.10.2004
    tomvomland

    tomvomland Tripel-As

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Korschenbroich (Kaff bei D-dorf)
    Hi,

    ich habe auf zwei verschiedenen Uralt-Laptops gute Erfahrungen mit älteren Suse-Versionen (6.3 und 7.0) gemacht. Installation ist über CD-ROM möglich (hast Du ja, über PCMCIA) oder übers Netz, wenn Du Die Inst-CDs auf einem FTP-Server mountest oder kopierst. Falls das Teil nicht von CD-booten will, liegen Images füt boot-Floppies auf der ersten Installations-CD.

    Wenn was nicht ging, habe ich immer hier gesucht.

    Gruss
    tom
     
  13. #12 ExRevel, 21.10.2004
    ExRevel

    ExRevel Routinier

    Dabei seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    @fossy, ich hatte mal eine weile einen BackUp Server auf OpenBSD laufen, das war ein 486 DX2 66 mit 20 MB RAM und einer 1 GB Platte und einer ISA Ethernetkarte. Wunderbares Teil, bis es nicht mehr wirklich booten wollte! :(

    Naja, ist nun auch schon eine Weile her :)
     
  14. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    ich hab vor ca. 4 jahren bei nem kumpel nen 486 DX-2/66 nen intranet/testserver [freebsd, apache] aufgesetzt. kiste ist gerannt wie als hätte er die tollwut. nach nem jahr hat der kumpel das rootpwd verschlampt und seit da an das runterfahren durch den powerswitch ersetzt. nach 3 jahren hat er mir das sogar gebeichtet. partitionsprobleme gab es trotz "täglichem absturz" keinen.

    hat schon mal jemand nen bsd auf nem 386er aufgesetzt?

    gruss, fossy.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 ExRevel, 22.10.2004
    ExRevel

    ExRevel Routinier

    Dabei seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ja, ein BSD auf den alten Kisten wirkt wunder! Die haben auch ein echt gute "Hardwareerkennung" für so altes Zeug :) Aber ein 386er, ne das habe ich noch nicht, liegt aber mehr dran das ich die übersprungen habe, hab dann nur wieder einen 286er und der Pakt es einfach nicht, das Brauch ich nicht gross testen, der war schon mit DOS 5 voll ausgelastet! :) Aber würde mich auch mal interessieren was das kleinste Maschinchen war wo mal jemand ein BSD installiert hat!

    ciao Exi
     
  17. #15 Menelaos, 22.10.2004
    Menelaos

    Menelaos Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich voll bestätigen. netBSD bootlap1 und 2 haben PCMCIA sofort erkannt ... Installation per ftp war dann kein Akt mehr.
    :D
    Danke nochmals für den Tip ...
     
Thema:

Laptop mit Unix - nur wie?

Die Seite wird geladen...

Laptop mit Unix - nur wie? - Ähnliche Themen

  1. unix / linux für laptops

    unix / linux für laptops: welches linunix eignet sich am besten für laptops bzw was würdert ihr empfeheln?
  2. Neuer Laptop was beachten?

    Neuer Laptop was beachten?: Ich will mir eine neuen Laptop kaufen es gibt 2 Modelle aber irgend wie denke ich das es ein Dell wird. Welches OS könnt ihr empfehlen für...
  3. Artikel: Labdoo: Ausgediente Laptops mit Linux für Bildungseinrichtungen

    Artikel: Labdoo: Ausgediente Laptops mit Linux für Bildungseinrichtungen: Die Hilfsorganisation Labdoo setzt sich dafür ein, alte und ausgediente Laptops aus Industrieländern aufzubereiten, mit Lubuntu zu bespielen und...
  4. Zürcher Fellowship-Gruppe bietet Laptops mit Libreboot an

    Zürcher Fellowship-Gruppe bietet Laptops mit Libreboot an: Die Zürcher Lokalgruppe der FSFE hat die Initiative »Freie Computer für freie Menschen« gestartet, die Interessierten Laptops anbietet, die...
  5. Chromebooks überholen Windows-Laptops im US-Unternehmensmarkt

    Chromebooks überholen Windows-Laptops im US-Unternehmensmarkt: Laut dem Marktforschungsunternehmen NPD Group sind Tablets bei Unternehmen in den USA weiter denn je davon entfernt, traditionelle PCs und Laptops...