LAN-Verbindung mit XEN kommt nit zu stande!

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von marsmars, 28.06.2006.

  1. #1 marsmars, 28.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2006
    marsmars

    marsmars Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    so zwischen köln und Düsselldorf
    Moin,
    das raupt mir echt grad den Schlaf ...

    ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen, also gesucht habe ich schon wie wild ... aber nichts gefunden ...

    Ich habe mein OpenSuse 10.0 upgedate auf 10.1 um XEN ans laufen zu bringen ... denn bei der 10.1 soll das ja besser laufen, neuere version, beser eingebunden und weil der den Kernel bei der 10.0 nicht automatisch compiliert hat (zumindest bei mir) ... naja Also wenn ich ohne XEN-Unterrstutzung starte klappt alles im LAN, i-net ... mein PDC ...
    ... nur mit XEN-Unterstütung halt eben nit
    ich gebe euch gerne Log's und conf-Inhalte ...
    ich reboote mal und speichere mal die ausgabe ifconfig ab, deswegen jetzt ein edit:
    Code:
     :::::::::::: ausgabe von ifconfig unter XEN ::::::::::::::
    eth1      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:50:04:4E:D6:CF
              inet addr:192.168.178.1  Bcast:192.168.178.255  Mask:255.255.255.0
              inet6 addr: fe80::250:4ff:fe4e:d6cf/64 Scope:Link
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:9 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:33 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0
              RX bytes:628 (628.0 b)  TX bytes:3142 (3.0 Kb)
    
    eth2      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:80:AD:A8:4B:35
              inet addr:192.168.1.5  Bcast:192.168.1.255  Mask:255.255.255.0
              inet6 addr: fe80::280:adff:fea8:4b35/64 Scope:Link
              UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:4 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000
              RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:0 (0.0 b)
              Interrupt:9 Base address:0x6000
    
    lo        Link encap:Local Loopback
              inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
              inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
              RX packets:196 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:196 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0
              RX bytes:10712 (10.4 Kb)  TX bytes:10712 (10.4 Kb)
    
    peth1     Link encap:Ethernet  HWaddr FE:FF:FF:FF:FF:FF
              inet6 addr: fe80::fcff:ffff:feff:ffff/64 Scope:Link
              UP BROADCAST RUNNING NOARP MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:15 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:147 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000
              RX bytes:1302 (1.2 Kb)  TX bytes:13917 (13.5 Kb)
              Interrupt:9 Base address:0xc000
    
    vif0.0    Link encap:Ethernet  HWaddr FE:FF:FF:FF:FF:FF
              inet6 addr: fe80::fcff:ffff:feff:ffff/64 Scope:Link
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:33 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:10 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0
              RX bytes:3142 (3.0 Kb)  TX bytes:718 (718.0 b)
    
    xenbr0    Link encap:Ethernet  HWaddr FE:FF:FF:FF:FF:FF
              inet6 addr: fe80::200:ff:fe00:0/64 Scope:Link
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:24 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:6 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0
              RX bytes:2142 (2.0 Kb)  TX bytes:468 (468.0 b)
    
    
    auch noch zu erwähnen ist, dass etho nicht mehr eingebaut ist, hier zum Glück nit aufgeführt wir, aber Yast ..., obwohl sie vorher gelöscht wurde (unter 10.0)
    darin she ich höchstens einen Fehler
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Manji

    Manji Tripel-As

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Verstehe ich das richtig das du eth0 gelöscht hast? Wie viele Netzwerkkarten haste denn drin? Bis auf die sache mit eth0 sieht die ifconfig ausgabe schon net schlecht aus. nur das er kaum virtuelle netzwerk devices angelegt hat. Welches Xen Networking Skript benutzt du denn?
     
  4. #3 damager, 28.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    stimmt den bei der anzahl von karten bei dir überhaupt noch das routing?
     
  5. #4 marsmars, 28.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2006
    marsmars

    marsmars Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    so zwischen köln und Düsselldorf
    Ja, da mir hier im Forum empfohlen wurde keine zwei Lan-Karten des selben PC's an einem Switch anzuschließen, um eine höhere Datenrate zu ereichen.
    ich habe mir überlegt IPCop in XEN darauf zu schmeißen, doch das braucht 2 Lan-Karten, deswegen habe ich eine 10 mbit Karte (eth2) noch für das DSL-Modem eingebaut.
    Das ist wohl auch der Haken, da blick ich nämlich nicht ganz durch.
    unter Yast-Netzwerkkarten kann man auswählen zwischen NetworkManager und Ifup, da habe ich ifup, falls das was hilft... sonst keine Ahnung, wenns da kein Standart bei SUSE gibt, vielleicht gar keins
    Ohne XEN ja ... mit XEN anscheinend nicht.

    ich versuch mein Vorhaben grob dazustellen: eth1 soll fürs LAN sein, sowohl für SUSE, als auch für IPCop in der xen-Umgebung, eht2 sollte eigenlich nur für den IPCop in der xen-Umgebung sein.
    ich wollte eht2 eingentlich überhaupt nicht weiter configurieren unter Suse ... am besten gar keine virtuelle Karte dafür einrichten
    wenn ihr meint, dass ich die Karte, die eth0 war, wieder einbauen sollte anstatt die 10mbit, sagt das; ich fänds aber nit so gut, denn fürs DSL-Modem tuts auch die 10 mbit
    hoffentlich hilft das etwas,
    ich würde euch gerne die Datei posten in der man normaler wieise alle Lankarten konfiguiert ... aber ich habe den dateinamen vergesen und auch den pfad, also wenn ihr mir sagt wo ich datei finde poste ich euch die.

    danke für eure antworten

    edit:
    da ich keine Beiträge nach meinem erstellen darf würde ich mich troztdem freunen wenn hier noch jemand vorbei schauen würde ....

    ich habe selbst weiter gesucht und diesen beitrag http://www.howtoforge.com/perfect_xen_setup_debian...
    gefunden, aber er ist er für debian und da der Server SUSE drauf hat, finde ich so einege Datein wie interfaces nicht ... wäre gut wenn ihr mir da weiter helfen würdet, also wie sie unter SUSE heißen und wo sie liegen ...
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

LAN-Verbindung mit XEN kommt nit zu stande!

Die Seite wird geladen...

LAN-Verbindung mit XEN kommt nit zu stande! - Ähnliche Themen

  1. Ubuntu 9.04: keine WLAN-Verbindung

    Ubuntu 9.04: keine WLAN-Verbindung: Ich habe Ubuntu 9.04 installiert und wollte mich nun mit meinem WLAN verbinden. Frage 1: -------- Mein WLAN-Gerät bietet mir nur eine...
  2. VMWare-Server blockt Lan-Verbindung

    VMWare-Server blockt Lan-Verbindung: Hi! Also, bei mir funktioniert seit länger Zeit der Zugriff auf Ressourcen im Lan nicht mehr (Internet ist immer gegangen!). Also hab ich im...
  3. Probleme beim Einrichten einer WLAN-Verbindung

    Probleme beim Einrichten einer WLAN-Verbindung: Hallo zusammen, momentan habe ich Probleme bei der Einrichtung einer Wlan-Verbindung. Und zwar habe ich den WLAN-Usb-Stick von ZyXEL ZyAIR...
  4. WLAN-Verbindung zu Netzwerk herstellen

    WLAN-Verbindung zu Netzwerk herstellen: Hallo, ich habe mir unter suse linux 10.1 eine wlankarte (LinkSys WPC54Gv3 mit Broadcom Chipsatz) installiert. Dies gelang problemlos mit Hilfe...
  5. WLAN-Verbindung unter Windows XP nach Start SUSE Linux 10.0 nicht mehr herzustellen

    WLAN-Verbindung unter Windows XP nach Start SUSE Linux 10.0 nicht mehr herzustellen: Hallo, bisher hatte ich keine Probleme mit meiner WLAN-Verbindung unter Windows XP. Ich habe ein Notebook mit einem Intel PRO/Wireless LAN 2100...