Kernel panic - not syncing: Attempted to kill init

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von smbdyclldlcs, 19.03.2008.

  1. #1 smbdyclldlcs, 19.03.2008
    smbdyclldlcs

    smbdyclldlcs Doppel-As

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Heyho,
    gestern ist mein pc (Debian Etch) beim hochfahren hängen geblieben (war nur noch schwarzer bildschirm zu sehen). Nach einiger Zeit hab ich ihn dann per power-button ausgemacht. Seitdem zeigen sich beim booten folgende fehler:

    Kernel 2.6.22 (der is auch der der hängengeblieben ist):
    Kernel 2.6.18:
    Kanotix mit ACPI(live-cd)
    Kanotix ohne ACPI (live-cd)
    Anonym.OS (live-cd BDS-based, hatte ich noch rumliegen) bootet ohne probleme
    Windows-Installer-CD bleibt irgendwann einfach hängen

    Was tu ich jetzt? Ich hab wichtige Daten auf dem PC und brauch ihn auch zum arbeiten...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 19.03.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Erste Idee ... Speicher prüfen ...
    Zweite Idee ... sämtliche Kabel und Stromversorgung prüfen ...
     
  4. Günni

    Günni Shell-Kommandant

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Könnte es sein, dass durch den harten Reset das Bios zurückgesetzt wurde, und bestimmte Einstellungen nicht mehr passen?
    Ich hatte das mal und danach Probleme mit den Festplatten, weil die Option "plug an play os" (oder so ähnlich) auf "no" gesetzt war. Linux kam so mit den irqs nicht mehr klar.

    Gruß
    Günni
     
  5. #4 smbdyclldlcs, 19.03.2008
    smbdyclldlcs

    smbdyclldlcs Doppel-As

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Heyho,
    ich weiß ja nicht wies kommt... aber der PC fährt wieder ohne zu murren hoch! Frage nun: Was tun um dergleichen zu vermeiden? Hab mal fsck laufen lassen, die Festplatte scheint okay zu sein... werd auch noch mal en Memstest durchführen...
    und die Kabel überprüfen.
     
  6. #5 Doppelherz, 05.12.2010
    Doppelherz

    Doppelherz Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi liebes Unixboard,
    Ich habe ein Problem und hoffe, jemand kann mir hier etwas helfen :)

    Ich wollte Linux Mint auf meinem alten Notebook installieren, aber bei der Installation kam dann nach einer langen Gedultsphase eines schwarzen Bildschirms das hier:
    Code:
    Linux Mint 10
    
    ....
    
    [ 2940.929321 ] Kernel panic - not syncing: Attempted to kill init!
    [ 2940.929342 ] Pid: 1, comm: run-init Not tainted 2.6.35-22-generic #33-Ubuntu
    [ 2940.929358 ] Call Trace:
    [ 2940.929385 ] [<c05c6468>] ? printk+0x2d/0x35
    [ 2940.929399 ] [<c05c63c3>] panik+0x5a/0xd2
    [ 2940.929414 ] [<c014d734>] forget_original_parent+0x2e4/0x2f0
    [ 2940.929431 ] [<c01ac66d>] ? call_rcu+0xd/0x10
    [ 2940.929443 ] [<c014d753>] exit_notify+0x13/0x170
    [ 2940.929455 ] [<c014f03c>] do_exit+0x17c/0x340
    [ 2940.929470 ] [<c03da050>] ? redirected_tty_write+0x0/0x90
    [ 2940.929483 ] [<c014f2d8>] sys_exit+0x18/0x20
    [ 2940.929509 ] [<c05c90a4>] syscall_call+0x7/0xb
    [ 2961.784721 ] atkbd serio0: Spurious ACK on isa0060/serio0. Some program might be trying access hardware directly.
    [ 3283.723797 ] atkbd serio0: Spurious ACK on isa0060/serio0. Some program might be trying access hardware directly.

    und die Nummern ziehen sich fort. Was bedeutet das? Erst habe ich gedacht, mein Notebook hat die Festplatte gefressen, aber ich konnte sie an einem anderen PC super formatieren.
    Kann ich Linux Mint auch von meinem PC aus auf die Festplatte installieren und diese dann in mein Notebook einbauen? Das erspart bei mir vieles.
     
  7. #6 steenvoortl, 03.01.2011
    steenvoortl

    steenvoortl Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Dieses Problem kann daher stammen, dass zu wenig Arbeitsspeicher verfügbar ist und deshalb der Reihe nach alle Prozesse abgeschossen werden, bis der PC dann bei init angekommen ist und eine Kernel Panic verursacht. Die Installation auf einem anderen PC wäre dann eventuell einen Versuch wert, aber auch dann wird nur ein Minimalsystem möglich sein.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kernel panic - not syncing: Attempted to kill init

Die Seite wird geladen...

Kernel panic - not syncing: Attempted to kill init - Ähnliche Themen

  1. Kernel Panic GRUB 2

    Kernel Panic GRUB 2: Guten morgen ich habe folgendes Problem: Ich habe mit Hilfe des minimalen CD-Images das System mit Stage3 Images aufgesetzt, neuen Kernel...
  2. Linux Kernel VFS Panic HP Thin Client

    Linux Kernel VFS Panic HP Thin Client: Hallo, ich denke der Thread Titel beschreibt mein Problem schon im Groben. Also ich habe hier einen HP Comaq t 5000 Thin Client vorliegen, auf...
  3. Laufend Kernel-Panic nach routinemäßigem fsck

    Laufend Kernel-Panic nach routinemäßigem fsck: Hallo, ich habe ein komisches Phänomen bei meinem Laptop entdeckt, dass irgendwie mit fsck, NetworkManager und dem iwl4965 bzw. der Firmware...
  4. Crux - Kernel panic - unable to mount root fs

    Crux - Kernel panic - unable to mount root fs: Servus, ich möchte gerne Crux 2.5 installieren, aber ich scheitere nach der Installation beim Bootvorgang. Ich gehe nach dem offiziellen...
  5. Kernelpanic bei XEN installation, modules.dep wird nicht gefunden

    Kernelpanic bei XEN installation, modules.dep wird nicht gefunden: Hi, ich habe Probleme bei einer XEN Installation. Debian 5.0.0 und XEN 3.3.1 Debian als Standard installiert, benötigte Pakete nachinstalliert...