Jedes Linux friert ein...

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von betaros, 19.09.2009.

  1. #1 betaros, 19.09.2009
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    nachdem ich an meinem Computer einige Teile ausgetauscht habe, funktioniert komischer weise kein Linux mehr. Egal ob Ubuntu, Arch oder OpenSuse.:headup: Ich kann es installieren, und auch nutzen. Aber nach einer unbestimmten Zeit friert das System ein. Und da ist es egal welche Programme ich an habe, er friert einfach so ein. Ich habe auch noch ein Windows 7 installiert, welches nicht einfriert, doch das ist hier ja sicher egal.

    Mein neues System:
    - Core2Quad Q9550 @ 2,83 GHz
    - 4x 2gb DDR2-Ram
    - Mainboard: MSI P43 Neo-F
    - 2x 120 Samsung HDD (immernoch die alten)
    - Nvidia 9800GTX+ mit 512mb

    Falls ihr irgendwelche Daten braucht einfach fragen :)

    :hilfe2:

    mfg
    betaros
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. glako

    glako Eala Frya Fresena!

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    umme Ecke
    Passiert das auch mit einer Live-CD?
     
  4. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Hm, kannst ja mal das syslog oder die messages mitlaufen lassen (so, das du's auch siehst) und guggen, was passiert. Oder beim nächsten hochfahren eben guggen, was gegen Ende der letzten Sitzung passiert ist...

    Hm, würde Seven auch einfrieren, würde ich definitiv an defekte/nicht passende HW denken, va. Speicher ;) (Was aber jetzt nicht heißt, das das jetzt nicht trotzdem auch der Fall sein kann...)
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Erster Verdächtiger ist bei solchem Verhalten immer der Arbeitsspeicher.

    Memtest laufen lassen, am besten über Nacht.

    Die Tatsache, daß Win 7 "läuft" ist sogar ein weiteres Indiz dafür.
     
  6. #5 RxSchuster, 19.09.2009
    RxSchuster

    RxSchuster Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Da stimme ich zu. Zunächst mal schauen, was in den Log-Files drin steht. Das Windows läuft heißt nicht unbedingt, das es nicht zum Beispiel ein defekter Speicher sein könnte. Evtl. hat Windows bislang nicht auf die defekte Stelle zugegriffen, oder Windows 7 kann mit defekten Speicher umgehen ohne abzustürzen. Das halte ich zwar nicht für Wahrscheinlich, kann aber sein.
     
  7. #6 schwedenmann, 19.09.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    System friert ein

    Hallo


    ich würde auch zuerst den Speicher tippen.

    Läuft das Teil auch mit nur einem Riegel ?

    Wenn ja, einfcah einen rausnehmen und schauen was passiert, wenn keine Besserung, nur den anderen Riegel einbauen, erspart einen 12Std. memtest, wenn nicht beide Riegelk im A. sind.

    Welche Komponenten hast du denn ersetzt ?

    mfg
    schwedenmann
     
  8. #7 betaros, 19.09.2009
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also ich habe das Mainboard, den Prozessor mit Kühler und Arbeitsspeicher ausgetauscht.

    Das einer kaputt sein soll hört sich net so toll an... werd den Mem-Test mal heute Nacht durchlaufen lassen. Bei 8gb Ram also 4 mal 2 gb Riegen kann ich ja mal welche austauschen.

    Vielen Dank! :D Werde dann morgen wieder vom Erfolg/Misserfolg berichten.

    mfg
    betaros
     
  9. #8 Always-Godlike, 19.09.2009
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich hab einen ähnlichen Rechner und hab das selbe Problem gehabt ;)

    Mein Rechner:
    CPU: AMD Phenom 9950BE
    Board: AsRock K10N78
    Graka: nVidia GTS 250 (im Prinzip eine 9800GTX+)
    4GB Arbeitsspeicher

    Ich hab mich tagelang gefragt was es ist, bis ich irgendwann gemerkt hab, dass die SouthBridge verdammt warm wird...
    Bei mir ist das Problem, dass die Grafikkarte direkt über der SouthBridge sitzt und ihr sogar den kühlen Luftstrom verhindert, weshalb ich seitlich noch einen Gehäuselüfter anbringen musste. Seit dem läuft mein System.

    Das interessante dabei: Solange kein Grafiktreiber installiert ist, läuft der Grafikkartenlüfter mit voller Geschwindigkeit. Diese Kühlung hat für die SouthBridge anscheinend ausgereicht, denn während memtest (ja, ich dachte auch zuerst an den RAM) und den Installationen lief der Rechner.


    Wenn der memtest bei dir keinen Fehler liefert, kannst du ja mal die Fingerprobe an der SouthBridge machen ;) Du solltest den Kühler angreifen können, ohne dir die Flossen zu verbrennen. Wenn dem nicht so ist, versuch mal eine zusätzliche Kühlung aufzutreiben (Lüfter nebendran stellen) und schau ob er der Rechner dann läuft.
     
  10. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Und wieso friert es dann nicht bei Windows7 ein? (siehe 1. Beitrag)
     
  11. #10 hagbard celine, 20.09.2009
    hagbard celine

    hagbard celine Routinier

    Dabei seit:
    02.06.2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    weil Windows nicht so heiss wie Linux ist .... rofl rofl .... sorry nur ein Joke ;)
     
  12. #11 Always-Godlike, 20.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2009
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Vielleicht hat er unter Windows 7 noch nicht den Grafiktreiber installiert :D

    Nee, keine Ahnung. Aber probieren kann er es trotzdem mal.

    Hab auch grad mal nachgeschaut: Bei seinem Board wird der Chipsatz ebenfalls nur passiv gekühlt. Und da die 9800GTX+ riesig ist nehme ich mal an, dass seine SouthBridge ebenfalls keine Frischluft abbekommt (ob das jetzt die Ursache des Problems ist, kann man halt erst durch eine zusätzliche Kühlung sagen).

    EDIT: Wie ich gerade sehe, hat das Board 4x 3polige Lüfteranschlüsse. Vielleicht hat das ja was zu bedeuten? :P
     
  13. Dizzy

    Dizzy Brain Damage

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Hi,

    ich hatte auch mal das Problem, dass das System einfriert. Unter Linux jedoch nur schneller als unter Windows. Bei mir war es das Netzteil.
     
  14. #13 betaros, 20.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2009
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also der Memtest lief durch ohne Fehler. Dann tippe ich diesmal auf Temperatur :D
    Unter Windows zeigt er mir an, das der Prozi auf 60°C ohne Last kommt... mit Last weiß ich nicht. (Müsste mal GTA 4 anmachen und dann schauen :P )

    Danke für die Hilfe :D Ich melde mich dann wieder!

    mfg
    betaros

    //Edit: Wegen dem Kühler... Ich hab nicht die große Ahnung von Hardware und wollte mal fragen ob so ein kühler Sinn macht: Zalman ZM-NBF47 passiver Chipsatzkühler
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Gast1, 20.09.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.09.2009
    Gast1

    Gast1 Guest

    Aber einer mit möglicherweise ernsthaftem Hintergrund.

    Linux + ACPI (oder ganz allgemein spezielle Stromspar- und verwandte Funktionen, Lüftersteuerung, Powersave bei GPUs, /etc. /pp.) = ewige Baustelle (besonders bei recht neuer HW)

    So abwegig ist das also nicht.

    //Edit:

    Aber wenn wir schon bei schlechten Jokes sind:

    Was ist paradox?

    Wenn Linux einfriert, weil es zu heiss wird.

    *Schenkelklopf*
     
  17. #15 Always-Godlike, 20.09.2009
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    @betaros: Bevor du jetzt nen neuen Kühler kaufst und draufschraubst (und damit womöglich deine Garantieansprüche verfallen), solltest du erstmal checken, ob es wirklich an einer Überhitzung des Chipsatzes liegt.
    Und mit Chipsatz meine ich nicht die CPU (Intels dürfen glaub ich gerne mal warm werden, vor allem beim Boxed-Kühler), sondern wirklich die Chipsätze :P

    Wie gesagt, einfach mal die Fingerprobe machen. Wenn du dir die Finger verbrennen könntest (so war es bei mir) ist es zu heiß. Und dann mal einen einfachen Lüfter (hast sicher irgendwo rumfliegen) nebendranstellen und schauen ob der Rechner dann läuft.
     
Thema: Jedes Linux friert ein...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. linux friert ein

    ,
  2. debian rechner friert ein

    ,
  3. linux rechner friert ein debian

    ,
  4. manjaro nach installation system friert ein
Die Seite wird geladen...

Jedes Linux friert ein... - Ähnliche Themen

  1. Jedes fünfte Mobilgerät nutzt 2013 Linux

    Jedes fünfte Mobilgerät nutzt 2013 Linux: Linux hat im Bereich der Mobilgeräte im Mid- und High-End-Segment ein starkes Wachstum vor sich. Weiterlesen...
  2. exim4 für jedes empfangene Mail eine eigene Datei?

    exim4 für jedes empfangene Mail eine eigene Datei?: Hallo zusammen Habe eine kleine Frage zu exim4, welches ja die empfangenen Mails in eine Datei im Ordner /var/spool/mail anfügt. Leider sind...
  3. Entpacken mit "unzip" - jedes in eigenes Verzeichnis

    Entpacken mit "unzip" - jedes in eigenes Verzeichnis: Morgen, habe ein Problem, welches ich mir bislang (und schon lange) nicht selber beantworten kann. Ich habe viele *.zip Dateien, die nach...
  4. Konsole Anwendungen für jedes Prog?

    Konsole Anwendungen für jedes Prog?: Hi, Ich würde gern mein desktop noch schlichter gestalten ;) Und dazu gehören auch logischerweiße Konsolen anwendungen die ich dann aufn desktop...
  5. Yast überprüft jedes mal Paketquellen

    Yast überprüft jedes mal Paketquellen: Hallo, wenn ich neue Programme etc. über Yast installieren will, werden jedes mal die Paketquellen von neuem überprüpft, was ca. 10 min. dauert...