ISDN Problem: Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von fiserfiter, 25.08.2004.

  1. #1 fiserfiter, 25.08.2004
    fiserfiter

    fiserfiter Jungspund

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor kurzem Gentoo 2004.2 installiert und bin nun dabei ISDN zu installieren. Ich benutze Kernel 2.6.7, eine FRITZ!Card PCI v2.0 und die Anleitung von BackSeat ( http://forums.gentoo.org/viewtopic.php?t=29991 ). Doch wenn ich, so wie in der Anleitung beschrieben, /etc/ppp/isdn-setup eingebe erscheint folgende Fehlermeldung:
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo: No such file or directory
    Sorry - this system lacks ppp kernel support.
    Check whether you configured at least the ippp0 device!
    /etc/isdn/isdn-setup: line18: defaultroute: command not found
    /etc/isdn/isdn-setup: line19: name: command not found
    /etc/isdn/isdn-setup: line20: debug: command not found
    /etc/isdn/isdn-setup: line21: -detach: command not found
    /etc/isdn/isdn-setup: line22: mru: command not found
    /etc/isdn/isdn-setup: line23: mtu: command not found
    /etc/isdn/isdn-setup: line24: lcp-restart: command not found
    /etc/isdn/isdn-setup: line25: /dev/ippp0: No such file or directory

    In meinen Konfigurationsdateien sieht es so aus:

    lspci:

    0000:00:01.0 PCI bridge: VIA Technologies, Inc.: Unknown device b188
    0000:00:07.0 Network controller: AVM Audiovisuelles MKTG & Computer System GmbH Fritz!PCI v2.0 ISDN (rev 02)


    Kernelkonfiguration :

    # ISDN subsystem
    CONFIG_ISDN=y
    # Old ISDN4Linux
    CONFIG_ISDN_I4L=y
    CONFIG_ISDN_PPP=y
    CONFIG_ISDN_PPP_VJ=y
    # CONFIG_ISDN_MPP is not set
    # CONFIG_IPPP_FILTER is not set
    CONFIG_ISDN_PPP_BSDCOMP=y
    # CONFIG_ISDN_AUDIO is not set
    # ISDN feature submodules
    # CONFIG_ISDN_DRV_LOOP is not set
    #
    # ISDN4Linux hardware drivers
    #
    # Passive cards
    #
    CONFIG_ISDN_DRV_HISAX=y
    #
    # D-channel protocol features
    #
    CONFIG_HISAX_EURO=y
    CONFIG_DE_AOC=y
    # CONFIG_HISAX_NO_SENDCOMPLETE is not set
    # CONFIG_HISAX_NO_LLC is not set
    # CONFIG_HISAX_NO_KEYPAD is not set
    # CONFIG_HISAX_1TR6 is not set
    # CONFIG_HISAX_NI1 is not set
    CONFIG_HISAX_MAX_CARDS=2
    #
    # HiSax supported cards
    #
    CONFIG_HISAX_FRITZPCI=y
    #
    # HiSax sub driver modules
    #
    # CONFIG_HISAX_ST5481 is not set
    # CONFIG_HISAX_HFCUSB is not set
    CONFIG_HISAX_FRITZ_PCIPNP=y
    #
    # CAPI subsystem
    #
    CONFIG_ISDN_CAPI=y
    # CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_VERBOSE_REASON is not set
    CONFIG_ISDN_CAPI_MIDDLEWARE=y
    # CONFIG_ISDN_CAPI_CAPI20 is not set
    CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIDRV=y
    #
    # CAPI hardware drivers
    #
    #
    # Active AVM cards
    #
    # CONFIG_CAPI_AVM is not set
    #
    # Telephony Support
    #
    # CONFIG_PHONE is not set

    Hinweis:
    Bei dieser Konfiguration habe ich beide Treiber für die FRITZ!Card aktiviert sowohl FRITZPCI alsauch FRITZ_PCIPNP, aber dass Problem tritt auch auf, wenn ich nur PCIPNP verwende. Es hilf auch nicht wenn ich die CAPI-Unterstützung ausschalte.


    dmesg:

    ISDN subsystem Rev: 1.1.2.3/1.1.2.3/1.1.2.2/1.1.2.3/none/1.1.2.2
    PPP BSD Compression module registered
    CAPI Subsystem Rev 1.1.2.8
    capidrv: Rev 1.1.2.2: loaded
    HiSax: Linux Driver for passive ISDN cards
    HiSax: Version 3.5 (kernel)
    HiSax: Layer1 Revision 2.46.2.5
    HiSax: Layer2 Revision 2.30.2.4
    HiSax: TeiMgr Revision 2.20.2.3
    HiSax: Layer3 Revision 2.22.2.3
    HiSax: LinkLayer Revision 2.59.2.4
    HiSax: Total 1 card defined
    HiSax: Card 1 Protocol EDSS1 Id=HiSax (0)
    HiSax: AVM PCI driver Rev. 1.29.2.4
    FritzPCI: No PCI card found
    HiSax: Card AVM Fritz PnP/PCI not installed !
    hisax_isac: ISAC-S/ISAC-SX ISDN driver v0.1.0
    hisax_fcpcipnp: Fritz!Card PCI/PCIv2/PnP ISDN driver v0.0.1
    HiSax: Card 1 Protocol EDSS1 Id=fcpcipnp0 (0)
    HiSax: DSS1 Rev. 2.32.2.3
    HiSax: 2 channels added
    HiSax: MAX_WAITING_CALLS added
    hisax_fcpcipnp: found adapter Fritz!Card PCI v2 at 0000:00:07.0


    emerge

    "emerge –KO isdn4k-utils" funktioniert (-O verwende ich weil ich nur die Universal und die Package CD habe und die anderen Pakete nicht auf den CD´s sind) Folgende Pakete werden deshalb nicht mit installiert: gentoo-dev-sources-2.6.7-r11, db-1.85-r1, gdbm-1.8.0-r5, tcl-8.4.6. Meint ihr, das der Grund warum ISDN nicht funktioniert?


    Ich bin wirklich ratlos und hoffe auf eure Hilfe.
    Schon im Vorraus DANKE
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. khs

    khs Routinier

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Benutzt du den Kernel mit udev oder mit devfs?
    Ist ppp-Support im Kernel aktiviert?
    Wird das Modul geladen? Oder ist es in den Kernel eingebaut?

    -khs
     
  4. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
  5. #4 fiserfiter, 26.08.2004
    fiserfiter

    fiserfiter Jungspund

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich benutze devfs, was ist udev? Hab gerade versucht in der Kernelconfig udev zu finden, aber das gibs bei mir nicht, soweit ich sehe:
    # Pseudo filesystems
    #
    CONFIG_PROC_FS=y
    CONFIG_PROC_KCORE=y
    CONFIG_SYSFS=y
    CONFIG_DEVFS_FS=y
    CONFIG_DEVFS_MOUNT=y
    # CONFIG_DEVFS_DEBUG is not set
    # CONFIG_DEVPTS_FS_XATTR is not set
    CONFIG_TMPFS=y
    CONFIG_HUGETLBFS=y
    CONFIG_HUGETLB_PAGE=y
    CONFIG_RAMFS=y

    Ich glaube PPP habe ich richtig und nicht als Modul einkompiliert:

    CONFIG_PPP=y
    # CONFIG_PPP_MULTILINK is not set
    # CONFIG_PPP_FILTER is not set
    # CONFIG_PPP_ASYNC is not set
    # CONFIG_PPP_SYNC_TTY is not set
    CONFIG_PPP_DEFLATE=y
    # CONFIG_PPP_BSDCOMP is not set
    # CONFIG_PPPOE is not set

    CONFIG_ISDN_PPP=y
    CONFIG_ISDN_PPP_VJ=y
    # CONFIG_ISDN_MPP is not set
    # CONFIG_IPPP_FILTER is not set
    CONFIG_ISDN_PPP_BSDCOMP=y
    # CONFIG_ISDN_AUDIO is not set

    PS: Mich macht irgendwie stutzig, dass /dev/isdn o.ä. nicht existiert. Muss ich das manuel erstellen?

    Ich habe sehr lange gebraucht um Kernel 2.6 zum Laufen zu bekommen, möchte nicht jetzt wieder auf 2.4 umsteigen. Außerdem weiß ich nicht genau ob auf 2.4 mein SATA-Treiber richtig läuft.
     
  6. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
    bleib bei devfs
    haste ma meine anleitung probiert? die läuft bei mir
     
  7. #6 fiserfiter, 26.08.2004
    fiserfiter

    fiserfiter Jungspund

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Naja, die Anleitung ist für mich etwas schwer umzusetzen. Sie ist halt für Kernel 2.4 und CAPI, da steht nicht mehr viel drinn was sich auf 2.6 und ISDN4Linux umsetzen lässt. Ich will später zwar auch CAPI benutzen, aber dazu müsste ich die benötigten Programme herunterladen, das erfordert jedoch eine funktionierende Internetverbindung, die ich im Moment leider nicht habe.
    Aber auch in deiner Anleitung steht am Anfang, dass es möglich sein soll eine Verbindung mit einer Fritz!Card PCI v.2 und ISDN4Linux herzustellen. Der Vorteil dieser Lösung ist, dass die ISDN4Linux Tools bei Gentoo mitgeliefert wurden. Es geht halt nur darum dass ich eine erste Verbindung herstellen kann und dann alles weitere mit emerge runterladen kann. Ich weiß ich könnte die anderen Pakete auch als Tarball runterladen, aber ich benutze lieber emerge weil sich diese Pakete leichter (de)installieren lassen.
    Hab mich in den letzten Tagen ziehmlich intensiv mit meinem Problem befasst und bin zu folgenden Ergebnissen gekommen:
    1. Syslog zeigt mir ankommende Anrufe mit Telefonnummer an, d.h. meine Karte arbeitet.
    2. /dev/isdn* existiert nicht. Ich gehe davon aus, dass das auch die Ursache all meiner Probleme ist. Hat irgendjemand eine Idee warum es /dev/isdn nicht gibt? Wie kann ich es erstellen? Muss ich dazu im Kernel irgendetwas extra konfigurieren?
     
  8. Phate

    Phate Frickler/Kellerkommunist

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Fiserfiter:
    Lad dir doch die tarballs runter und pack sie /usr/portage/distfiles ... dann kannst du bequem per emerge (de)installieren. ;)
    Solltest allerdings vorher im passenden ebuild schauen welche Pakete genau und woher du sie bekommst...

    Gruß
     
  9. #8 fiserfiter, 26.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2004
    fiserfiter

    fiserfiter Jungspund

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Geht dass denn einfach so? Soll ich dann die Tarballs vom Gentoo-Server laden oder direkt von www.Isdn4linux.de?
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Phate

    Phate Frickler/Kellerkommunist

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Klar geht das. :)
    Schau ins ebuild, wie das tarball heißt und lade es herunter (mit wget, mozilla, internet explorer... who cares).
    Zieh vom gentoo-server.. wenn das ebuild ein anderes tarball (andere versionsnummer/falsche md5) findet wird gemeckert bzw. es versucht es sich selbst vom gentoo server zu holen.
     
  12. #10 fiserfiter, 26.08.2004
    fiserfiter

    fiserfiter Jungspund

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab festgestellt dass es für mISDN gar kein ebuilt gibt. Also hab ich es jetzt doch manuel installiert und stehe jetzt vor einem neuen Problem. Es scheint auf meine Athlon 64 nicht lauffähig zu sein. Hab dafür ein extra Thema aufgemacht: http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?p=71258#post71258
     
Thema:

ISDN Problem: Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo

Die Seite wird geladen...

ISDN Problem: Can't open /dev/isdninfo or /dev/isdn/isdninfo - Ähnliche Themen

  1. Suse 10.3 ISDN-Karen Problem

    Suse 10.3 ISDN-Karen Problem: Hallo ich habe gestern auf meinen neuen Desktop PC suse 10.3 installieren wollen, aber bei der Installation bei ISDN Karten Erkennung bleibt...
  2. ISDN und LAN gleichzeitig ... Probleme mit der IP-Zuweisung

    ISDN und LAN gleichzeitig ... Probleme mit der IP-Zuweisung: Hallo! Ich habe folgendes Problem und wäre für Lösungen oder Vorschläge sehr dankbar! Erstmal: Suse 10.2 KDE 3.5.5 Ich habe eine...
  3. Problem mit ISDN Karte

    Problem mit ISDN Karte: Guten Morgen, ich hab schon fast überall nach gefragt, aber irgendwie kann mir keiner helfen. Ich wohne in einer WG und wir haben endlich ISDN...
  4. ISDN-Problem

    ISDN-Problem: ?( Hi ?( Bin Neuling und habe Linux seit einer Woche. Habe Probelme im Konfigurieren vom Internetzugang! Habe ISDN und bin Bei t-online...
  5. Hylafax mit Fritzbox 7072 kein ISDN nur DSL

    Hylafax mit Fritzbox 7072 kein ISDN nur DSL: Hylafax mit Fritzbox 7270 kein ISDN nur DSL Habe schon einiges gemacht um mich vor Hylafax zu drücken! ffgtk lässt sich ums verrecken nicht...