install_driver(Oracle) failed: Can't locate DBD/Oracle.pm in @INC (@INC contains

Dieses Thema: "install_driver(Oracle) failed: Can't locate DBD/Oracle.pm in @INC (@INC contains" im Forum "Ruby, php, Perl, Python ..." wurde erstellt von tennessee, 13.09.2006.

  1. #1 tennessee, 13.09.2006
    tennessee

    tennessee Linuxfan

    Dabei seit:
    22.04.2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich versuche mit perl eine Verbindung (Linux) zu Oracle 9.2 herzustellen.
    wenn ich mein perlscript ausführe bekomme ich die Meldung

    install_driver(Oracle) failed: Can't locate DBD/Oracle.pm in @INC (@INC contains

    Habe aber eigentlich die Oracle.pm abgelegt.

    Habt Ihr noch eine Idee?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Nutze mal 'cpan' zum installieren von Perl-Modulen.
     
  4. #3 tennessee, 14.09.2006
    tennessee

    tennessee Linuxfan

    Dabei seit:
    22.04.2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    was macht dieses schöne tool?
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    cpan ist der Installer fuer Perl-Module von cpan.org (also den "offiziellen" Modulen). (Eigentlich peinlich, wenn ein Perl-Programmierer cpan nicht kennt. *find*) Und die DBD-Sachen gibt's damit auch.

    Code:
    [root@admin theton]# cpan
    
    cpan shell -- CPAN exploration and modules installation (v1.7601)
    ReadLine support enabled
    
    cpan> install DBD::Oracle
    CPAN: Storable loaded ok
    Going to read /root/.cpan/Metadata
    ...
    
    So installierst du DBD:: Oracle mit cpan. Wenn du cpan noch nicht benutzt hast, wirst du am Anfang erstmal die Konfiguration angezeigt bekommen, aber die erklaert sich eigentlich von selbst. Ausserdem ist cpan auch in der Lage Abhaengigkeiten zwischen den Perl-Modulen automatisch aufzuloesen.
     
  6. #5 tennessee, 14.09.2006
    tennessee

    tennessee Linuxfan

    Dabei seit:
    22.04.2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank. Noch bin ich kein perl Programmierer. Ich fang gerade erst an, daher die unwissenheit.
     
  7. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Dann schau dir cpan mal gut an und lies auch die Manpage dazu. cpan wirst du oefter brauchen, wenn du Perl-Module installieren willst. Nur damit stellst du sicher, dass die auch wirklich sauber installiert werden und dort landen, wo Perl sie tatsaechlich sucht. :)
     
  8. #7 tennessee, 15.09.2006
    tennessee

    tennessee Linuxfan

    Dabei seit:
    22.04.2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    leider ist bei uns im Hause cpan nicht im Einsatz. habe nun versucht es mittels rpm zu installieren:

    rpm -i perl-DBD-Oracle-1.17-2.1.i586.rpm

    Leider bekomme ich folgende Abhänigkeiten:

    error: Failed dependencies:
    libclntsh.so.10.1 is needed by perl-DBD-Oracle-1.17-2.1
    libnnz10.so is needed by perl-DBD-Oracle-1.17-2.1
    libociicus.so is needed by perl-DBD-Oracle-1.17-2.1

    Dazu findet sich aber nix brauchbares bei google.de

    Aussderm denke ich das diese etwas für 10G ist? libclntsh.so.10.1
    Ich brauche das aber für Oracle 9.2

    Habt Ihr ne Idee wo ich dieses Paket für Oracle 9 bekomme mit allen Abhängigkeiten?
     
  9. #8 Wolfgang, 15.09.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Warum installierts du dir nicht einfach CPAN?
    Das lohnt sich in jedem Fall.
    Hier mal einer von vielen Links dazu:
    http://www.linux-magazin.de/Artikel/ausgabe/1997/10/CPAN/cpan.html
    Ist zwar schon älter, sollte aber genügen.

    Oder verwende einen Paketmanager, der die Abhängigkeiten auflöst.
    rmp deutet auf red-had oder suse hin ??
    Gruß Wolfgang
     
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Die .so-Dateien, die er da sucht sind direkt aus Oracle, soviel ich weiss. Und um DBD:: Oracle auf deinem Rechner nutzen zu koennen, brauchst du nunmal auch die Oracle-Bibliotheken auf deinem Rechner. Das RPM ist scheinbar gegen die 10er Oracle gelinkt. Wenn du eine 9er auf dem Rechner hast, musst du dir halt ein anderes RPM-Paket besorgen oder halt mit CPAN installieren. Aber auch bei CPAN muessen Oracle-Libs auf dem Rechner sein, da ja das Perl-Modul dagegen gelinkt wird.
     
  11. bemar

    bemar Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab das gleiche oder ähnliche Problem:

    Oracle 10g auf Ubuntu 8.04 LTS
    Ich möchte das DBD::Oracle Package zum laufen bekommen.
    Ich habe CPAN installiert und im CPAN gebe ich "install DBD::Oracle" ein.
    Er sagt aber ständig:

    Die Oracle Home und LD Library ist aber in der .bashrc vom Administrator und von Oracle gesetzt. Daher die Frage. Als welcher User muss ich denn das CPAN Laufen lassen, das er zum einen die Environment Variablen findet und zum anderen auch beim Testen zugriff auf das Oracle Verzeichnis hat? Ich nehme an das er da irgendwelche Librarys sucht.
    Ich hab nen "Administrator" account mit root Rechten und den obligatirischen Oracle User. Als Administrator sagt er dass das ORACLE_HOME invalid ist. Als root findet er ORACLE_HOME garnicht.

    Danke für eure Tipps.

    Gruß
    Benjamin
     
Thema: install_driver(Oracle) failed: Can't locate DBD/Oracle.pm in @INC (@INC contains
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cant locate oracle.pm

    ,
  2. Cant locate DBD/Oracle.pm

Die Seite wird geladen...

install_driver(Oracle) failed: Can't locate DBD/Oracle.pm in @INC (@INC contains - Ähnliche Themen

  1. XenServer 6.5 NFS daemon failed

    XenServer 6.5 NFS daemon failed: Hallo, habe heute auf meinem Lab Server heute XenServer installiert und wollte anschließend eine lokale ISO Repository anlegen. Dazu ist...
  2. Samba4 AD DC - Kerberos: Failed to decrypt PA-DATA

    Samba4 AD DC - Kerberos: Failed to decrypt PA-DATA: Ich versuche einen Samba4 als Domain Controller nach dieser Anleitung auf einem aktuellen Ubuntu (13.10) aufzusetzen. Die einzelnen Schritte...
  3. Boot has failed, sleeping forever

    Boot has failed, sleeping forever: Hallo, Leider bootet mein Centos6 nicht mehr. Ich denke der Grub ist defekt. Also dachte ich mir wenn die Auswahl kommt drück ich C für die...
  4. bind failed on port 445 und 139

    bind failed on port 445 und 139: Hallo, ich weiß es gibt tausender solcher Threads, leider konnte keiner davon mir bisher weiterhelfen. Also starte ich diesen hier um...
  5. Bootfehler/Neuinstallation Grub auf failed RAID1

    Bootfehler/Neuinstallation Grub auf failed RAID1: Hallo! Ich habe leider Probleme, meinen Linux-Server nach einem Festplatten-Fehler (defektes RAID1) zu booten. Meine Konfiguration: /boot...