1& Virtual Server openSUSE 10.3 mit Plesk 9 (64 Bit)

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von bartsps, 11.08.2009.

  1. #1 bartsps, 11.08.2009
    bartsps

    bartsps nobody is perfect :-)

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe den Server mit Plesk eingerichtet, läuft soweit.
    Ein Perl Skript in den cgi-bin WebOrdner kopiert, bei der Ausführung geschieht dieses:

    Can't locate DBI.pm in @INC (@INC contains: ./common ../common /usr/lib/perl5/5.8.8/x86_64-linux-thread-multi /usr/lib/perl5/5.8.8 /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8/x86_64-linux-thread-multi /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8 /usr/lib/perl5/site_perl /usr/lib/perl5/vendor_perl/5.8.8/x86_64-linux-thread-multi /usr/lib/perl5/vendor_perl/5.8.8 /usr/lib/perl5/vendor_perl .) at SPSbuilder.pl line 13.
    BEGIN failed--compilation aborted at SPSbuilder.pl line 13.

    Habe schon bisschen gegoogelt, die DBI.PM fehlt.
    Zugriff über SSH und Eingabe von "perl -V" ergibt folgendes:

    Compiled at Jul 11 2008 15:03:21
    @INC:
    /usr/lib/perl5/5.8.8/x86_64-linux-thread-multi
    /usr/lib/perl5/5.8.8
    /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8/x86_64-linux-thread-multi
    /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8
    /usr/lib/perl5/site_perl
    /usr/lib/perl5/vendor_perl/5.8.8/x86_64-linux-thread-multi
    /usr/lib/perl5/vendor_perl/5.8.8
    /usr/lib/perl5/vendor_perl

    Da ich auf der Shell nicht der Burner bin, kann mir bitte jemand die Befehle nennen, wie ich diese mistige, fehlende Datei nachinstallieren kann?
    Tausend dank im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    8
    anderer Tipp: Wechsle die OS-Version. Für 10.3 gibt's in ca. 2 Monaten keine Updates mehr.
     
  4. #3 bartsps, 11.08.2009
    bartsps

    bartsps nobody is perfect :-)

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nur das bietet 1&1 an:

    openSUSE 10.3 mit Plesk 9 (64 Bit)
    CentOS 5 mit Plesk 9 (64 Bit)
    openSUSE 10.3 mit Plesk 8.6 (64 Bit)
    openSUSE 10.3 Minimalsystem (64 Bit)
    CentOS 5 Minimalsystem (64 Bit)
    Debian 4.0 (etch, 32 Bit)
    ubuntu 8.04 LTS (64 Bit)

    Egal, es soll nur ein kleiner Webserver und ein FTP-Server sein, da brauche ich nicht das neueste...
     
  5. #4 marce, 11.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2009
    marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    8
    Aber Du brauchst Patches / Sicherheitsfixes / ...

    Oder würdest Du Dir ein Auto kaufen, für das Du in 2 Monaten keine Ersatzteile mehr bekommst?


    Ich würde Dir CentOS anraten, die anderen taugen mMn. für ernsthaften Serverbetrieb nur bedingt.


    Deine fehlende Datei bekommst Du übrigens problemlos über's Paketmanagement (noch) :-)
     
  6. #5 bartsps, 11.08.2009
    bartsps

    bartsps nobody is perfect :-)

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    OK, und wie führe ich das durch? Ist nur ein Virtual Server, SSH Zugriff funktioniert, danke
     
  7. #6 bitmuncher, 11.08.2009
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    'cpan' starten, 'install DBI' ausfuehren, Anweisungen befolgen...
    Vorher diesen Text oder etwas ausfuehrlicher diesen Text lesen!
     
  8. #7 bartsps, 12.08.2009
    bartsps

    bartsps nobody is perfect :-)

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    funktioniert

    Hallo,

    danke sehr, habe ich hinbekommen. Habe ein anderes Problem und kein Workaround:

    habe eine Datenbank, die in Perl geschrieben wurde. In einem Unterordner sind "/templates", also *.html Templates und die css-Datei. Wenn ich die Dateien samt allen drei Unterverzeichnissen in den cgi-bin Ordner reinkopiere, bekomme ich keine css Stile oder die HTML-Dateien angezeigt, da der Webserver (Apache 2.2.3) die Dateien nicht als solche behandelt.
    Habe keine große Ahnung in Perl, um die Skripte umzuschreiben, was kann ich am Webserver ändern, damit es funktioniert?
    Mein nächstes Problem wird nämlich XRMS (open source) sein, das ich noch installieren muss... :-(
    Danke im Voraus für konstruktive Antworten
     
  9. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    8
    ob und wie man was ändern muss könnte man sagen, wenn man den Quelltext kennen würde... - Ich vermute aber mal, daß da an den Scripte nichts geändert werden muss. Vermutlich steht aber alles in der Installationsanleitung "der Perl-Datenbank"...

    Den Weg über cpan für DBI würde ich übrigens nicht gehen - das ist bei den meisten Distributionen auch über's Paketmanagement dabei und erfährt so auch automatische Updates und ähnliche Dinge, die man ansonsten manuell machen muss...
     
  10. #9 bartsps, 12.08.2009
    bartsps

    bartsps nobody is perfect :-)

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort...

    Hier der Quellcode der .pl Datei, die als erstes aufgerufen wird:

    #!/usr/bin/perl -w

    use lib '../common';
    use lib './common';
    require "Functions.pl";

    use CGI;
    use CGI::Carp qw( fatalsToBrowser warningsToBrowser);
    use Time::Local;
    use POSIX qw(strftime);
    use DBI;
    use MultiLangSQL;
    use User;
    use Project;

    ### Variables
    local %param; # Parameters for running of the program
    local %var; # variables which can be used
    $param{version} = "0.1";
    $param{program} = "Programmname";
    $param{configfile} = "config.cfg";

    -------------------------------------------------------

    Die Config Datei sieht so aus (liegt im gleichen Verzeichnis):

    # config file for program
    templates = "./templates"
    debug = "0"
    default_language="us"
    image_delete= "graphics/button_delete.png"
    image_delete_width= "11"
    image_delete_height= "13"
    image_edit= "graphics/button_edit.png"
    image_edit_width= "12"
    image_edit_height= "13"

    -------------------------------------------------------

    So, im gleichen Pfad, wie die .pl und die .cfg Datei liegen auch die Verzeichnisse:

    -common (hier ist auch die Functions.pl)
    -graphics (hier sind ein paar Buttons und ein Logo)
    -templates (hier sind die html-Vorlagen und die css-Datei)

    So, wie kann ich die Verzeichnisse "graphics" und "templates" vom Rest trennen? Auf dem Server ist im Verzeichnis www ein Verzeichnis "httpdocs", da werden alle htmls aufgerufen, wenn man über den Browser zugreift. Ferner ist noch im www ein "cgi-bin" Ordner, in den ich die Skripte packen muss.
    Für mich total unverständlich, wie das gehen soll, da fehlen mir einfach die Kenntnisse und die Erfahrung. Habe dafür andere Stärken! ;-)

    Für jeden konstruktiven Vorschlag bedanke ich mich im Voraus! :-)
     
  11. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    8
    (1) Der Quellcode gehört in Code-Tags.
    (2) der Quellcode ist nicht der Problemlösung dienlich.
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 bartsps, 12.08.2009
    bartsps

    bartsps nobody is perfect :-)

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    zu 1:

    wie geht das?

    zu 2:

    ein Bekannter, mit dem ich heute telefoniert habe, meinte, dass man die apache conf anpassen muss, aber das mache ich mit ihm am Sonntag gemeinsam, er ist der Crack in Sachen Linux...

    trotzdem danke
     
  14. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    8
    Ohje...

    Die beiden in #6 geposteten Links hast Du gelesen?

    Übrigens - XRMS - wird das überhaupt noch gepflegt? Ich weiß nicht, ob ich bedenkenlos eine über 3 Jahre alte Software einsetzen würde...
     
Thema:

1& Virtual Server openSUSE 10.3 mit Plesk 9 (64 Bit)

Die Seite wird geladen...

1& Virtual Server openSUSE 10.3 mit Plesk 9 (64 Bit) - Ähnliche Themen

  1. Server Virtualisierung Empfehlung

    Server Virtualisierung Empfehlung: Hallo, ich würde gerne einmal eure Meinung zu dem Thema hören: Also prinzipiell suche ich eine Server Virtualisierung für Web (1 Domain), Git...
  2. Debian Server mit Virtualbox hilfe kann nicht auf Putty Connecten :(

    Debian Server mit Virtualbox hilfe kann nicht auf Putty Connecten :(: Hallo liebe Unixboard Community :) , Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen, Ich hab auf meinem Win7 Laptop das Programm Virtualbox...
  3. virtual Server mit ssh verbinden

    virtual Server mit ssh verbinden: Hallo, ich habe von 1und1 ein virtual-Server mit Ubuntu 8.04, als ich nach längeren Zeiten mit ssh verbinden wollte, bringt er mir nun...
  4. Virtualbox Testserver in Firmen-LAN spinnt

    Virtualbox Testserver in Firmen-LAN spinnt: Hallo zusammen, ich habe auf meinem Mac eine Debian Lenny LAMP-Installation in einer Virtual Box laufen. Die Box zieht sich per DHCP eine...
  5. Tomcat6/GWT auf 1und1 virtual Server

    Tomcat6/GWT auf 1und1 virtual Server: hallo, sobald ich mein GWT Projekt hochlade und es ausführe, dann stoppt capalist. In der Log Datei steht keine Fehlermeldung sondern nur eine...