gentoo in ram laufen lassen

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von primitivwurzel, 03.02.2009.

  1. #1 primitivwurzel, 03.02.2009
    primitivwurzel

    primitivwurzel Jungspund

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hey,

    ich habe mir vor ein paar tagen ein "server" zusammen gebaut und richte den jetzt grade mit gentoo ein. Damit der nicht so viel Strom frisst will ich das komplette system im ram laufen lassen und dann alle partitionen von der Festplatte unmounten, damit die nicht ständig anläuft. Der ram ist allerdings nur 2 gb groß, da das mainboard nicht mehr unterstützt.
    Meine idee dazu war jetzt eine initramdisk zu erstellen in ein tmpfs erstellt wird in die das system kopiert wird. Danach wird dann noch ein tmpfs erstellt das die Änderungen am Dateisystem übernehmen soll (verwaltung mittels aufs, weiß eigentlich jemand ob das irgendwann mal in den kernel kommt ?). Beim herunterfahren werden die änderungen also alles aus dem zweiten tmpfs dann zurück auf die platte kopiert.
    Das würde ich wahrscheinlich soweit auch hinbekommen, das problem ist eben das das system bereits jetzt (nach der grundinstallation und einem world-update und ein paar anderen installationen) etwa 2.4 gb groß ist.
    Also habe ich mal geforscht und herausgefunden das alleine "/usr/portage" und "/usr/src" zusammen ca 1.4 gb groß sind.
    Also meine frage ist jetzt: kann ich diese beiden ordner problemlos ungemountet lassen oder gibts dann probleme? und was passiert wenn ich dann was installieren will? wird "/usr/portage" dann automatisch gemountet? Weiß vielleicht noch jemand andere ordner die mal problemlos zeitweise unmounten könnte? Oder bin ich vielleicht auch auf dem Holzweg und das wird überhaupt nicht funktionieren? oder geht es vielleicht auch einfacher? ^^

    Für antworten und vorschläge aller art bin ich sehr dankbar.

    mfg
    primitivwurzel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    ja du brauchst die nicht, aber automatisch werden die dann nicht gemountet, das musst du schon selber machen/automatisieren.
     
  4. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Fetsplatten schlucken doch so gut wie kein strom 0o
     
  5. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    nette Idee

    Aber hast du dir auch mal die genaueren Konsequenzen durchdacht?

    Wenn du _nur_ beim Herrunterfahren des Rechners deine Daten auf die Platte sicherst - dann liegen bei langer Laufzeit viele Daten ungesichert im RAM. Wenn die Kiste mal abstürzen sollte, dann bist du ganz schnell alle Daten los.

    Außerdem, wenn du deine 2GB Ram fast komplett mit "System" zusteckst - wo sollen dann die Programme laufen?
     
  6. #5 marcellus, 04.02.2009
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du die zugriffe auf die Festplatte reduzieren willst würd ich dir sys-apps/readahead-list http://www.orbis-terrarum.net ans herz legen, da kannst du manuell festplatteninhalte in den ram laden und solang du nur lesend drauf zugreifst wird die festplatte auch nicht benutzt.

    Ich würd mir dann noch iotop anschauen und schauen was wohin schreibt und wie du das uu abdrehen oder bearbeiten kannst.

    Alternativ gibts dann noch sowas http://geizhals.at/a240139.html
     
  7. #6 primitivwurzel, 04.02.2009
    primitivwurzel

    primitivwurzel Jungspund

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also nach meiner Rechnung nimmt das System im moment ca 1 gb ein und das andere gb ist dann für die laufenden Prozesse frei. Da das kein pc ist der im dauereinsatz ist würde ich die Festplatte für den Datenzugriff wahrscheinlich auch mounten. Es ist ja mehr so ein System zu testzwecken, damit ich mal ausprobieren kann wie das so ist einen "server" zu haben ;)
     
  8. #7 supersucker, 04.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2009
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst das ganze Vorhaben natürlich auch lassen, weil es eh komplett sinnlos ist.

    Ja, das wird nicht funktionieren - zumindest nicht ohne Vorkonfiguration.

    Dir wird eine Fehlermeldung um die Ohren fliegen.

    Nein.

    Ja, jeden beliebigen.

    Ja, ich würde meine Zeit nicht mit sowas verschwenden.

    Den schwachsinnigen Irrglauben, das irgendwas besser oder schneller läuft, bloß weil man es selber kompiliert hat, wird dir sowieso jeder gentoo-ler mit einem müden Lächeln quittieren.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 marcellus, 05.02.2009
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Als gentooler lässt man sich von sowas doch nicht abhalten für 0.00000000273% Leistungsboost :devil:

    Aber ich würd jetzt niemanden in seinem enthosiasmus bremsen, wenns ihm spaß macht soll er von mir aus seine swap partition in den ram laden.
     
  11. bb83

    bb83 Frickler

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ymmd :-D
     
Thema:

gentoo in ram laufen lassen

Die Seite wird geladen...

gentoo in ram laufen lassen - Ähnliche Themen

  1. Gnome ohne Systemd bei Gentoo und Funtoo

    Gnome ohne Systemd bei Gentoo und Funtoo: Das GitHub-Projekt »GNOME Without Systemd« will für Gentoo und dessen Derivat Funtoo die Möglichkeit bieten, die Desktopumgebung Gnome ohne...
  2. Google bringt WLAN-Router mit Gentoo Linux auf den Markt

    Google bringt WLAN-Router mit Gentoo Linux auf den Markt: Google stellt einen Router vor, der mit Gentoo Linux läuft und dem ac-Standard entspricht. Der »OnHub« genannte Router wurde zusammen mit dem...
  3. gentoo-filemanager neue Dateiendung mit bestimmter SW öffnen lassen

    gentoo-filemanager neue Dateiendung mit bestimmter SW öffnen lassen: Hallo Kennt sich hier jemand mit dem filemanger gentoo aus ? Ich hab ejetzt geschlagene 1Std versucht, ihn zu überreden eine *.odt zu...
  4. Kein SSH/Ping über WLAN mit gentoo

    Kein SSH/Ping über WLAN mit gentoo: Hallo zusammen, ich habe ein folgendes Problem mit meinem WLAN- stick (LevelOne WNC-0305USB USB wlan stick). Ich bekomme kein Ping bzw. ich...
  5. gentoo installation über sabayon durchführen?

    gentoo installation über sabayon durchführen?: Hi ich möchte gerne Gentoo auf meinem PC installieren und als boot cd wollte ich Sabayon_Linux_14.01_amd64_KDE benutzen (da ich gerne auf der...