Festplatte mit Einsen überschreiben

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von oyster-manu, 11.02.2010.

  1. #1 oyster-manu, 11.02.2010
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Werde meinen alten Rechner entsorgen und davor noch die Festplatte überschreiben. Wollte erst mehrmals mit
    Code:
    dd if=/dev/urandom of=/dev/hda
    die Platte putzen, aber die Schreibgeschwindigkeit von gerade mal 0,6 MB/s war mir dann doch zu gering. Daher will ich jetzt erst die Platte mit Nullen und dann mit Einsen vollschreiben. Die Schreibgeschwindigkeit mit /dev/zero als Inputfile liegt dann bei akzeptablen 7 MB/s.
    Jetzt aber mein Problem: Wie kann ich mit dd die Platte mit Einsen beschreiben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HeadCrash, 11.02.2010
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Spontan fällt mir dazu nur ein, eine Datei mit jeder Menge 1 zu füllen und in einer while Schleife solange kopiern bis die Platte voll ist.

    Alternativen, die Platte mechanisch Beschädigen (Loch rein bohren). Ich weiß jetzt leider nicht ob die Platte mit Datenmüll gefüllt wird wenn man ein verschlüßelts LVM oder etwas in der Richtung anlegt.

    mfg
    HeadCrash
     
  4. #3 bitmuncher, 11.02.2010
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    perl -e "open(FILE, '>/mountpoint/data.txt'); while(1){ print FILE '1';}"
    Das läuft solange, bis die Platte voll ist. Danach einfach die data.txt wieder löschen. Pfad natürlich im Befehl nach deinen Anforderungen anpassen.
     
  5. #4 oyster-manu, 11.02.2010
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann leider keine Datei mit der Größe der HDD anlegen, da ich von einer Live-CD boote.
    Hätte da eine andere Idee:
    Man nimmt die Ausgabe von dem Programm "yes" als inputfile für "dd". Dann hat man zwar nicht alles mit Einsen überschrieben, aber immerhin einiges :)
    Wie kann ich die Ausgabe von yes als input für dd benutzen?
     
  6. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Wieso nimmst du nicht /dev/zero?

    Ob die Festplatte nu mit 0 oder 1 überschrieben wird, ist eigentlich egal. Oder irre mich da?
     
  7. #6 HeadCrash, 11.02.2010
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hmm spontan fällt mir noch das Kommando "shred" ein.
     
  8. #7 oyster-manu, 11.02.2010
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ich will einfach nur sichergehen, dass die Platte gelöscht ist. Daher will ich einmal alles mit 0 und einmal alles mit 1 (oder yes, o.a.) überschreiben.
     
  9. #8 bitmuncher, 11.02.2010
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Partition anlegen, mounten, Datei reinschreiben. Was geht daran nicht mit einer Live-CD?

    Du kannst den Output von Befehlen als Parameter mittels Backticks einbetten. Beispiel

    Code:
    dd if=`yes` of=/dev/hda
     
  10. #9 oyster-manu, 11.02.2010
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Muss die data.txt nicht die Größe der HDD entsprechen? Oder wird der Inhalt von data.txt immer wieder auf die HDD geschrieben, bis diese voll ist?
     
  11. #10 marcellus, 11.02.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Wenn schon mit perl, wieso dann nicht gleich so?:

    Code:
    perl -e "open(FILE, '>/dev/sda'); while(1){ print FILE '1';}"
    Wär aber doch noch die frage was schneller geht perl, oder dd mit yes.

    Im übrigen beschreiben die beiden Varianten die Platte nicht mit "1" sondern mit "49".

    Ich hau auch mal die C variante in die Runde, vllt mags ja wer.

    Code:
    #include <stdio.h>
    
    int main()
    {
             FILE* platte=fopen("/dev/sda", "w");
             while(EOF != fputc(0xFF, platte));
             fclose(platte);
    }
     
  12. #11 saeckereier, 11.02.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Shred sollte eigentlich das Tool der Wahl sein..
     
  13. #12 oyster-manu, 11.02.2010
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal, dass dd mit yes schneller ist. Allerdings lastet es die CPU nahezu voll aus. Bin mir auch nicht sicher ob es wirklich funktioniert, da ich die Platte nun nicht mehr mounten kann (da ja nur Nullen drauf sind).
    Kann man von einer HDD lesen ohne sie mounten zu müssen (z.b. mit "hexedit")?

    @saeckereier: Wie kann man mit shred eine HDD schreddern? Geht das nicht nur mit Dateien?
     
  14. Gast1

    Gast1 Guest

    Irgendwie verstehe ich den gesamten Thread nicht, klarer Fall von "Ich hab kein Problem, wie kann ich es lösen"?

    EIN mal Platte mit Nullen überschreiben reicht, einfach mal Tante G bemühen (heise hatte dazu auch vor einiger Zeit einen Artikel).
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 HeadCrash, 11.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2010
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Code:
    shred -n 2 -z -v /dev/hdxy
    
    -n 2    Overwrite the partition 2 times with random data
    -z        Finish with one pass writing of zeroes
    -v        Show it's progress
    
    gefunden via Datenkrake und "shred /dev/hda"

    Sind letzten ist letzten Endes auch nur eine Datei.
     
  17. #15 oyster-manu, 11.02.2010
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das entspricht so ziemlich dem was ich gesucht habe.
     
Thema: Festplatte mit Einsen überschreiben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. festplatte mit 1 [berscheiben

    ,
  2. dd einsen statt zero

Die Seite wird geladen...

Festplatte mit Einsen überschreiben - Ähnliche Themen

  1. Festplatte auf SD Karte umziehen

    Festplatte auf SD Karte umziehen: Hi zusammen, ich habe einen alten Laptop zum Server umfunktioniert. habe bei der Installation von CentOS bzw. der Partitionierung die...
  2. Western Digital widmet dem Raspberry Pi eine eigene Festplatte

    Western Digital widmet dem Raspberry Pi eine eigene Festplatte: Der Festplattenhersteller Western Digital (WD) gibt die Verfügbarkeit einer 314 GByte großen Festplatte für den Raspberry Pi bekannt. Weiterlesen...
  3. Festplatte wird nicht erkannt

    Festplatte wird nicht erkannt: Hallo, ich habe auf meinem HTPC (Mainboard IOM330-ITX von Zotac) XBMCbuntu installiert, das ist ein Lubuntu mit XBMC als HTPC-Oberfläche. Das...
  4. Indiegogo-Kampagne für Ubuntu-Tablet mit großer Festplatte

    Indiegogo-Kampagne für Ubuntu-Tablet mit großer Festplatte: Das UbuTab getaufte Gerät, für das seit einer Woche eine Finanzierungskampagne auf der Crowdfundingplattform Indiegogo läuft, soll eine 1 TB...
  5. Kurztipp: Clonezilla: Festplatten per Klick kopieren

    Kurztipp: Clonezilla: Festplatten per Klick kopieren: Auf der bisherigen Festplatte ist kein Platz mehr, und der Inhalt soll auf eine neue Platte umziehen. Bei dieser Aufgabe und bei der...