Externe "ALDI" Festplatte

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von GanbaruX, 10.05.2005.

  1. #1 GanbaruX, 10.05.2005
    GanbaruX

    GanbaruX Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrstadt
    Hallo,

    ich habe heute bei Aldi eine externe Festplatte mit 250GB gesehen.
    Wäre ideal für mich!

    Hat jemand schon Erfahrung damit?

    Habe im Netz nur glückliche Windows User gefunden, aber keiner konnte bisher etwas dazu sagen, ob oder besser wie die USB-Platte unter Linux läuft.

    Habe ich größere Probleme zu erwarten?

    Danke!

    P.S.: Suse 9.0...den Rest habe ich artig im Profil eingetragen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Ich habe mir eine andere externe USB-Platte besorgt.
    Wenn du einen USB-Stick hast, du damit problemlos arbeiten kannst, dann gibt es eigentlich keine Gründe, warum die ALDI-Platte nicht laufen sollte.
    Vll. findest ja noch raus, was die Platte für Alltagsgeräusche macht?
    Surrt sie oder nicht? Fiept das Dingt ganz leise aber hoch??
     
  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Eigentlich sollte jede USB-Platte inzwischen laufen - selbst die von ALDI.

    Also wenn die nun günstig ist und die 250GB ausreichen, dann schlag zu bevor die weg ist :)
     
  5. #4 NiceDay, 10.05.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Btw. hab/hatte ne normale Platte im USB-Gehäuse (extern). Jedoch bricht beim Sichern mit Partimage alles komplett zusammen (Kernel panic etc.) und beim formatieren mit mkfs.ext3 (egal welche Größe ob 50 oder 150... Partition), stockt er beim hochzählen der Inode-Zahlen (ihr wisst schon welche Stelle^^) mehrmals; läuft nich gerade durch (gut kann normal sein, aber 4od 5 Mal stocken bei dem Vorgang finde ich schon ungewöhnlich...) und wenn es nur 5GB wären, wäre es wohl genauso.

    Ein fsck dauert auch recht lange, jedoch ohne Dateisystemfehler (bad block checking hab ich noch net gemacht aus Zeit Gründen).
    Nun darf ich die Platte umtauschen beim Händler, da 3 (od 6 ?) Monate Garantie noch. Ob's nu an der USB-Übertragung liegt oder doch an der Platte, kA...
     
  6. #5 GanbaruX, 10.05.2005
    GanbaruX

    GanbaruX Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrstadt
    Vielen Dank schon mal.

    Habe noch ein wenig geforscht und muss sagen, dass ich ein wenig unsicher geworden bin.
    Man hört doch hier und da von einigen nicht ganz reibungslosen Inbetriebnahmen.

    Mehr über die Platte steht, recht ausführlich, übrigens hier:
    -> http://www.heise.de/newsticker/meldung/59306

    @devilz
    Der Preis (139EUR) ist güstig, wobei ich sagen muss, dass der Preis nicht großartig die Entscheidung beeinflusst. Wenn ich eine Alternative auftuhe schlage ich gerne an anderer Stelle zu (Tipps?)

    @hehejo
    Einen USB Stick habe ich noch nicht dran gehabt, aber einen "Multi" Cardreader via USB - der wird auch nach neu booten problemlos erkannt und unterstützt.

    Ich möchte auf die Platte Musik spielen, und zu Hause nutzen.
    Da mein Notebook mit 6GB etwas klein ist dachte ich mir, dass sich so eine externe Platte hervorragend dazu eignet auch extern Musik zu hören - viel Musik - bei der die Auswahl bei 100% der gesamtverfügbaren liegt.
    Habe für den "externen Fall" einen alten Rechner in Beterieb....da schlepp ich doch lieber NB+ex.HDD als jedesmal einen kompletten Rechner durch die Gegend.

    :)
     
  7. #6 kuk-sol, 10.05.2005
    kuk-sol

    kuk-sol Freebsd+Slackware

    Dabei seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    macht dir keine sorge habe auch externe festplatte ..es funktioniert
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Externe "ALDI" Festplatte

Die Seite wird geladen...

Externe "ALDI" Festplatte - Ähnliche Themen

  1. Externes Programm mit Script ausführen?

    Externes Programm mit Script ausführen?: Hallo, ich würde gern ein Script zum klonen von festplatten schreiben z.B. mit dem Programm Mondo Rescue. Ist es möglich externen Programmen...
  2. Kurztipp: Eigene externe IP-Adresse herausfinden

    Kurztipp: Eigene externe IP-Adresse herausfinden: Man kann uPNP nutzen, um am eigenen Router die aktuelle externe IP-Adresse abzufragen. Weiterlesen...
  3. Displayport + externer Monitor zeigt bei startx nichts erst bei DVI

    Displayport + externer Monitor zeigt bei startx nichts erst bei DVI: Hallo ich habe auf meinem ThinkPad T420 i5 Intel HD3000 Grafikkarte onboard 16 GB RAM OpenBSD snapshot amd64 ist von märz installiert...
  4. Linux-Treiber für externe Festplatte von Intenso?

    Linux-Treiber für externe Festplatte von Intenso?: Hallo, an Weihnachten hat es jemand gut mit mir gemeint und mir die externe Festplatte Intenso Memory Center 3.5" mit 3TB geschenkt. Unter...
  5. Ordner auf der externen Festplatte spiegeln.

    Ordner auf der externen Festplatte spiegeln.: Hallo, mit welchem Programm kann ich Ordner oder auch ganz interne Platten auf einer externen Festlplatte spiegeln? Allerdings nicht einfach...