Dual Boot Verständnisfrage

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von supersucker, 25.12.2005.

  1. #1 supersucker, 25.12.2005
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    hi zusammen,

    bei der neuinstallation eines systems, egal ob beruflich oder privat, bin ich bisher so vorgegangen:

    -> reines linuxsys: beim installieren partitioniert, nie probleme gehabt
    -> Windoof / linuxsys: erst windows installiert (da es afaik keine möglichkeit gibt windows zu sagen dass er lilo nicht aus dem mbr kicken soll und seinen eigenen madigen bootloader zu installieren), dann, in ermangelung eines kostenlosen und guten partitionierungstool unter windows mit partitionmagic, acronis oder ähnlichem die linuxpartitionen erstellt und linux installiert

    bin nun gerade dabei ein neues dualboot-sys aufzusetzen und würde mir nun gerne die partitionierung unter windows sparen.

    ich würde gerne bei der linux-installation die windows systempartition erst verkleinern und dann auf dem freien platz linux installieren.

    deshalb meine fragen:

    - muss ich dabei nun mit irgendwelchen scherereien von windows rechnen? das also winxp nicht damit klarkommt das ich von einem fremdsystem aus seine systempartition verkleinert habe und ich dann winxp nicht mehr booten kann?
    - geht das überhaupt? ich versuche mich gerade zu erinnern, aber mir fällt nicht mehr ein ob ich bei der linux-installation auch bestehende partitionen verkleinern kann.....


    danke für alle antworten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 25.12.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Dualboot

    Hallo

    Es kann, muß aber nicht, zu Problemen kommen, da ev. Windows die partitonsgrenzen anders interpretiert als die später vo den Linuxtols erzeugten Partitonen.
    Linuxtools parted, qtparted

    Mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 Luke512, 25.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2005
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    also ich habe hier auch ein duales system laufen und das ganze mit xosl realisiert..dazu gehe ich bei der installation wie folgt vor

    1. boot diskette mit dr dos und Ranish Partition Manager booten
    2. mit PM die einzelnen Partitionen erstellen
    max 4 primäre Partitionen sind zulässig
    die erste ist bei mir nur 40MB gross und da wird Xosl installiert (zunächst Fat16, sie wird später in Xosl eigenens Format umgewandelt
    die 2. ist für Windows
    die 3. ist für linux später als / eingehängt
    die 4. ist eine erweiterte Partition, auf dieser finden sich dann alle weiteren partitionen incl. swap laufwerk​
    3. MBR speichern und mit der DIskette neu booten
    4. Xosl auf dem 40MB Laufwerk installieren und nach Installation neu starten (den SBM mit installieren, das hat den Vorteil du kannst später weitere BS installieren)
    5. Jetzt wird dir beim Starten ein Menü angezeigt, gehe auf setup und dann auf Add wähle zunächst den SmartBootManager aus und nenne ihn wie du willst
    6. Boote mit dem SBM und starte eine Installation von CD
    7. Sollte nach Installtion des BS das Bootmenu von Xosl nicht mehr erscheinen, einfach mit der Disktte booten und install aufrufen, danach restore xosl und du kannst anschließend wieder nach dem neubooten das BS auswählen

    Wichtig: Bei INstallation von Grub oder LILO nicht den MBR nehmen sondern immer den ersten Sektor der Bootpartition, dann klappt das restore problemlos

    Mit Xosl hast du auch den Vorteil bei mehrfach Installation von Windows Partitionen zu verstecken sowie von erweiterten Partitionen zu booten
    , Linux wird da leider nicht unterstützt
    Also bei mir funzt das einwandfrei und ich möchte nicht mehr auf xosl verzichten

    kannst du ja mal ausprobieren

    gruss eric
     
  5. #4 PBeck, 25.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2005
    PBeck

    PBeck Routinier

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Verkleinern ist immer so eine sache. Versuche möglichst das zu vermeiden.

    Im übrigen verstehe ich nicht, wieso du deine Win Partition gleich so groß machst wie die ganze Festplatte. Mache sie so groß wie du sie brauchst mehr nicht.

    Dann kannst du bei der Linuxinstallation mit dem integrierten Partitionierungstool die Partition von Linux erstellen.

    Also in meinem Fall (80 Gb Platte) => zuerst Windows (20 GB) => dann Linuxinstallation (/ 10 GB /home 40 GB swap 1 GB), den rest lass ich frei, wenn ich mal was vergrößern, bzw noch eine Distri installieren möchte.

    MfG PBeck

    Edit: Lol, da waren wohl wieder ein paar schneller ;)
     
  6. #5 supersucker, 25.12.2005
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    erstmal danke für alle antworten.

    ja, ganz so frei bin ich nicht. bin grade auf dem weihnachtlichen familienpflichtbesuch, würde aber auch hier ganz gerne produktiv arbeiten. da hier aber nur ein paar völlig vermurkste windows-kisten stehen, die ich aber logischerweise nicht platt machen kann, wollte ich eben auf ner kleinen partition debian installieren.

    partition magic oder ähnliches hab ich hier leider nicht vorhanden, hab zwar dsl, tue aber äußerst ungerne mir ne gecrackte version ziehen, deshalb wollte ich es ohne machen (hab zwar ne lizensierte version, aber halt daheim und nicht hier...)

    das mit xosl hört sich interessant an. hab aber gerade noch im debian-anwenderbuch geschmökert, da empfehlen sie ein programm namens fips um auf dos-ebene die win-systempartition zu verkleinern.

    hat damit schon mal jemand erfahrung gesammelt?
    wenn nicht probier ich es damit, je nach ausgang werd ich dann hier posten, ob das damit gut klappt...
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 ChrisMD, 25.12.2005
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Muss man eigentlich Dos Partitionen im Kernel aktivieren? Da gibs ja erweiterte Partitionstabellen oder so ähnlich. Brauch man das noch?
     
  9. #7 schwedenmann, 25.12.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Dos und Part.

    Hallo

    Versteh ich jetzt nicht so ganz.

    das DOs dateisystem ist normalerweise fest im kernel drin.

    Und prim. und Erweiterte Part. erkennt Linux auch, kommt nur darauf an, welches Dateisystem drauf ist und ob es damit umgehen kann (stichwort ntfs und BSD-Dateisystem).

    Mfg
    schwedenmann
     
Thema:

Dual Boot Verständnisfrage

Die Seite wird geladen...

Dual Boot Verständnisfrage - Ähnliche Themen

  1. [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem

    [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem: Moin, ich plage mich gerade mit dem Problem des Dualboot Und zwar würde ich gerne mein efi installiertes Windows ebenfalls mit grub booten...
  2. Ubuntu und Android als Dualboot

    Ubuntu und Android als Dualboot: Canonical hat Entwicklern und interessierten Anwendern vor Weihnachten ein Paket geschnürt, in dem sich ein Installer für eine...
  3. Ubuntu und Anroid als Dualboot

    Ubuntu und Anroid als Dualboot: Canonical hat Entwicklern und interessierten Anwendern vor Weihnachten ein Paket geschnürt, in dem sich ein Installer für eine...
  4. Dualboot Windows 8 und Debian 7 (eine HDD)

    Dualboot Windows 8 und Debian 7 (eine HDD): Hallo Community, um meine Dualboot mit Debian 7 und Windows 8 zum Laufen zu bringen, sollte ich folgende Ordner /media/EC97-A5F6/[B]Boot[/B]...
  5. Dualboot funktioniert bei EFI Laptop nicht

    Dualboot funktioniert bei EFI Laptop nicht: Hallo! Hab mir nen neuen Laptop gekauft und das schon vorinstallierte Windows meinen Bedürfnissen angepasst. Jetzt hab ich gestern die...