DHCP Server vergibt keine IP Adressen

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von knuffi, 11.11.2006.

  1. knuffi

    knuffi Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    ich habe nun gestern mal einen DHCP Server auf meinem Debian Sarge installiert. 2 Netzwerkarten sind vorhanden und eigentlich auch konfiguriert. Trotzdem vergibt der DHCP Server keine IP Adressen an meinen anderen Windowsrechner.

    Hat wer ne Ahnung woran es liegen könnte?

    Meine dhcpd.conf


    Meine interfaces

    Und ifconfig gibt das aus:

    Der DHCP Server startet wenn ich /etc/init.d/dhcp start eingebe ohne Fehlermeldung. Trotzdem vergibt er keine IP Adresse. X(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Schonmal in die Logs geschaut? (/var/log/syslog, /var/log/messages usw, /var/log/daemon.log usw.).
    Code:
    grep -r "dhcp" /var/log/
    
     
  4. knuffi

    knuffi Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    ja, hatte ich. Da finde ich nichts über Probleme mit dem DHCP Server.

    Ich habe die logs mal angehängt.

    PS: Ich bin noch etwas unerfahren mit Linux. :brav:

    Liebe Grüße.
     

    Anhänge:

  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Bist du sicher, dass der dhcpd wirklich startet? Wie startest du ihn und was sagt
    Code:
    ps ax | grep dhcp
    ?
     
  6. knuffi

    knuffi Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    Ja. Da bin ich mir eigentlich sicher.

    Der DHCP wird auch schon beim Start des Rechners mitgestartet. Ansonsten starte ich ihn mit:

    Wenn ich den DHCP reloade, dann mache ich es mit:

    Das bring dann:

    Auch das sieht schon sehr nach einem laufenden und funktionierendem DHCP Server aus.

    Das

    bringt mir dass:

    Und auch das schaut nach einem laufenden DHCP Server aus.

    Ich bin wirklich ratlos.​
     
  7. #6 damager, 11.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
  8. #7 Jabo, 11.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2006
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ist nicht außerdem eine Broadcast-Adresse nötig, damit überhaupt klar ist, worauf die Clientes hören sollen?

    Ich bin mir da nicht so sicher, bei mir habe ich das jedenfalls so gemacht, allerdings ist zusätzlich alles bei mir im gleichen Subnetz. Das mit dem DHCP-Relay-Agenten wußte ich noch nicht, interessant, danke!
     
  9. knuffi

    knuffi Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    wie gesagt, ich bin noch recht neu im Umgang mit Linux. ;-)

    Der Debian Rechner hängt an einem Router, der IP-Adressen aus dem Bereich ab 172.16.0.100 vergibt.

    Ich habe es derzeit so eingestellt, dass der DHCP Server auf dem Debian Rechner IP-Adressen aus dem 10er Bereich vergibt.

    Theoretisch können auch IP Adressen aus dem 172er Bereich vom DHCP Server vergeben werden, wenn dass einfacher ist.

    Ich gebe auf der Konsole ifconfig ein und habe dabei diese Ausgabe bekommen.
     
  10. knuffi

    knuffi Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    habe ich doch angegeben. In der Interfaces steht:

     
  11. knuffi

    knuffi Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    mir geht es bei den unterschiedlichen IP Adressen darum, dass sich die ganzen Netzwerke nicht ins Gehege kommen.

    Ich habe hier 2 WLAN Netze. Eines vergibt IP Adressen ab 10.0.0.100 und könnte ggf. auch noch geändert werden. Das andere vergibt IP Adressen aus dem 192.168.0.x, was ich nicht ändern kann. An dem 192er Netz hängt der Debian Rechner, der per LAN die 172er Adresse an eth1 bekommt, was ich auch nicht ändern kann.

    An den Debian Rechner sollen nun noch weitere Rechner angeschlossen werden, die dann, (mir ist es eigentlich egal aus welchem Bereich die IP Adressen kommen) von dem DHCP Server IP Adressen bekommen sollen.

    Ich möchte auch von jedem dieser Rechner, welche sich im Netzwerk mit dem Debian Rechner befinden, ins Internet gehen können.

    Ich hoffe es wird verständlich was ich hier bauen will. :)
     
  12. #11 damager, 11.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    dann ändere:
    - die range
    - subnet einstellung
    - und lasse den dhcp sever auf eth1 hören
    dann sollte dieser aus dem 172'er bereich die ip-adresse verteilen.

    aber ich dachte hinter der einstellung mit der 10'er gab es einen sinn den du verfolgt hast :think:
    hast du überhaupt 2 subnetze und einen router der diese verbindet?
    wenn "ja" und du willst diese von einem dhcp-server bedienen ...dann kommst um nen relay-agent nicht rum :oldman
     
  13. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Sh... sorry, hab ich bei den ganzen Kommentaren überlesen, und ist auch die richtige
     
  14. knuffi

    knuffi Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    nein, es gab keinen anderen als den zuvor genannten Sinn hinter den 10er IP Adressen.

    Wie soll ich die Range ändern, so dass das alles läuft, wie ich es gerade geschrieben habe?

    Der DHCP Server hört auf eth0 weil an dem der Router mit dem Internet hängt.

    Was meinst du damit?

    Wie oben geschrieben, habe ich den Debian Rechner per LAN an einem WLAN Router hängen. Die WLAN IPs sind 192er IPs und im Lan 172er IPs.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. knuffi

    knuffi Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    kein Thema. :D
     
  17. #15 kbdcalls, 11.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0

    Kommst denn dafrauf? Es wird zwar nen Braodcast erstmal rausgeschickt; geht auch garnicht anders, das löuft aber erstmal über die Mac-Adresse.
     
Thema: DHCP Server vergibt keine IP Adressen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. linux dhcp verteilt keine adressen

Die Seite wird geladen...

DHCP Server vergibt keine IP Adressen - Ähnliche Themen

  1. ubuntu bekommt keine IP vom dhcp Server

    ubuntu bekommt keine IP vom dhcp Server: Hallo zusammen, ich habe ein Phänomen das ich mir nicht erklären kann. Ich habe eine Ubuntu Büchse die per Dhcp keine IP bekommt ob es eine...
  2. Proxy-, DHCP-, DNS-Server für Lan-Party

    Proxy-, DHCP-, DNS-Server für Lan-Party: Guten Morgen, wie der Titel schon sagt, will ich für die kommende LAN-Party einen Server einrichten. Das ich dafür Linux benutze ist außer...
  3. Zweiten DHCP server detektieren

    Zweiten DHCP server detektieren: Wir haben ein großes Netz wo viele Schüler dran rum basteln. Daher kommt es immer wieder vor, das sie einen DHCP Server ins Gemeinschaftsnetz...
  4. DHCP Server/Client bei Linux ?

    DHCP Server/Client bei Linux ?: Hallo ! Ich hab auf meinem PC OpenSuse 11.0 am laufen. Nachdem ich jetzt Solaris 10 in einer Virtualbox installiert habe, dachte ich, ich werde...
  5. Booten ohne aktiven DHCP-Server dauert ewig

    Booten ohne aktiven DHCP-Server dauert ewig: Kann man das o.g. Problem ändern in dem man die Wartezeit verkürzt? OS: CentOS 5.2 Wo kann ich das einstellen? Ich denke, daß kein...