Dateisysteme ( langsam ausgeschlaucht)

Dieses Thema: "Dateisysteme ( langsam ausgeschlaucht)" im Forum "Diskussionen und Anfragen" wurde erstellt von DMM23, 29.05.2009.

  1. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du denn so schlechte Erfaehrungen gemacht mit Dateisystemen, dass Du Dir solche Gedanken machst? Persoenlich wuerde ich auf eine Partition, auf der v.a. grosse Dateien liegen, xfs benutzen. V.a. jedoch deswegen, weil der Dateisystemcheck beim booten schneller ablaeuft. Von der Leistung her habe ich persoenlich das Gefuehl, dass xfs beim Schreiben eher langsam ist. Das ist jedoch reine Gefuehlssache und ich will das nicht anprangern, da ich es nicht belegen kann.
    Ansonsten habe ich noch keine schlechte Erfahrungen mit den gaengigen Dateisystemen gemacht, daher die Frage, ob das bei Dir anders ist, da Du diese Frage stellst.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier --> (hier klicken). Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DMM23

    DMM23 Doppel-As

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    ne schlechte erfahrung haeb ich mit ncoh garkeinem dateisystem.
    und ich denke im lokalen gebrauch kommt es auch mehr auf die netzgeschwindigkeit an.
    XFS würd ich gern benutzen, aber da habe ich angst beim stromausfall daten zu verlieren. auch wenn ich bin 3 jahren in der neuen wohnung noch keinen hatte.
    wie groß wäre denn son daten verlusst ? oder reden wir hier nur von ein zwei datein ?
     
  4. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    <ironie>Nein von 5 dateien</ironie>

    Des lässt sich doch so nicht sagen... Wenn zum Zeitpunkt des Stromausfalls keine Datei geschrieben wird, wird da auch keine kaputt gehen. Wenn du zum Zeitpunkt des Stromausfalls an der Partitionstabelle rumpfuscht, ist u.u. alles bei jedem Dateisystem weg.
     
  5. @->-

    @->- Guest

    Vieleicht würde es keinen Verlust geben, vieleicht gehen aber auch alle verloren... Eine Aussage ist einfach nicht möglich, es kommt immer darauf an was im moment des Absturzes oder Stromausfalles gerade gemacht wird...

    In diesem Sinne
     
  6. DMM23

    DMM23 Doppel-As

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    ich werde ext3 nehmen. da weis man was man hat.
    danke euch für die rege beteiligung.
     
Thema:

Dateisysteme ( langsam ausgeschlaucht)

Die Seite wird geladen...

Dateisysteme ( langsam ausgeschlaucht) - Ähnliche Themen

  1. GParted 0.24 erkennt ZFS-Dateisysteme

    GParted 0.24 erkennt ZFS-Dateisysteme: Mit der Freigabe von GParted 0.24 korrigiert das Team diverse Fehler, fügt dem Programm aber auch etliche Neuerungen hinzu. Unter anderem erkennt...
  2. Linux: Unterstützung für Dateisysteme in persistentem Speicher kommt

    Linux: Unterstützung für Dateisysteme in persistentem Speicher kommt: Persistenter Speicher, auf den so schnell zugegriffen werden kann wie auf RAM, ist bisher noch nicht in Größen verfügbar, bei denen man sich...
  3. Artikel: Linux-Dateisysteme im Vergleich

    Artikel: Linux-Dateisysteme im Vergleich: ext3 und reiserfs haben ausgedient, die Zeit ist reif für Btrfs. Das ist das Ergebnis des neuen Dateisystem-Benchmarks, der hier vorgestellt wird....
  4. Semantische Dateisysteme

    Semantische Dateisysteme: Hallo, es gibt ja diverse halb angefangene semantische Dateisysteme, also DS, die auf Tags basieren. Kennt hier jemand so ein Dateisystem o.ä.,...
  5. Fedora 7 mountet Dateisysteme nicht mehr sauber

    Fedora 7 mountet Dateisysteme nicht mehr sauber: Hallo zusammen, mein Fedora 7 mountet mir beim Systemstart außer dem Rootdateisystem nichts!! Geh ich aber danach in die shell, und gib dort...