Umstieg auf Linux auf den PC's.

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Iltis, 28.08.2010.

  1. Iltis

    Iltis Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi.

    Ich benutze Linux bisher ausschließlich remote.
    Ich habe zuhause einen Testserverm einen Fileserver und einen Router auf Linuxbasis.
    Ich habe auch einen vServer mit Linux und Apache als webspace.

    Als lokales Betriebssystem auf dem PC habe ich es bislang kaum genutzt.
    Primär immer Windows.
    Der Umstieg wäre relativ einfach, da ich schon seit längerem hauptsächlich Programme verwende, die eigentlich aus der Linuxwelt kommen, oder für die es eine Linuxversion bzw gleichwertigen Linuxersatz gibt.
    Beispiele: Gimp, Openoffice, Firefox, Eagle, und viele andere.

    Ein Grund warum Windows: Man war es von Kindertagen an gewohnt. Ich nutze Windows seit Windows 95, so ein bisschen hab ich auch noch Windows 3.1 mitbekommen.
    Ein weiterer Grund war: So ab etwa 15 Jahren habe ich den PC als Spielgerät entdeckt. Die meißten Spiele brauchen Windows. Ein GamingPC läuft unter Windows auch meißtens besser.

    Die Gamerzeiten sind bei mir mittlerweile vorbei. Ich werde langsam alt, hehe.
    Momentan habe ich noch meinen 3 Jahre alten GamerPC als überbleibsel dieser ZEit.
    Will meinen PC demnächst sogar downgraden.
    Ich ich will die 3 Jahre alte HighEnd CPU+Grafikkarte gegen Standardhardware tauschen, den PC in ein Standardgehäuse umbauen, Casemodding Kram rauswerfen usw.

    Dann will ich auf Linux als Betriebssystem umsteigen. Aber nicht nur auf dem PC, sondern auch auf dem Laptop und dem Bürorechner.
    Windows nur noch als sekundäres Betriebssystem für bestimmte Anwendungsfälle und als Testsystem.

    Dazu ein paar Fragen:
    Welche aktuellen LowEnd / Standard Grafikkarten werden unter Linux besser supportet? ATI oder nvidia?

    Windows als Zweitsystem zusammen mit Linux auf einer Platte? Oder extra Festplatte? Virtueller PC damit einrichten? Oder sogar einen extra Windows PC nebendran stellen?
    Windows wird zukünftig nur noch für einige spezielle Anwendungen/Tools und zum Datenaustausch mit der Windowswelt genutzt. Z.B. von Openoffice exportierte Doc's mit MS Office nochmal kontrollieren und neu abspeichern, bevor sie weiter gegeben werden. Der OpenOffice .doc Export klappt nicht immer 100%.
    Außerdem als Testsystem, um meine Webseiten unter Windows mit dem Internet Explorer und anderen Windowsbrowsern zu testen.

    Würdet ihr die externen USB Festplatten auf NTFS lassen, oder würdet ihr sie auf EXT3 umkopieren?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 28.08.2010
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Auf einer Platte kein Problem. Wenn win7 im Spiel ist kann es probleme geben (GPT), ansonsetn ist Dualboot kein Thema.

     
  4. #3 Just Matt, 28.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2010
    Just Matt

    Just Matt Eroberer

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich würde Dir ab Vista / Win 7 empfehlen erstmal das Windows-System zu installieren und dann anschließend Linux. Über Grub kannste dann ja Linux als Standardauswahl aktivieren und das war's. Dann haste standardmässig Linux am laufen und wenn Du Windows brauchst musste das halt im Grub-Menü entsprechend auswählen. Ich hab meinen Laptop auch so eingestellt - funktioniert tadellos.

    Finde Deine Überlegungen übrigens klasse. Habe mir auch jüngst noch mal Windows 7 gekauft und habe einen aktuellen Desktop, aber ich spiele auch kaum noch. Auf Windows ganz verzichten, haut bei mir allerdings auch nicht hin. Wenn ich alleine an meine Adobe Creative Suite denke. Die Software ist schon geil ... oder Buchhaltungs-Software - ohne Windows bei mir undenkbar. Ansonsten bin ich überzeugter Linux Nutzer. Insbesondere bei Netzwerk-Geschichten, oder Programmierung, oder oder oder ... Eben mal schnell über die Konsole mittels ssh auf den entfernten Server zugreifen - nahtlos möglich. Bei Windows frickelt man wieder über puTTY (was ohne Zweifel ein geiles Programm ist!!!) rum. Oder Entwicklung unter XAMPP: funktioniert zwar - eiert aber bei mir unter Windows 7 tierisch langsam. Stattdessen unter Linux funktioniert alles schön schnell. Startet man den Apache, dann mySQL und schon kann man drauf los klimpern.
     
  5. Iltis

    Iltis Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi.
    Auf dem Laptop muss ich auf jeden Fall ne Kombiinstallation auf einer Platte machen. Win7 Professional und Linux.
    Der Laptop ist ein relativ aktuelles Toshiba Business Laptop (Tecra A11 Serie) Nutzen die schon GUID Partition Table (GPT)?
    Wenn man zuerst Win installiert und dann Linux, dürfte es aber kein Problem geben, oder?

    Der Laptop stammt schon aus der Zeit nach der Zockerära, deswegen isses schon ein Business Laptop (Mattes Display und solider Aufbau war wichtiger als Grafik und CPU Leistung)
    Dazu Windows 7 Professional. Vorher hatte ich auch so ein typisches Consumergerät: Spiegeldisplay und seinerzeit recht dicke Grafik. Laptop umrüsten geht aber nicht, daher war ein Neukauf fällig.


    Der normale PC ist schon etwas älter, hat ein EX38-DS4 Mainboard und Intel Core 2 Quad der ersten Generation (Kentisfield, Q6600 B3)
    Der PC ist von Anfang 2007, und war damals so ziemlich HighEnd. Dementsprechend Strom frisst er auch. Und laut ist sie auch. Wollte die Kiste jetzt abspecken.
    Wollte den Quadcore rauswerfen und gegen einen Core 2 Duo E6700 ersetzen. Halb so viel Verlustleistung, diese CPU sollte für ne Workstation ausreichend sein.
    Die Nvidia GTX8800 wollte ich ebenfalls raus werfen und gegen ne aktuelle LowEnd Karte ersetzen. Was ist für Linux besser? ATI oder nvidia?
    Oder würdet ihr den PC lieber komplett verkaufen und ne ganz neue Workstation zusammen stellen?

    Ob ich Windows 7 home überhaupt nochmal installiere, weiß ich eigentlich noch gar nicht. Der Laptop mit Doppelinstallation würde eigentlich schon reichen. Den kann man dann auch schon parallel nutzen und muss nicht ständig "umbooten".

    Für Laptop und PC habe ich Debian Linux 64 Bit, oder Ubuntu Linux in der aktuellsten Version.


    Ich hab auch noch einen MSI Wind PC, der dient als reiner Bürorechner. Bei dem wollte ich sowieso ne reine Linux Installation machen.
    Mehr OpenOffice, bissl Gimp und Webbrowser brauch ich da eh nicht.
    Wie sieht eigentlich die Unterstützung für Farblaserdrucker der unteren Preisklasse bei Linux aus? Speziell bei Ubuntu, da ich für den Bürorechner eine Ubuntu10.04.1 LTS Installation vorgesehen habe.
    Es handelt sich um einen HP LaserJet CP1215, bei den wenigen Farbdrucken brauche ich nix professionelles.
    Dazu habe ich für den normalen Schriftverkehr noch nen etwas professionelleren S/W Laser mit LAN, der wird auf jeden Fall unterstützt, da er sowohl PCL als auch Postscript kann.
     
  6. #5 schwedenmann, 29.08.2010
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Bis jetzt immer noch nvidia

    Zu GPT, hatte ich nur erwähnt, weil man win7 auch mit gpt-Unterstützung installieren kann und afaik nur grub2 damit umgehen kann.

    mfg
    schwedenmnann
     
  7. #6 marcellus, 29.08.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ich würd eher zu einer ati greifen. Der open source Ati treiber ist viel weiter als der open source nvidia treiber. Die Proprietären Treiber sollten auch von jeder x beliebigen Distribution ohne viel heurmspielen installiert werden können.
     
  8. @->-

    @->- Guest

    Ich würde Grundsätzlich Nvidia nehmen. Die Nvidia Treiber sind einfach die besten, sie sind zwar nicht Quelloffen, aber das ist für den Anwender eigentlich egal. Ati hatte ich selbst noch nie, lese aber oft über Probleme. Von Ati die Treiber sind auch nicht Quelloffen, es gibt aber freie Treiber. Diese sind aber leider von der Leistung im vergleich zu den richtigen Treibern eher schwach.

    Bei Ati gibt es aber die Einschränkung das es die unfreien Treiber wirklich nur für Linux gibt. Wenn du dir später mal FreeBSD oder Solaris ansehen willst bist du mit Nvidia besser bedient.

    Für den normalen Desktop betrieb spielt die Grafikkarte aber eine eher unwichtige Rolle. Wenn du nicht gerade eine alte SiS OnBoard hast solltest du keien Probleme bekommen :)

    Also ich habe meinen Rechner vor 6 Jahren gekauft und immer stück für stück erneuert. Ich bin eigentlich gegen das unnötige Wegwerfen von Hardware. Zumal Auf/Umrüsten meist günstiger ist als neu kaufen. Solche sachen wie Festplatten/Laufwerke kann man ja weiter nutzen. Wenn es aber wirklich ein neuer Rechner sein kann schau doch mal noch Linux Hardware z.B hier:http://www.linux-onlineshop.de/Hardware/Computer-/-PCs.geek?xbafd9=c35bb797604c28f3cf611adf75adb4dc für knapp 240 Euro bekommst du hier je nach Anspruch schon etwas neues :)

    Grüße
     
  9. #8 Just Matt, 29.08.2010
    Just Matt

    Just Matt Eroberer

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich seh's auch so. Auch wenn man ein Hardwareteil gekauft hat, was weniger Strom verbraucht - es muß erstmal die Mehrkosten der Neuanschaffung armotisieren und dann sieht die Rechnung meist ganz anders aus. Ich für meinen Teil kämpfe gerade mit mir, meinen 27 Zolll Monitor gegen einen stromsparenderen 24 Zoll-Monitor einzutauschen. Bis die Stromeinsparungen allerdings den Kaufpreis wieder raushauen ... naja - wie gesagt - ich kämpfe noch mit mir :D
     
  10. #9 nitpilot, 21.09.2010
    nitpilot

    nitpilot Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    >Auf dem Laptop muss ich auf jeden Fall ne Kombiinstallation auf einer Platte machen. Win7 Professional und
    >Linux. >Der Laptop ist ein relativ aktuelles Toshiba Business Laptop (Tecra A11 Serie) Nutzen die schon
    >GUID Partition Table (GPT)? Wenn man zuerst Win installiert und dann Linux, dürfte es aber kein Problem
    >geben, oder?

    Wie ist es mit einer VM, in der dann das Windows laeuft, wenn es denn mal gebraucht wird?

    nitpilot
     
  11. #10 schwedenmann, 21.09.2010
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Du kannst bei Win7 angeben, ob du mit GPT? installieren willst oder nciht, gebarucht wird das feature eigentlich ab bei Platen größer 2TB, alles andere geht wie gehabt grub12 in den MBR und fertig.
    Mittlerweile scheinen aber die ATI-Treiber wirklcih was zu taugen und auch unter Linux nutzbar zu sein, vor allem sind die ATi-Karten besser und stromsparenbder als die nvidia-Konkurrenz. z.B., eine HD5670 ist wesentlich besser als eine nvidia 240 , die liegen auf demselben Preisniveau (70-80€).

    mfg
    schwedenmann
     
  12. #11 drfreak2004, 23.09.2010
    drfreak2004

    drfreak2004 Guest

    Also Linux, BSD und Co nimm Nividia und du bist froh. Mit Ati und Kollegen da stehst du bei Linux oft im Regen. :-D Ich würde dem alten Gamer einfach nur ne leisere Kühlung geben und ihn so lassen wie er ist... Linux drauf VM drauf. kannst bis zu 4 VM'S super drauf laufen lassen. Laptop würde ich lassen wie er ist.
     
  13. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du Windows nicht zum Spielen benutzen moechtest, ist es ueberhaupt kein Problem, Windows z.B. in einer Virtualbox-Umgebung zu installieren. V.a. wenn Du zwei Bildschirme benutzt, kannst Du auf dem einen Windows im Vollfenstermodus laufen lassen und merkst gar keinen Unterschied (ausser dass Du mit der Maus einfach aus dem Fenster rausgehen kannst und wieder auf Linux landest. Ich kenne jemanden, der so seine Abschlussarbeit geschrieben hat, indem er ein paar Graphiken mit Win-Programmen erstellt und die dann in seinen LaTeX-Code unter Linux einbezogen hat. MSOffice laeuft ohne Schwierigkeiten mit VirtualBox.

    Bei ATI vs. Nvidia ist es meiner Meinung nach mal so, mal so. Es gab Zeiten, da war es komplizierter, den ATI-Treiber zu installieren und umgekehrt. Wobei Du den nur fuer anspruchsvolle 3D-Anwendungen benoetigst, die offenen Treiber sind mittlerweile ziemlich gut.
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 saeckereier, 23.09.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ich hab sowohl NVIDIA als auch ATI unter Linux im Einsatz. Während ich früher auch immer gesagt hätte, NVIDIA und auf keinen Fall ATI, ist das im Moment relativ lachs. Such dir ne Karte aus und suche vorher mal ob da Probleme aufgetreten sind, im Regelfall sollte das aber hinhauen.
     
  16. #14 kartoffel200, 23.09.2010
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    und bei ATi hat man in 1-2 Jahren dann einen guten freien Treiber.
     
Thema:

Umstieg auf Linux auf den PC's.

Die Seite wird geladen...

Umstieg auf Linux auf den PC's. - Ähnliche Themen

  1. Umstieg auf Linux! Ein paar allgemeine Fragen!

    Umstieg auf Linux! Ein paar allgemeine Fragen!: Guten Tag, ich habe mich entschieden Linux zu benutzen. Windows will ich nur noch zum zocken benutzen. Linux soll jetzt als...
  2. Umstieg Windows zu Linux mit einigen Fragen

    Umstieg Windows zu Linux mit einigen Fragen: Ich plane, demnächst auf Linux umzusteigen. Ein großer Schritt, war ich doch bisher recht überzeugter Windows-Anwender mit kleinen Ausflügen zu OS...
  3. Umstieg auf Linux - Problem mit Internetverbindung :)

    Umstieg auf Linux - Problem mit Internetverbindung :): Hallo Linux Community. Stoße aus der Windowsecke zu euch. Ich habe mich entschieden auf Linux umzusteigen... und fühle mich plötzlich sehr alt...
  4. Umstiegt auf Linux

    Umstiegt auf Linux: Hi ich möchte von Windows XP auf Linux umsteigen. Etwas Basiswissen habe ich schon, desweiteren habe ich ein, zwei Bücher hier daheim und ich...
  5. Umstieg auf Linux - Problem mit include

    Umstieg auf Linux - Problem mit include: Morgen erst mal, bin vor 2 Tagen auf Linux umgestiegen und will an meiner page weiter proggen. allerdings bekomm ich bei meinen includes überall...