Customizing ISO

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von gbl, 29.08.2004.

  1. gbl

    gbl Jungspund

    Dabei seit:
    17.07.2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    :frage:

    Ich suche schon seit löngerem eine gute Anleitung wie ich ein "Customized ISO" von Fedora 2 oder zumindest RH9 erzeugen kann.

    Ich habe mehrere Maschinen zu installieren welche nicht alle Pakete benötigen, desweiteren gehören zusätzliche RPM's dazu. Meine Anleitung für RH7.3 ist bei beiden nicht mehr gültig.

    Wer weis was? :help:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bananenman, 29.08.2004
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    ein bisschen OT, aber trotzdem:

    wie das bei fedora läuft weiß ich zwar nicht - aber wie es bei slackware funktioniert schon. falls dich das (zu vergleichsgründen) interessiert:

    mkisofs -o /tmp/slackware-current.iso = ist der pfad und name der anzulegenden datei
    -R = rockrich-format
    -J = joliet-format
    -V = volume id = slackware install
    -hide-rr-moved = benennt die rockrich-directorys in das übliche namensschema um
    -v = verbose
    -d = ich bin mir nicht sicher - eine art kompatibilitätsmodus für die dateinamen im iso9660-modus
    -N = dito
    -no-emul-boot = erzeugt eine "el torito"-cd
    -boot-load-size 32 = der dem boot-image zur verfügung stehende platz - sollte ein mehrfaches von 4 sein
    -boot-info-table = erzeugt eine tabelle die das layout der cd beinhaltet - nicht iso9660-konform
    -sort isolinux/iso.sort = ist der pfad zur datei iso.sort - keine ahnung was genau die macht
    -b isolinux/isolinux.bin = pfadangabe zum bin-file
    -c isolinux/isolinux.boot = pfad zum boot-file
    -A = applikation id - interner name des iso-files

    dieses kommando auf unterster ebene des slackware-trees aufgerufen erstellt ein komplettes iso (mit allen verfügbaren packeten und sourcen - also für eine dvd)

    sollen bestimmte packet-linien nicht mit auf das iso, wird es beim aufruf ausgeklammert bsp:

    ... -x ./slackware/gnome \ ...

    sorgt dafür das das erstellte iso-image die packete der reihe /slackware/gnome nicht enthält.

    das entsprechende readme sieht wie folgt aus:

    vielleicht kannst du mit den infos was anfangen ;)

    mfg

    bananenman
     
Thema:

Customizing ISO