bootdiskette

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von seeadler, 05.12.2005.

  1. #1 seeadler, 05.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2005
    seeadler

    seeadler Tripel-As

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    möchte nur auf nummer sicher gehen

    ich habe ein image(debian sarge) von meiner platte gezogen,

    anschließend habe ich meine gesamte platte gelöscht

    was ich dazu sagen muss, das image liegt auf einer externen festplatte

    nun möchte ich das image wiederaufspielen

    ist das richtig, das ich zuerst mit folgendem befehl eine bootdiskette erstelle?

    dd bs=8192 if=Image of=/dev/fd0

    wenn nicht, wie gehe ich vor um mein image wieder aufzuspielen

    vielen dank:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Eigentlich sollte es reichen das Image wieder mit dd auf die Platte zurueckzuspielen. Sollte der Bootloader nicht auf Anhieb funktionieren, kannst du den problemlos aus ner chroot-Umgebung wieder einrichten.
     
  4. #3 Wolfgang, 05.12.2005
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Nein das wird nicht funktionieren.

    Dein Befehl versucht das gesamte HDD Image mit einer Blockgröße von 8192 Byte auf eine Diskette zu schreiben.
    Bei 1440 kb wird es zum Fehler kommen.
    Selbst wenn du den entsprechenden count setzt, wird das wohl auch kaum funktionieren.
    Um ein bootables Medium zu erstellen, brauchst du abstrackt gesagt:

    Einen Bootloader im Startsektor, der einen gültigen Jump zu einem Bootstrap eines Betriebssystemes mitbekommt.
    Dieser kann mit auf der Diskette oder auf einem externen Medium/Partition liegen.

    Du solltest dich mal etwas mit dem Bootvorgang beschäftigen, um dessen Funktionalität zu verstehen.
    Desweiteren:
    man dd würde ich dir mal empfehlen.

    Um dein Image zurückzuspielen, genügt allerdings eine LiveCD.
    Von dieser Booten, deine Partition erstellen und anschließend
    das Image darauf mit dd zurückschreiben.
    Achtung
    Die Partition muss die gleiche wie beim erstellen des Images sein, oder du musst vor dem Booten die fstab anpassen!
    Zusatz für dd:
    Die wichtigsten Optionen

    dd if=<full path to inputfile> of=<full path to output> bs=<Blocksize> count=<Anzahl der Blöcke>
    (optional gibt es noch skip offset...) siehe man dd :rtfm:

    Gruß Wolfgang
     
Thema:

bootdiskette

Die Seite wird geladen...

bootdiskette - Ähnliche Themen

  1. bootdiskette für deli linux

    bootdiskette für deli linux: Hi ich habe mir die datei von deli linux runtergeladen die als bootdiskette beschrieben war. ich muss sie jetzt nur noch auf die diskette...
  2. SuSE 10.1 Kernel 2.6.18 Bootdisketten?

    SuSE 10.1 Kernel 2.6.18 Bootdisketten?: Meine Hardware benötigt den Kernel 2.6.18 oder höher, Habe auf meinem Board (MSI Platinum 975X Power up Edition) einen JMicron Kontroller....
  3. Bootdiskette erstellen

    Bootdiskette erstellen: Problem ist folgendes : Ich möchte Ubuntu als Serverversion auf nem alten PC ohne von-CD-Start-Funktion" auf/von (?) dem BIOS instalieren....
  4. Brauche BOOTDISKETTE

    Brauche BOOTDISKETTE: hi @ all! ich hab vor einpaar wochen einen älteren pc (p2mmx 300mhz) geschenkt bekommen um ihn in mein wohnheimzimmer zu stellen. die leistung...
  5. Bootdisketten

    Bootdisketten: Kennt jemand eine gute seite wo man Bootdisketten von vielen Distris herkriegt? www.bootdisk.de .com haben nur wenige linux...