apt-get problem

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von the.executor, 05.05.2007.

  1. #1 the.executor, 05.05.2007
    the.executor

    the.executor Jungspund

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich habe versucht mit apt-get auf meinem ubuntu rechner freevo zu installieren.
    apt liefert die Fehlermeldung:

    cp: Aufruf von stat für „/etc/freevo//etc/freevo/local_conf.py.example“ nicht möglich: No such file or directory
    dpkg: Fehler beim Bearbeiten von freevo (--configure):
    Unterprozess post-installation script gab den Fehlerwert 1 zurück
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    freevo
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

    Daraufhin hab ich freevo mit dem tar Archive von der Freevo Hp installiert, was dann auch funktioniert hat. Jetzt bringt apt aber jedesmal diese Fehlermeldung wenn ich neue Pakete installiere. Wie kann ich das ändern, bzw apt klarmachen das ich freevo nicht mehr installieren will?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang, 05.05.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Indem du das mit apt wieder entfernst, und zwar mit purge.

    Gruß Wolfgang
     
  4. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    also
    Code:
     apt-get --purge remove freevo
     
  5. #4 the.executor, 05.05.2007
    the.executor

    the.executor Jungspund

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    thx, fuer die schnelle antwort. hat funktioniert :-)
     
  6. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Deswegen installiert man nie am Paketmanager vorbei.
    Entweder hättest du ein .deb nehmen müssen, oder eins aus den Sourcen basteln. Das ist aber ein wenig kompliziert.
    Du kannst zur Not auch ein rpm nehmen, und mit alien ein deb draus machen.
     
  7. #6 Wolfgang, 05.05.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    <ANMERK>
    Leute schmeisst nicht immer mit solch absolutem nie rum.

    Das hatten wir schonmal.
    Das NIE ist einfach nicht richtig.
    Ja, es ist einfacher und oft auch sicherer einen Paketmanager zu nehmen.
    Aber:
    In diesem Fall hat es z.B. garnichts damit zu tun.

    Ich bastel mir auch nicht für jedes selbst compilierte Teil ein Paket.
    Besonders wenn ich mehrer Versionen parallel laufen lassen will, die sich nur durch kleine Änderungen unterscheiden.
    Natürlich muss man sich dann um die Programme selbst kümmern.

    Aber auch Leute ohne Paketbauabsichten oder Wissen darüber sollten nicht vor dem Selbstcompilieren zurückschrecken.
    Natürlich nicht im stumpfen Dreisatz, sondern nach Lesen der Readme und configure --help.

    Da kann man durchaus auch etwas lernen dabei.
    Oft werden Optionen gebraucht, die das default-Paket nicht liefert.
    Einen eigenen Kernel beispielsweise baue ich mir nie als Paket.

    Was man vermeiden sollte, ist mit verschiedenen Paketmanagern zu updaten usw.

    <ENDE KLUGSCHEI*>

    Gruß Wolfgang
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    So, ich will auch mal Kluscheißern *lol*

    z.B. sollte man aptitude und apt-get nicht mixen
     
  10. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Deswegen ist es besser, nicht am Paketmanager vorbei zu installieren.
    Besser so?
    Ich jedenfalls hab desöfteren gelesen dass man bei Debian/*buntu tunlichst .debs nehmen sollte.
    (Naja, was man alles so liest ;) )
     
Thema:

apt-get problem

Die Seite wird geladen...

apt-get problem - Ähnliche Themen

  1. Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0)

    Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0): Hi, seit paar Tagen habe ich einige Probs. Dachte es sei mal an der Zeit für ein Update und nun tauchen da einige Fehler auf: Es müssen noch 0 B...
  2. apt-get problem - nach "Lese Changelogs... Fertig" geht's nicht mehr weiter...??!

    apt-get problem - nach "Lese Changelogs... Fertig" geht's nicht mehr weiter...??!: hallo zusammen, versuchte gerade gnome per apt-get install gnome zu installieren. der download klappt, aber nach der meldung "Lese...
  3. apt-get problem

    apt-get problem: Hi Leude, ich habe mal vor einem halben jahr pakete installiert wo die installation nicht 100%tig durchlief. wenn ich jetzt etwas installiere...
  4. Problem mit apt-get

    Problem mit apt-get: Seit kurzen erscheint bei allen Paketinstallationen und -updates folgende Fehlermeldung. Auch wenn ich versuche das besagte Paket zu...
  5. Noch ein kleines Problem mit apt-get update

    Noch ein kleines Problem mit apt-get update: Kann mir jemand die Fehler erklären und wie man das abstellt. OK http://ftp.de.debian.org etch/non-free Packages 99% [8 Packages bzip2 0]...