Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0)

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von pr0d0x, 04.10.2016.

  1. pr0d0x

    pr0d0x Jungspund

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    seit paar Tagen habe ich einige Probs. Dachte es sei mal an der Zeit für ein Update und
    nun tauchen da einige Fehler auf:

    Es müssen noch 0 B von 66,2MB heruntergeladen werden.
    Nach dieser Operation werden 12,8MB Plattenplatz freigegeben.
    Möchten Sie fortfahren? [JA/NEIN] Ja
    Lese Changelogs . . . fertig
    Extrahiere Vorlagen aus Paketen: 100%
    Vorkonfiguration der Pakete . . .
    setting xserver-xorg-legacy/xwrapper/allowed_users from configuration file
    util-linux (2.28.2-1) wird eingerichtet
    insserv: Starting dionaea depends on p0f and therefore on system facility `$all' wich can not be true!
    insserv: Starting dionaea depends on p0f and therefore on system facility `$all' wich can not be true!
    insserv: Starting dionaea depends on p0f and therefore on system facility `$all' wich can not be true!
    insserv: Starting dionaea depends on p0f and therefore on system facility `$all' wich can not be true!
    insserv: There is a loop between service dionaea and p0f if started
    insserv: loop involving service p0f at depth 8
    insserv: loop involving service dionaea at depth 1
    insserv: Starting dionaea depends on p0f and therefore on system facility `$all' wich can not be true!
    insserv: exiting now without changing boot order!
    update-rc.d: error: insserv rejected the script header
    dpkg: Fehler beim bearbeiten des Paketes util-linux (--configure)
    Unterprozess installiertes post-installation-Script gab den Fehlerwert 1 zurück
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    util-linux
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

    Hab schon gesucht aber nirgends was passendes gefunden.... Hoffe mir kann jemand helfen

    grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hellfire, 05.10.2016
    hellfire

    hellfire Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2016
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    9
    Kali ist keine Anfängerdistri. Nimm Linux Mint/Ubuntu/Debian oder OpenSuSE.
     
  4. pr0d0x

    pr0d0x Jungspund

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das hilft mir nicht sonderlich bei meiner Frage. Mein Server rennt damit schon ne ganze Zeit und ich habe das nicht
    ohne Grund gewählt. Bisher hatte ich damit auch nie Probleme.

    Nutze Kali auch als VM hier aufm Macbook da konnte ich das dist-upgrade ohne Probleme machen... Ist halt immer
    was neues...

    Außerdem kann ich aufm Server nicht so einfach mal das OS wechseln für Kali musste da auch erst ein Techniker hin und das Image einbinden das kostet... Dachte schon dran das ganze komplett neu zu installieren aber da ich dort über 12TB Daten habe wird das schwer mit Backup usw.
     
  5. #4 florian0285, 05.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2016
    florian0285

    florian0285 Eroberer

    Dabei seit:
    10.06.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Sana = 2.0 = EOL

    Kali als Server = No-Go

    Ich würde dem Techniker auf den Zahn fühlen. Alles was man in Kali installieren kann (ein Honeypot?) geht auch auf anderen Distributionen. Kali ist als PenTester Distribution gedacht und nicht als Server. Stabilität und Sicherheit sind zweitrangig. Aktualität steht im Vordergrund. Klassisches Beispiel aus der Vergangenheit ist die nach einem Update regelmäßig zerschossene Open-VAS Konfiguration.
    Ich würde die Vertragsdokumente noch mal prüfen und wenn begründet Techniker ran holen und neu aufsetzen lassen ggf. links und rechts eine mit geben. Ist dein Unternehmen in Deutschland ansässig ist mir die Bezeichnung "Techniker" für nen ITler nicht geläufig und evtl. die falsche Berufsgruppe für diese Tätigkeit. Nur mal so als Randbemerkung. In Österreich mag das anders sein.

    Hier anzusetzen und das ganze System uptodate zu frickeln ist der falsche Lösungsansatz, daher lautet meine Empfehlung mit geeigneter Distribution neu aufsetzen. Vorallem wegen dem EOL.

    12TB an Daten und dann kein regelmäßiges Backup vorhanden? Dann können die ja nicht so wichtig sein
    Wenns am Geld hängt kosten 5TB (SoHo-Produkt) ca 150€. Die ~400€ als Notlösung sollte es doch Wert sein. Ein schlechtes Backup ist besser als kein Backup.
     
  6. pr0d0x

    pr0d0x Jungspund

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Naja sind jetzt keine Datenbanken mit Userinfos diese 12TB:) Daher wär das nicht so tragisch. Den Stuff würde ich auch so wieder
    bei bekommen jedoch wenn ich das alles flashen muss dauert das etwas da ich von 1gbit herabgesetzt werde wenn ich in 2 Tagen
    mehr als 50GB Traffic habe...
    Wollte den eigentlich nicht komplett neu aufsetzen... Kali ist doch nun rolling daher dachte ich wenn updates am start sind passt das
    dann auch... bzw. Problem trat ja eigentlich erst auf nachdem ich ein dist-upgrade gemacht habe...
     
  7. #6 florian0285, 05.10.2016
    florian0285

    florian0285 Eroberer

    Dabei seit:
    10.06.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kali Rolling 2016.x nicht Kali 2.0

    Was auch immer du da betreibst sieht nicht sehr professionell aus. Wenn die Bandbreite das Problem ist erlaubt ein seriöses Rechenzentrum auch die Arbeit vor Ort. Ist es ein vServer stehen i. R. vorgefertigte Images zur Verfügung. Ggf. mal beim Hoster nachfragen ob man eine temporäre Backuplösung zur Verfügung stellen kann.

    Dann empfehle ich:
    http://openbook.rheinwerk-verlag.de/linux/
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. pr0d0x

    pr0d0x Jungspund

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich ist das ganze drum herum doch nun egal ich will einfach nur das dieses util-linux fertig installiert wird denn das blockt alles andere...
     
  10. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Ganz ehrlich, wer aus dem oben gegebenen Output nicht weiss, wie man das fixed, sollte keinerlei Server im Netz betreiben.
     
Thema:

Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0)

Die Seite wird geladen...

Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0) - Ähnliche Themen

  1. apt-get problem - nach "Lese Changelogs... Fertig" geht's nicht mehr weiter...??!

    apt-get problem - nach "Lese Changelogs... Fertig" geht's nicht mehr weiter...??!: hallo zusammen, versuchte gerade gnome per apt-get install gnome zu installieren. der download klappt, aber nach der meldung "Lese...
  2. apt-get problem

    apt-get problem: Hi Leude, ich habe mal vor einem halben jahr pakete installiert wo die installation nicht 100%tig durchlief. wenn ich jetzt etwas installiere...
  3. Problem mit apt-get

    Problem mit apt-get: Seit kurzen erscheint bei allen Paketinstallationen und -updates folgende Fehlermeldung. Auch wenn ich versuche das besagte Paket zu...
  4. Noch ein kleines Problem mit apt-get update

    Noch ein kleines Problem mit apt-get update: Kann mir jemand die Fehler erklären und wie man das abstellt. OK http://ftp.de.debian.org etch/non-free Packages 99% [8 Packages bzip2 0]...
  5. apt-get update verbindungsproblem

    apt-get update verbindungsproblem: Hi, Ich habe folgendes Problem, wenn ich apt-get update aufrufe: Fehl http://ftp.debian-unofficial.org unstable Release.gpg...