Anwender klagen über schlechte Verbindungsqualität

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von jens.ebinger, 10.10.2006.

  1. #1 jens.ebinger, 10.10.2006
    jens.ebinger

    jens.ebinger Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Anwender klagen über schlechte Verbindungsqualität, Netzwerktimeouts, Outlook bockig etc.

    Wir haben Cisco-Switche, aber ich kenn mich nicht aus.

    Mit Alcatel und 3com kenn ich mich ein wenig aus, aber mit Cisco :-(

    Was kann ich wie checken?

    Ciao.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 slasher, 10.10.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    mhmh, am besten du rufst den zuständigen Netzadmin an.
     
  4. #3 supersucker, 10.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    äh, ich glaube er ist der Netzwerkadmin........:D

    Warum sollte man auch das Geld für einen Admin ausgeben, wenn das die Mitarbeiter offensichtlich auch ohne Admin bestens im Griff haben...:D

    @jens.ebinger

    sorry, aber wenn du nicht der admin bist, dann ruf den zuständigen an der sich mit cisco-switches auskennt....

    und wenn du der admin bist, dann.......ja dann fehlen einem wieder mal die worte........

    Aber um noch was zum Thema beizutragen und nicht nur zu stänkern:

    Mit ntop kannst du z.B. viele Details zur netzwerkauslastung abfragen und dich so schon mal auf die Fehlersuche machen.

    Von cisco-switches hab ich leider keine Ahnung, und für sowas gibt es (theoretisch) Mitarbeiterschulungen.....
     
  5. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    Ohne Witz: gab es ein Unwetter bei euch, oder bestand das Problem schon immer?
    Es könnte ja auch daran liegen, dass einer der Switche nicht mehr korrekt arbeitet.
    Das Problem hatte ich einmal, da hat ein Switch nach einem "Blitz" auf 10MBit "runtergeschalten". Das war nicht lustig, den Übeltäter zu finden...

    Gruß Lumpi
     
  6. #5 jens.ebinger, 10.10.2006
    jens.ebinger

    jens.ebinger Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    [_] Du kennst den Sinn eines technischen Forums. Sicher!
    Wer keine Ahnung hat ... <--- du siehst, du bist nicht der einzige der stänkern kann.
    Immer mal wieder, dann mal wieder ein paar Wochen nicht. ist übrigens Gigabit-LWL, das kann gar nicht unter 1 Gbit, gell?
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 damager, 10.10.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    so nicht ganz richtig ... es gibt koverter die sowas bringen. ausserdem glaube ich kaum das alle eure "anwender" per LWL angebunden sind oder? wahrscheinlich ist ja nur das backbone lwl oder? wie sind also die anwender-pc's angebunden bis zum ersten switch? ist autoneg auf den ports des switches und auf den pc's eingestellt?
    was sagen die port-statistiken (auch auf pc seite)? irgendwelche errors, dropped, overruns (linux 'ifconfig').

    du darfst die frage nach: "bist du der netzadmin?" nicht überbewerten aber du musst zugeben das dies schon ne interessante frage ist...auch in einem technischen forum :]
    es scheint ja das du für ein unternehmen arbeites und eine firma sollte ja schon jemanden haben der die infrastruktur kennt und beherrscht...meinst nicht?
     
  9. #7 supersucker, 11.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ne, das bin ich garantiert nicht.

    Mit dem kleinen und nicht feinen Unterschied das mich das einen ***** interessiern kann, weil ich nicht für die Adminstraion verantwortlich bin, was du offensichtlich bist.

    Und weisst du, in deinem Fall hätte ich halt erst mal Handbücher gewälzt oder den Cisco Support angerufen anstatt so eine doof-dreiste Frage wie "Hilfe, meine cisco-switches tun nicht so wie ich will" gestellt.

    Und ich glaube dir ist der Sinn eines technischen Forums nicht mal im Geringsten klar. Die Sache läuft so:

    - Du hast eine Frage
    - forstest selbstständig die Handbücher dazu durch
    - probierst ein paar Dinge die vielleicht helfen
    - und wenn das nicht klappt wendest du dich an ein Forum

    So, und jetzt nimm dir nochmal die Zeit um über die ersten beiden erwähnten Punkte nachzudenken, dann verstehst du was gemeint war.

    Und jetzt noch viel Spass mit Cisco - Switches die offensichtlich keiner bei euch administrieren kann, wenn das ganze Netzwerk mal gehackt wurde überlegt es sich dein Chef vielleicht zweimal ob er nicht einfach jemand zum Administreiren einstelllt der davon eine Ahnung hat.

    Aber du machst das schon.

    Und veilleicht schaffst du es das nächste Mal sogar selbst dich in die Materie einzuarbeiten und DANN konkrete Fragen zu stellen.
     
Thema:

Anwender klagen über schlechte Verbindungsqualität

Die Seite wird geladen...

Anwender klagen über schlechte Verbindungsqualität - Ähnliche Themen

  1. Vinux 5.0 will die Produktivität sehbehinderter und blinder Anwender steigern

    Vinux 5.0 will die Produktivität sehbehinderter und blinder Anwender steigern: Kürzlich wurde mit Vinux 5.0 eine neue Version des Linux-Betriebssystems veröffentlicht, das sich besonders an sehbehinderte und blinde Anwender...
  2. Samba: Anwenderbefragung gestartet

    Samba: Anwenderbefragung gestartet: Die Entwickler von Samba wollen durch eine Umfrage die Anwender über die künftige Marschrichtung des Projektes befragen. Nutzer sind nun...
  3. Suse Studio mit einer halben Million Anwender

    Suse Studio mit einer halben Million Anwender: Die Online-Version von Suse Studio, dem Werkzeug zur Erstellung von Applikationsimages für Linux, hat jetzt über 512.000 Anwender - mehr als 2,4...
  4. Arch Linux mahnt Anwender zur Vorsicht beim nächsten Upgrade

    Arch Linux mahnt Anwender zur Vorsicht beim nächsten Upgrade: Nach Solaris, Fedora, OpenSuse, und Mageia ordnet jetzt auch Arch Linux den Verzeichnisbaum neu. Weiterlesen...
  5. Arch mahnt Anwender zur Vorsicht beim nächsten Upgrade

    Arch mahnt Anwender zur Vorsicht beim nächsten Upgrade: Nach Solaris, Fedora, OpenSuse, und Mageia ordnet jetzt auch Arch Linux den Verzeichnisbaum neu. Weiterlesen...