Welche Distro würdet ihr mir raten?

Diskutiere Welche Distro würdet ihr mir raten? im Linux OS Forum im Bereich Linux/Unix Allgemein; Hallo, Kenne mich mit den Linux distro's nicht unbedingt gut aus deshalb wollte ich fragen welche ich verwenden sollte. Habe bis jetzt...

  1. GeGo

    GeGo Doppel-As

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Kenne mich mit den Linux distro's nicht unbedingt gut aus deshalb wollte ich fragen welche ich verwenden sollte. Habe bis jetzt eigentlich nur Suse genutzt möchte aber umsteigen.

    Multimedia Funktionen und sowie gut für die Software entwicklung sollte das System sein. Wollte eigentlich zu Mandriva wechseln bin mir aber nicht sicher ob die besser ist als SUSE. Zu Fedora würde ich schonmal am unwahrscheinlichsten wechseln.

    könnt ihr mir helfen.

    gego
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 avaurus, 18.01.2006
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 theborg, 18.01.2006
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kubuntu b.z.w. ubuntu würde ich mahl n deiner stelle testen
     
  5. #4 stoerfang, 18.01.2006
    stoerfang

    stoerfang Doppel-As

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Detmold
  6. #5 Ritschie, 18.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2006
    Ritschie

    Ritschie Leap-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Wenn Du uns auch das WARUM erklären würdest, wär das nicht schlecht. Denn ohne Deine Beweggründe zu kennen, macht eine Beratung absolut keinen Sinn!

    Gruß,
    Ritschie
     
  7. #6 root1992, 18.01.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Ich empfehle für Einsteiger das Debian oder das BSD. Am Anfang muss man sich noch einlesen beim BSD.
     
  8. #7 Drizzt_DoUrden, 18.01.2006
    Drizzt_DoUrden

    Drizzt_DoUrden Tripel-As

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ich schlies mich mal avaraus an. Es ist echt das beste einfach mal alles mögliche anzutesten. Meiner Meinung nach kommt man damit am besten hin, weil nur wenn man es selber mal ausprobiert hat bekommt man das "feeling" für eine Distro. :)

    Gruss Drizzt
     
  9. Rothut

    Rothut --------------------

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Ich würde dir, wenn schneller gehen soll ;), (K)Ubuntu empfehlen.( Ansonsten natürlich die avaurussiche Methode)
    root1992 kann ich nicht umbedingt zustimmen ...
     
  10. GeGo

    GeGo Doppel-As

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Weil ich mit Suse doch einige probleme habe. Viele Bugs zumindestens spiegelt es nicht das was linux eigentlich sein soll wieder. Es ist mir schon mehrfach abgeschmiert (passiert mir mit XP weniger) und das nicht weil wie es so schön heist das der user dran schuld ist nein. Ich habe Suse ganz normal installiert starte xmms und schon geht nichts mehr. Und auf xmms will ich nicht verzichten weil die anderen musik player nicht nach meinem geschmack sind.

    Außerdem bekomme ich manchmal fehler wenn ich das KDE Kontrolzentrum aufmache. Ich meine das muss ja nicht sein. Bei einer anderen distro hatte ich diese probleme nicht (Fedora) aber fedora hat wiederum andere mängel.

    Am besten erschien mir mandrake. Habe davon zwar nur ältere Versionen getestet wie es aussah passen die am besten zu mir.

    Naja ich habe die frage hier gestellt nur wegen dem grund falls jemand zum beispiel weis das eine bestimmte Distro sich für die entwicklung von mono anwendungen eignet. Aber ich ich rausgefunden habe soll das Suse sein. Aber mit suse habe ich mehr probleme als Suse probleme löst.
    Werde mir heute einfach mal die neusten Distros runterladen und wie ihr schon gesagt habt alle mal testen

    ps: Ich möchte nicht sagen das SuSe schlecht ist oder verbugt aber 10.0 hat auf meinem rechner neu installiert ohne das ich auch nur das geringste ändere bereits einige fehler.
     
  11. #10 DennisM, 18.01.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Um das mal klarzustellen, es gibt kein "BSD" mehr sondern nur noch Derivate wie Free-, Open- und NetBSD ;)

    Das "echte" BSD gibt es nicht mehr.

    http://wiki.unixboard.de/index.php/BSD-Geschichte

    MFG

    Dennis
     
  12. #11 avaurus, 18.01.2006
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    und hier noch ein ergänzender Wiki-Eintrag: http://de.wikipedia.org/wiki/Korinthenkacker

    Wenn man von BSD spricht, meint man eigentlich *BSD, was wiederum eines der BSD-Derivate meint und wenn jemand BSD anstatt *BSD schreibt, hat das nur was mit der Faulheit des Users zutun.

    Und damit deine Korintherei auch direkt in den Gulli gespült wird, eine andere Korinthe hinterher:

    falsch formuliert, würde ich mal sagen, denn ich bin mir sicher, dass es das noch irgendwo gibt ;).
     
  13. #12 Ritschie, 18.01.2006
    Ritschie

    Ritschie Leap-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    @ GeGo

    mit dieser Aussage kann man schon mehr anfangen ;)

    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Du bei anderen Distris viel besser fährst. Soweit ich das durch Lesen in einigen Linux-Foren mitbekommen hab, haben die meisten Distris out of the box hier und da mal ein kleines Problemchen. Auch mit meiner SuSE 9.3 hatte ich anfangs welche. Seitdem ich diese aber gelöst habe, läuft die SuSE auf zwei Rechnern absolut top - inkl. XMMS und KDE-Kontrollzentrum. Ich denke, bei Linux - egal bei welcher Distribution - ist anfangs immer etwas Frickelei notwendig, bis man ein einwandfrei laufendes System hat.

    Aber versuch ruhig mal rum. Vielleicht hast Du ja Glück und es funktioniert eine Distri auf anhieb.

    Ich würd´s mit Debian versuchen. Debian ist sehr stabil - aber halt nicht immer ganz up to date. Die eierlegende Wollmilchsau gibt´s halt auch unter Linux nicht *g*

    Fünf Leute -> sechs Meinungen ;)

    Gruß,
    Ritschie
     
  14. #13 DennisM, 18.01.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Er hat BSD aber in der Einzahl formuliert *fg

    MFG

    Dennis
     
  15. GeGo

    GeGo Doppel-As

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ja ok aber dann verstehe ich nicht wieso man sagt das linux stabil ist. will jetzt keinen linuxer persönlich angreifen habe überhaupt nichts gegen linux!! Aber für mich ist es nun mal selbstverständlich das ein OS von anfang an perfekt läuft.

    Auch wenn mich dafür jetzt einige umbringen würden aber mein XP ist mir bis jetzt nur 5 mal abgestürtzt und das seit dem release (wieviele jahre sind das 3-4?). Und ich muss ehrlich sagen das linux schon nach einer woche öfters abgestürtzt ist als XP. OK klar kann auch am benutzer liegen :D Naja wie gesagt Mandrake lief bis jetzt immer am besten bei mir und ist noch nie abgestürzt nur eben musste ich vieles manuel einstellen: mp3, vcd support und noch ein paar andere sachen aber das ist nicht weiter schlimm. Denke mal das ich mir Mandriva 2006 installiere mal schauen wie es läuft. Meine entscheidung ist aber auf jeden fall KEIN WINDOWS!!!!

    Ich denke mal das ich einfach schlechte erfahrung mit einigen distro's gemacht habe.
     
  16. #15 cracksilver, 19.01.2006
    cracksilver

    cracksilver kanotix - neewbie

    Dabei seit:
    18.01.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich am grossen Teich
    Ich hatte genau dasselbe Problem wie Du. Bei verschiedenen Distris hatte ich so meinen Aerger mit diversen Tools auf die ich wie du schon sagtest nicht wirklich verzichten wollte. Da waren unter anderem auch Suse, mandrake, red hat usw dabei. Vorallem bei suse 10.0 hatte ich nur Aerger. Hab mir dann halt auch mal einiges runtergeladen, kurz getestet, teils schon Probleme (aus dem Nichts) nach 10min gehabt und nächste draufgeknallt. Seit kurzem habe ich die neuste von Kanotix drauf und ich muss sagen das ist wirklich das erste Linux das bei meinem Rechner stabil läuft. Probiers halt mal aus, ich denke das kommt eben auch immer auf die Hardware an die im Rechner steckt.
     
  17. Lord_x

    Lord_x Gast

    Versuch es mal mit U(K)buntu. Da hast du die stabilität, sicherheit von Debian und die aktualität von SuSe...

    Lord_x
     
  18. #17 Ritschie, 19.01.2006
    Ritschie

    Ritschie Leap-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Tja, da bringst Du leider was durcheinander bzw. wirfst etwas in einen Topf, was nicht zusammengehört. XMMS ist nicht Linux - und auch KDE nicht.

    Genau genommen bezeichnet man mit Linux nur den Kernel welcher von Linus und seinem Team entwickelt und gepflegt wird - und der läuft äußerst stabil.

    Was Du beanstandest bzw. was bei Dir abstürzt ist Anwendersoftware wie XMMS oder beim KDE-Kontrollzentrum Teile der grafischen Arbeitsumgebung KDE, was auf Linux läuft aber nicht zu Linux gehört. Dabei darf man nicht vergessen, dass diese Programme oft von Personen/Entwicklergemeinden entwickelt und gepflegt werden, die dies ehrenamtlich und nur aus Idealismus tun, ohne dass das große Geld dahintersteckt. Diese Programme sollen dann auf verschiedenen Plattformen, unter unterschiedlichen Kernels, sämtlichen Window-Managern und allen Distributionen problemlos laufen? Hier bezahlt man vielleicht bei Linux den Preis für die Vielfalt die einem geboten wird damit, dass man hier oder da mal selber ein bisschen Hand anlegen muss. Wenn man das tut, wird man aber mit einem stabilen, flexiblen System belohnt.

    Bei Linux sollte man schon ein klein wenig Lust daran haben, sich mit dem System zu beschäftigen und sich hier und da bei Problemen selber auf die Fehlersuche zu machen.

    Gruß,
    Ritschie
     
  19. #18 GeGo, 19.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2006
    GeGo

    GeGo Doppel-As

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ganz klar ich habe lust mich mit Linux zu bescheftigen aber leider zieht das immer nach sich das ich mir mehrere rpm packete runterladen muss (zumindestens hatte ich immer das gefüllt) und weil ich nun mal Modem Benutzer bin (ja solche leute gibt es nocht) kann ich mir nicht großartig viel laden. Und natürlich hast du recht damit das die entwickler der Anwendungssoftware das alles umsonst machen und sie haben deshalb auch meine hochachtung aber ich glaube das trotzdem das die probleme die ich mit der software habe nicht an den programmen selber liegt sondern an SuSe (nicht Linux).

    Wegen Kubuntu. Ich bin positiv üverrascht das die DVD 3 GB beinhaltet das ist mehr als bei mandriva 2006 und ich lege sehr viel wer darauf das soviel Software wie möglich dabei ist.
    Ich habe kubuntu noch nie in betracht gezogen weil ich dachte das es sich dabei nur um ein Live OS handelt wie knoppix?

    Ein problem habe ich noch. Hat Kubuntu einen grafischen installieren? Ist jetzt zwar nicht nötig aber ich habe eine partition noch nie selber für linux erstellt. Ich habe immer unpartionierten Speicherplatz und dadrauf installiert sich suse, madriva immer alleine. Muss ich etwas beahten?

    Edit: Habe gerade über kubuntu gelesen das es nicht für anfänger geeignet ist weil es für sehr wenig programm GUI's gibt? Naja werde versuchen mich durchzuschlagen

    danke noch mal für die hilfe.
     
  20. #19 Luke512, 21.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    also da kann ich mich nur anschliessen..bin noch recht neu in der linux welt und von windoof umgestiegen, da windows sich mit nem update abgeschossen hat..da hat es gereicht..ich habe fedora und mit meiner hardware läuft es nunmehr stabil..natürlich musste ich ne menge anpassen aber das gehört halt dazu..und wenn man sich mal damit beschäftigt geht nahezu alles..das einzige was ich unter linux vermisse ist ein routenplaner..nur online routenplaner zu nutzen ist echt müssig

    gruss eric
     
  21. Gebath

    Gebath Gast

Thema:

Welche Distro würdet ihr mir raten?

Die Seite wird geladen...

Welche Distro würdet ihr mir raten? - Ähnliche Themen

  1. Welche linux-Distro kann man auf ein mac-book-pro aufspielen?

    Welche linux-Distro kann man auf ein mac-book-pro aufspielen?: Ich würde gerne linux auf eine Partition meines Mac-Book-Pros aufspielen. Ubuntu fragt bei der Installation nicht nach einem root-pw, will es aber...
  2. Welcher WM, welche Distro eignen sich am besten für eine Bedienung ohne Maus?

    Welcher WM, welche Distro eignen sich am besten für eine Bedienung ohne Maus?: 1.Ich hätte gern ein Linux, dass man weitgehend ohne Maus bedienen kann. Auf Desktops Enviroments wie Gnom oder KDE, überhaupt auf zuviel GUI...
  3. Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum? #2

    Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum? #2: Wie schon in "Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum?" hätte ich hier gern wieder eine Abstimmung wer welche Distribution verwendet und eine...
  4. Mit welcher Distro kann man mit dem hp3300 scannen?

    Mit welcher Distro kann man mit dem hp3300 scannen?: Hallo!! Mein hp laserjet 3300 sollte auch scannen können. Bei SuSE 9.3 ging das unter xsane auch problemlos. Aber seitdem ich SuSE 11.1...
  5. Welche Distro für Server? (Gentoo, Debian, Ubuntu LTS)

    Welche Distro für Server? (Gentoo, Debian, Ubuntu LTS): Hallo, Ich muss einen Linux-Server aufsetzen und habe das schon länger nicht mehr gemacht, da ich immer nur mit BSD-Systemen arbeite. Jetzt muss...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden