Problem mit Samba. Linux / Windows Netzwerk.

ZOiD

Grünschnabel
Beiträge
3
Moin,

ich habe ein Problem mit Samba, bzw. mit dem mounten von Windows freigaben, da ich nirgends ´ne Lösung gefunden gabe poste ich´s mal hier:

Ich habe neuerdings in meinem Windows - Netzwerk auch einen Linux Rechner stehen, auf dem debian läuft (Woody). Natürlich will ich mit jedem Rechner auf die Freigaben des anderen Rechners zugreifen und habe dazu SAMBA installiert. Vom Windows (2k) Rechner auf die Linux Maschiene ist das ja kein Problem, (smb.conf geändert etc) funktioniert einwandfrei.
Wenn ich jetzt die Win2k Freigaben (egal ob NTFS oder FAT) mit smbclient -L //server überprüfe oder mit smbclient //server/dir darauf zugreife funktioniert das auch, wenn wenn ich aber die Freigaben mit smbmount oder mount -t smbfs mounten will bekomme ich folgende Fehlermeldung:

ERROR: smbfs filesystem not supported by the kernel
Please refer to the smbmnt( manual page
smbmnt failed: 255


Wenn ich modprobe smbfs ausführe findet er das Modul auch nicht, muss ich das jetzt neu einkomplieren (wenn ja, wie?) oder nur irgendewo "nachladen"? ... wie gesagt ... neuerdings...

Ich hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen.

Gruß und Dank
ZOiD
 

Trigger

Mitglied
Beiträge
36
Deine Vermutung ist schon richtig, du mußt smbfs mit in den Kernel einkompilieren.
Bietet dir modconf überhaupt das Modul an?
 

MTS

Kaiser
Beiträge
1.242
öhm, also eigentlich sollte das bei modconf entweder
bei filesystems stehen ... als ich debian hatte war das glaub ich sogar da ...

Ansonsten musst du nen neuen kernel kompilieren. Lies dir dann am besten das entsprechende debian howto durch ... die machen da ihr eigenes Ding ;)
 

ZOiD

Grünschnabel
Beiträge
3
Moin,

Danke für die Antworten. Da ich 'nen älteren abgespeckten Kernel von einer InstallationsCD hatte, war das smbfs tatsächlich nicht enthalten und wurde dementsprechen auch nicht von modconf angezeigt. Habe dann also den Kernel neu kompiliert, war (mit Doc.) eigentlich gar keine grosse Sache... jetzt kann ich wenigstens behaupten ich habe meinen Kernel selbst kompliert. ;-)

Gruß und Dank
ZOiD
 

crakkstuh

Mitglied
Beiträge
32
ZOiD schrieb:
Moin,

Danke für die Antworten. Da ich 'nen älteren abgespeckten Kernel von einer InstallationsCD hatte, war das smbfs tatsächlich nicht enthalten und wurde dementsprechen auch nicht von modconf angezeigt. Habe dann also den Kernel neu kompiliert, war (mit Doc.) eigentlich gar keine grosse Sache... jetzt kann ich wenigstens behaupten ich habe meinen Kernel selbst kompliert. ;-)

Gruß und Dank
ZOiD

na toll. ich hab meinen kernel auch selbst kompilliert, is ja auch kein stress wenn man gentoo benutzt, aber wieso zum henker gehts nich bei mir? ich hab smbfs und cifs in den kernel einkompiliert, samba läuft so oder so default mässig.

warum krieg ich den gleichen fehler wie du?
 

Ähnliche Themen

Zugriff Ubuntu 16.04. auf Freigabe 18.04. LTS nicht möglich

Zugriff auf Samba Fileserver Freigaben verweigert(Samba 4 Active Directory Domäne)

Keine Zugriff von Windows 10 auf Sambafreigaben

Samba Freigabe Windows Problem

Samba 4.1.11 Domänen anbindung funktioniert nicht !!!

Neueste Themen

Oben