Problem mit pdnsd

Diskutiere Problem mit pdnsd im Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; Moinmoin! Ich bin neu hier auf dem Board. Ich hab da ein kleines Linux-Problem und vielleicht kann mir hier jemand dabei helfen. Von Natur aus...

  1. #1 MadBull#34, 23.09.2005
    MadBull#34

    MadBull#34 Grünschnabel

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moinmoin! Ich bin neu hier auf dem Board.

    Ich hab da ein kleines Linux-Problem und vielleicht kann mir hier jemand dabei helfen. Von Natur aus bin ich ein fauler Mensch, weshalb ich nicht bei allen Rechner im LAN die Hosts anpassen möchte um gescheit zu pingen oder was anderes zu treiben. Also installierte ich mir den DNS-Dienst "pdnsd" auf meiner Gentoo-Firewall-Scherbel. Da der sowieso schon der Default Gateway ist, kann er auch ruhig der DNS sein (dachte ich). Allerdings hab ich echt Probleme, das Teil so zum Laufen zu bekommen, wie ich es gerne hätte:

    Ping web.de macht der Windows-Rechner.
    nslookup testrechner macht Windows-Rechner auch,
    aber ping testrechner macht Windows-Rechner net!

    Ich hab mal mitgesnifft. Bei ping web.de macht mein Rechner bei der Firewall ne Anfrage über UDP auf Port 53 und dann den ICMP-Kram. Is ja auch legitim. Aber bei ping testrechner macht mein Rechner ne Anfrage auf Port 137 UDP, was ja Netbios ist.
    An der Firewall kann es net liegen. Ich hatte die iptables zu diesen Tests teilweise sogar komplett deaktiviert.

    An meinem Rechner hab ich eingestellt, dass er den DNS-Suffix "intranet.lan" anhängen soll. Auf der Firewall siehts so aus:

    Hosts:
    127.0.0.1 firewall firewall.intranet.lan
    192.168.0.1 meinrechner meinrechner.intranet.lan
    192.168.0.2 testrechner testrechner.intranet.lan

    /etc/resolv.conf:
    search intranet.lan
    nameserver 127.0.0.1

    pdnsd.conf:
    global 127.0.0.1
    server 217.237.151.225 #offizieller DNS-Server von T-offline.

    In meiner Firma sind genau die gleichen Einstellungen, und bei denen gehts. Ich vermute, weil die einen Domain-Controller haben. Aber hier bin ich mit meiner Weisheit echt am Ende (BTW: dnsmasq funzt auch nicht). Hat jemand eine Idee, wo das Problem liegen könnte? Von Linux aus kann ich sicherlich pingen, da dort kein netbios gemacht wird. Ich wäre für Ideen sehr dankbar! Besten Dank im Vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Problem mit pdnsd

Die Seite wird geladen...

Problem mit pdnsd - Ähnliche Themen

  1. Bootproblem

    Bootproblem: Hallo Ein PC (i686 mit Debian unstable, nox) hat Bootprobleme (will heißen ist erfolgt keine Grafikausgabe. was ich bisher gemacht habe: HDD an...
  2. Crontab und Scripts - Problem

    Crontab und Scripts - Problem: Hallo Zusammen Ich habe ein Script welches mittels Cronjob ausgeführt werden soll. Gemäss Log wird es auch ausgeführt, jedoch passiert nichts:...
  3. Problem bei der installation einer Sun Netzwerkkarte

    Problem bei der installation einer Sun Netzwerkkarte: Guten Morgen zusammen, beim installieren einer zusätzlichen Netzwerkkarte habe ich ein Problem. Die Karte wird nicht automatisch installiert. Es...
  4. Problem bei der Vergabe von Sciherheitsinformationen auf eine Freiagbe

    Problem bei der Vergabe von Sciherheitsinformationen auf eine Freiagbe: Liebe Community, zurzeit arbeite ich an eine Active Directory Domäne die mittels Samba läuft. Dazu habe ich einen AD DC auf Debian 8.7 mit Samba...
  5. Netzwerkproblem ? , wo ud wie suchen

    Netzwerkproblem ? , wo ud wie suchen: Hallo Folgende Problem: Testserver ist i686 Debian-unstable , auf dem läuft primär der apt-proxy apt-cahcer ng. Zugriff im Moment nur per ssh....