Performance von Gentoo?

I

innocentbeats

Jungspund
Nachdem ich mich mal bei den verschiedenen Distributionen umgeschaut habe, wirbt gerade Gentoo immer mit enormer Performance.

Da ich Linux als Hauptbetriebssystem einsetzen möchte auf meinem Desktop PC (allso Office, Mozilla und Co) wollte ich mal fragen, ob sich diese Performance wirklich bemerkbar macht?
Ist Gentoo also wirklich wesentlich schneller als z.B. Debian?

CU
 
A

Andre

Foren Gott
also die performance-vorteile merkst du glaub ich nur wenn du recht aktuelle hardware (CPU) hast...
..da das gesammte sys im besten Fall auf deine CPU optimiert wird, spürst du denke ich mal schon recht deutlich, das alles "custom made" ist ;-)
wenn du mal 2-3 tage zeit hast, teste es einfach mal und mach dir am besten selber ein bild ;-)
mir persönlich dauert das setup einfach zu lange :(
 
I

innocentbeats

Jungspund
Ja ich habe im Augenblick Mandrake 9.1, das läuft soweit recht gut nur irgendwie doch nen Tick zu langsam. Ich habe nen 2,6 GHz Pentium mit 256 MB RAM und da sollte das eigentlich "fluppen". Im Augenblick bin ich auf nem zweit Rechner Debian am testen, weil Mandrake haut ja so ziemlich alles in den Kernel was es aufzubieten hat. Mit dem Resultat dass alles mögliche von diesem Hardware-Manager erkannt wird, aber laufen tut es trotzdem erst, nachdem man Hand angelegt hat.

Ich werde mal schauen mit Gentoo wenn ich mal was Zeit habe...

CU
 
devilz

devilz

Pro*phet
Also du mußt es selber testen .... es kann dir leider keine Performance vergleiche geben.

Aber du hast nunmal den vorteil das system komplett für DEINE CPU zu optimieren ...

Ich finde das rockt :)
 
ookami

ookami

Haudegen
Original geschrieben von innocentbeats
Nachdem ich mich mal bei den verschiedenen Distributionen umgeschaut habe, wirbt gerade Gentoo immer mit enormer Performance.

schon richtig geile geschwindigkeits unterschiede zwischen eine distribution die für i386 kompeliert wurde und einer die selbst kompelierten.

IMO nur einbildung!

ich sag dir eins kauf dir lieber neue/schnellere hardware, bringt mehr. :)

cu
 
devilz

devilz

Pro*phet
Re: Re: Performance von Gentoo?

Original geschrieben von varg
schon richtig geile geschwindigkeits unterschiede zwischen eine distribution die für i386 kompeliert wurde und einer die selbst kompelierten.

IMO nur einbildung!

ich sag dir eins kauf dir lieber neue/schnellere hardware, bringt mehr. :)

cu

@varg -> 2,4 Ghz und du willst mehr ?

Also Gentoo bringt schon einiges ... Probiers einfach mal AUS !
 
M

merc

Foren As
Also wirklich Performance Berichte gibt es nicht soweit ich weiß aber das beste ist sowieso es selber auszuprobieren. Und im endeffekt kommt es auch noch auf den Rechner an. Einfach mal probieren!
 
saiki

saiki

Bratwurstgriller
Also mdk ist nach meinem Gefühl shon ziemlich flott. Zumindest schneller als RH :)

Ich würde dir mehr Ram empfehlen. Den Unterschied habe ich selbst bei mir gemerkt von 384 auf 512 MB sind Welten.
 
H

hopfe

Haudegen
Gentoo hat nicht nur einen Geschwindigkeitsvorteil, der bei mir am Laptop sehr stark zu spüren war (vorher suse 8.0). Auch benötigt die Installation nur ca. den halben Plattenplatz, da man unter Gentoo viel gezielter Pakete und deren Abhängigkeiten installieren kann.
Durch die recht kompakte Installation wurde auch die benötigte Zeit fürs hochfahren verkürzt.
 
chb

chb

Steirer
Original geschrieben von saiki
Also mdk ist nach meinem Gefühl shon ziemlich flott. Zumindest schneller als RH :)

Jepp vorallem iss KDE schneller da die selbst einige patches einbaun die nach Geschwindigkeit optimiert sin ..
 
ookami

ookami

Haudegen
Original geschrieben von hopfe
Gentoo hat nicht nur einen Geschwindigkeitsvorteil, der bei mir am Laptop sehr stark zu spüren war (vorher suse 8.0). Auch benötigt die Installation nur ca. den halben Plattenplatz, da man unter Gentoo viel gezielter Pakete und deren Abhängigkeiten installieren kann.

wir sind hier nicht unter windows, das system wird nicht langsamer wenn mehr pakete installiert sind.

Original geschrieben von hopfe
Durch die recht kompakte Installation wurde auch die benötigte Zeit fürs hochfahren verkürzt.

das hat damit nichts zutun, ich kann eine suse distribution genauso schnell booten lassen wie gentoo. :p

cu
 
devilz

devilz

Pro*phet
Original geschrieben von varg
wir sind hier nicht unter windows, das system wird nicht langsamer wenn mehr pakete installiert sind.



das hat damit nichts zutun, ich kann eine suse distribution genauso schnell booten lassen wie gentoo. :p

cu

Ach Varg, wir wissen doch das du Gentoo nicht magst.

Warum versucht du nun jedes Argument zu entkraften ?

Auf los .. zeig mir mal was du mit SuSE anstellen kannst ....

Es ist nunmal prima das Gentoo weniger plattenplatz verbraucht, und das du auf deinen Proz optimieren kannst.
 
chb

chb

Steirer
kann mir mal einer sagen ob das selbstkompilen wirklich geschwindigkeitsvorteil bringt ?
 
devilz

devilz

Pro*phet
Original geschrieben von ch-b
kann mir mal einer sagen ob das selbstkompilen wirklich geschwindigkeitsvorteil bringt ?

Dieses thema wurde oft genug durchgekaut !

Sicher wirst du bei KLEINEN Programmen nix merken, aber bei großen Programmen (z.B. KDE) merkst du das schon im vergleich zu einer "unoptimierten" Distro !

Aber da viele Distros ja auf i686 optimiert werden, fällt dieser Vorteil langsam weg, dann hast du aber noch andere Vorteile.

z.B. das du mit Hilfe der USE-FLAGS du dein System individuell auf diene Bedürfnisse anpassen kannst

oder das du wirklich nur das installierst was du brauchst (keine unnötigen abhängikeiten !)

tja und noch vieles mehr :)
 
chb

chb

Steirer
verstehe .. also da bleib ich lieber bei slack *g*

weil wenn ich 2 tage fürs kompilen brauch iss der geschw. vorteil schon dahin und außerdem gibts dafür benchmarks die des beweisen ?
 
devilz

devilz

Pro*phet
naja JEDEM das seine.

aber das portage-system von gentoo ist so genial, das ich nix anners mehr will.

aber dafür gibts ja so viele distros ... für JEDEN ist was dabei.

man sollte einfach mal mehrere TESTEN und sich DANN für eine entscheiden :)

also gentoo einfach mal testen und dann schauen ob es einem zusagt.

wenn nicht dann bleibt ja noch slack/suse/redhat/debian/*bsd/etc. ...
 
chb

chb

Steirer
Jo eh .. außerdem ich hab gentoo probiert .. so schlecht isses eh net ;)
 
C

cirad

Jungspund
Also ich merke nüscht. Aber ich bin auch von Prelink enttäuscht, das bringt bei mir nämlich auch nicht wirklich was (messbar super, aber das war es auch schon).

Debian ist beispielsweise trotz weniger Optimierung ziemlich flott, und Knoppix ist ohnehin irre schnell.

Aber Gentoo ist ansonsten einfach geil und Portage ist mit USE schön flexibel (auch wenn es mich nervt, daß die Einstellungen nicht für jeden Port gespeichert werden). Nur wegen der Performance lohnt es sich wohl kaum, es zu installieren ...
 
ookami

ookami

Haudegen
Original geschrieben von devilz
Ach Varg, wir wissen doch das du Gentoo nicht magst.

aha ?(

Original geschrieben von devilz
Warum versucht du nun jedes Argument zu entkraften ?

weil es keine argumente sind :)

Original geschrieben von devilz
Auf los .. zeig mir mal was du mit SuSE anstellen kannst ....

gib mir einen zweit rechner und SuSE

dann mache ich dir das gerne :)

Original geschrieben von devilz
Es ist nunmal prima das Gentoo weniger plattenplatz verbraucht, und das du auf deinen Proz optimieren kannst.

nicht wirklich, gentoo kann aber klein gehalten werden.

du mußt auch an die header files denken die bei einer binär distribution nicht vorhanden sind. :)

cu
 

Ähnliche Themen

[Erfahrungsbericht] Foxconn 45CSX + Atom 330

Mal komplett was neues aufbauen ?

Virtualisierungslösung gesucht!

Gentoo auf Core 2 Duo - Ehrfahrungsbericht

Ein langer Weg...

Oben