Partitionieren!

M

miret

im Ghost-Modus
Ich benutze zur Partitionierung bisher PartitionMagic6 unter w98.
Jetzt habe ich folgendes Problem:
Ich möchte meiner SuSE8-Partition gerne etwas mehr von den anderen P. abgeben.
Dazu habe ich von w98 und w2k was abgezwackt und als freien Speicher hinter windows aber vor Linux gestellt. Also vor swap und der reiserfs-part.!
Da PartMagic nur ext2 unterstützt habe ich mich nicht gtraut, den freien Speicher direkt in die Linux-P. zu schaufeln. Keien Plan ob das geht oder mir alles weghauen würde.
Wie bekomme ich denn jetzt den freien Speicher von dort wo er ist, unter Linux auf die Linux-P.????(
 
A

Anzeige

JoelH

JoelH

I love Ruby
hmm,

du brauchst den Kram doch ganrnicht zusammen zu fügen, oder doch ? Wenn nicht dann partitioniere das Teil als ext2, was PM kann und mounte ihn vom Linux aus, das kannste dann sehr gut als 'Downloadpartition' benutzen, oder auch Programme drauf installeiren, das ist kein Problem. kannst es auch direkt in den Linuxdirektoriebaum rein mounten fals du unbedingt /usr/xyz Space brauchst. Das ist ja das gute am Linux System, man kann einfach partitionen via mount zusammenschustern, nicht wie bei Win wo du c: D: e: etc. hast und darauf angewiesen bist und sie nimmer erweitern kannst.
 
A

Andre

Foren Gott
/dev/hdx /mountdevice ext2 defaults 1 1
in der etc/fstab eintragen...
und hdx / durch deine Partition und mountdevice durch das zielverzeichnis ersetzen...
 
M

miret

im Ghost-Modus
Sollte ich den freien Speicherplatz nicht besser hinter(!) die SuSE-P. packen oder ist das egal.
Den Speicher zu ext2 zu konvertieren ist ja kein Problem.
@andre: Durch den Eintrag wird die Partition schon beim Systemstart gemountet, hab ich's richtig verstanden?
 
A

Andre

Foren Gott
@andre: Durch den Eintrag wird die Partition schon beim Systemstart gemountet, hab ich's richtig verstanden?
yepp :) sollte zumindest...


Sollte ich den freien Speicherplatz nicht besser hinter(!) die SuSE-P. packen oder ist das egal.
ja das ist glaub ich völlig "latte"

netten Gruss Andre
 
M

miret

im Ghost-Modus
Soooooo!
Fertig mit der Fummelei!:D
Ich habe zunächst unter win98 mit PartMag6 den freien Speicher zu ext2 konvertiert bzw. formatiert.
Bei SuSE hab ich dann im Kontrollcenter von yast2 die Option "Partitionieren" gewählt, dort den neuen ext2-Bereich in ReiserFS konvertiert und konnte gleich den Mountpunkt angeben, der nun bei mir im Verzeichnissbaum immer gleich eingebunden ist!
Da gings bei mir, wie in der Werbung mit dem Hotelpagen:
Geht doch!
Geht doch! :P
Wieder einen Schritt schlauer!
Dank an euch, für die Mithilfe!!!
 

Ähnliche Themen

Linux "vergisst" Dateisystem?

CentOS VM boot verändern und Netzwerksettings von Share laden

Partitionierungshilfe für 3 dualboot Systeme

Kein Login möglich

richtig auf ext Festpl. Partitionieren

Oben