Fruity Loops ??

Pascal-Hahn

Pascal-Hahn

Eroberer
Hmm hallo liebe COmmunity,

gibts für Linux eigentlich auch so ein Programm (Mandrake), mit dem man selber Musik machen kann? Also so wie fruity loops oder sowas ähnliches?

Danke ;)
 
Pascal-Hahn

Pascal-Hahn

Eroberer
dann könnt ich doch auch fruity loops unter wine laufen lassen ;)
 
chb

chb

Steirer
hehe .. jo eigentlich scho ;) .. bringt net viel najo *g*
 
chb

chb

Steirer
unter wine laufen lassen - aber ich kenn ka anderes programm :/
 
Pascal-Hahn

Pascal-Hahn

Eroberer
Hmm aber warum bringt das nix ? Sorry bin Linux Newbie
 
gropiuskalle

gropiuskalle

terra incognita
Es gibt unter Linux inzwischen eine ganze Reihe von Sequenzern und dergleichen:

- Hydrogen (ein toller Schlagzeugsequenzer)

- LMMS (der schon erwähnte MIDI-fähige Sequenzer für Einsteiger)

- Rosegarden (Audio- und MIDI-Sequenzer der etwas professionellen Art)

...diese drei möchte ich sehr empfehlen.

So etwas wie Fruity Loops mittels Wine zum laufen zu bringen ist sicherlich kein guter Ansatz, da derartige Anwendungen für sich schon ziemlich rechenintensiv zu Werke gehen und Performancelücken da eher die Regel als die Ausnahme sein dürften.

Es wird Zeit, dass endlich eine singulär arbeitende Anwendung in der Art von Reason entwickelt wird, denn noch ist man als Linux-Musiker gezwungen, mit etlichen Programmen zu jonglieren, um etwas vernünftiges auf die Beine zu stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

x-lette

Mitglied
Teste doch mal Live-CDs, die auf Multimedia ausgerichtet sind.
Da kannst du die Programme schnell testen und herausfinden, welche sich eignen.
Hier gibt es eine gute Liste: livecdlist.com
 
gropiuskalle

gropiuskalle

terra incognita
@x-lette: War Dein Beitrag an mich gerichtet? Falls ja: mir sind Distributionen wie Dyne:bolic bekannt, und sicherlich zeigen sie sehr gut, dass auch mit Linux ernstzunehmendes und professionelles Musikmachen möglich ist - aber man muss schon ein ziemlicher Multitasker sein, um wirklich alle Möglichkeiten und Notwendigkeiten zu nutzen, denn dazu muss man auf wenigstens ein halbes Dutzend Anwendungen zurückgreifen. Schau Dir auf der von mir angeführten Seite mal den Trailer zu 'Reason' an ( propellerheads.se --> Products/Reason --> 'Watch Reason trailer' ) So eine stand-alone-Anwendung gibt es für Linux leider noch nicht. Ich kaufe mir aber natürlich trotzdem kein Windows... wär' ja noch schöner!
 
X

x-lette

Mitglied
@x-lette: War Dein Beitrag an mich gerichtet?
Auch, aber in erster Linie an Pascal-Hahn.
Ich kenne die Multimedia-CDs nicht aus eigener Erfahrung, habe mir aber sagen lassen, daß diese zumindest die vorhandenen Möglichkeiten unter Linux sehr gut ausnutzen.
Aber welches Prog für welchen Zweck das richtige ist und wo sich die eierlegende Wollmilchsau versteckt, weiß ich leider auch nicht.

Gruß
XL
 

Ähnliche Themen

Kernel Kaltstart / reboot?

Warum gibt es keine Moderne Email Client auf Linux?

Remote Desktop: gibt es eine Alternative zu TeamViewer?

NAS-Drive Mount in Bash-Script über crontab

Einzelnes Programm einen Proxy zuweisen

Sucheingaben

fruity loops linux

Oben