Doom 3 Reaches Gold Master

Bonk

Tripel-As
Beiträge
240
:bounce:

Booaaah, hat ja auch eine Ewigkeit gedauert! Jetzt gehts looos!!!
Endlich mal wieder ein "native" Linux-Game für das ich gerne ein paar Euritos hinlege.

PS : HIER
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
Ein schlecht entwickeltes Spiel, das nur dazu da ist Resourcen zu fressen, und ich wette um mein Leben, dass auch dafür nochmal nen Patch rauskommt, trotz Gold-Status.
 

Kane32

Kleiner Alternativer
Beiträge
98
Argumentier deine Aussage mal.
Doom III wird wie die Vorgänger wieder technische Maßstäbe setzen, und auch atmospärisch solls sehr dicht sein.
Und bei Id-Software von schlecht entwickelter Software zu sprechen grenzt ja fast an Blasphemie ;)
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
Na klar ist das schlecht entwickelt, kann mich leider nicht mehr dran erinnern wos den Artikel gab, in dem stand, dass wenn man richtig exzessiv die Software beim Entwickeln tweaken würde, selbst quake2 noch auf nem 100mhz rechner laufen könnte. Und doom3 ist nur ne weitere folge der resourcenfresser. 2ghz und ne 128mb graka minimum, ich hör wohl nicht richtig. die entwickler machen sich keinen kopf darüber, wieviel geld so ein scheiss system kostet, das ist sehr schade.
 

Bonk

Tripel-As
Beiträge
240
Häää, was soll denn das ??? Bei der neuen Engine geht es doch nicht darum, dass man seinen
alten 368er aus dem Keller holen soll/kann. Du hast dein pyDOOM3-Clone, der auf 'nem
P1-166MMX mit 50fps rennt wahrscheinlich schon fertig. Natürlich machen die Entwickler
auch Fehler und es wird Patches geben, das hat aber auch nix mit dem Gold-Status zu tun.
Die Entwickler machen sich schon Gedanken über die Resourcen, schliesslich soll das Game auch
verkauft werden. Also läuft das Teil auch auf "halbwegs" aktuellen Rechnern. Den Earth Simulator mit Fluxxkompensatorerweiterung mußt Du jetzt nicht kaufen und das Spiel auch nicht!
Hört sich ja an, als hättest Du das Spiel schon gesehen, gespielt und die Sourcen analysiert.
Ich finde es einfach nur gut, dass endlich ein langerwartetes Spiel erscheint, welches
IMHO neu Maßstäbe setzt und nicht auf 'nem Taschenrechner von Ti sondern auf LINUX läuft.
 

mormegil

100% Werder
Beiträge
120
Juhuu
Doom 3 Release und ich habe Semesterferien!
Was brauch der Mensch denn mehr? :bounce:
 

Zico

Lebende Foren Legende
Beiträge
1.559
Also ich freu mich schon richtig auf DOOM3.
Obwohl es mich nicht überraschen würde, wenn auf der final Version der Linux Installer seltsamerweise verschwunden wäre und ID plötzlich nix mehr von einer nativen Versiuon wüsste :D
Aber Spass beiseite - Ich bion gespannt wie das Spiel läuft. Endlich mal wieder ein guter Shooter. Und vor allem Singleplayer. Kein Conterstrikemist-taktik-multiplayer-rumgehüpfe. Neee, Spieler-gegen-alle. So gefällt mir das.
Davon gibt es viel zu wenig. Und auf Linux läuffähig zähle ich derzeit unter 10 (bezogen auch singleplayer 3d shooter).

In einem muss ich Riddler aber Recht geben:
Das letzte Spiel, welches ich ohne einen Patch
a) ohne Fehler im Spiel und/oder
b) bis zum ende zocken konnte
war DESCENT II, anno 1996.

Versteht mich nicht falsch, nicht so, dass ich die Arbeit der Programmierer nicht ehre - im Gegenteil! Ich persönlich könnt nicht mal nen Taschenrechner programmieren. Und ohne Programmierer gäbs halt kein Futter für mich :)

Aber wenn ich mir Paradebeispiele anschaue wie Unreal2 , welches durch seine scripts gezielt an genau 4 Stellen im Spiel, die zudem grafisch uninteressant sind, auf 11 FPS ausgebremst wurde (NEIN - ich habe es auf meinem, sowie auf 5 anderen PC's mit diff OS getestet)
oder solche KI Meisterwerke wie "Team Factor", wo die Bots zu Boden schauend aneinander vorbeirennen oder im Kreis laufen - frage ich mich, wie SOLCHE Spiele überhaupt durch die Betatestphase kommen.
Ich red hier nicht von allen Spielen. Aber es gibt echt krasse Beispiele, wie diese beiden. Und dass heut nach dem Release nen Patch erscheint, welcher einen verdammt wichtigen Bug behebt kann man (leider) fast bei 2/3 der erscheinenden Spiele sagen.
 

Bonk

Tripel-As
Beiträge
240
Klar! Ich finde aber trotzdem, dass die ID-Software immer recht gut war.
Bei dem Umfang der heutigen Games kann man Fehler nicht ausschliessen.
Da haben sich andere Softwareschmieden schon heftigere Sachen geleistet.
 

mormegil

100% Werder
Beiträge
120
In dem Link weiter oben stand, das die Linux-Version wohl etwas nach dem Release nachgereicht wird. Und bei ID bin ich mir doch recht sicher das es eine geben wird.
Aber da ich so intelligent war mir eine ATI zu kaufen, kann mir das ja eigentlich egal sein. Bei den tollen Treibern werde ich es wohl sowieso nur unter Win spielen können. Naja, ich schätze 3D-Sound wirds bei der Linux-Version wohl auch nicht geben, also hätte ich wohl auch mit NVIDIA unter Win (btw: Warum wird das ausgerechnet mit "win" abgekürzt?) daddeln müssen...
 

Zico

Lebende Foren Legende
Beiträge
1.559
Da sis natürlich ganz klar. ID Soft steht in der Liste ganz oben. Da heisst es auch nicht nur "It's done when it's done". Das is nicht anzuzweifeln.

Und mit dem Umfang hast du natürlich Recht. Programmierer sind auch nur Mesnchen und wenn man sic dann noch anschaut wie viel unterschiedliche Hardware existiert ist es klar, dass da schonmal nen Fehler unterläuft.

Leider war es am Ende für mich als "Endverbraucher" sozusagen auch ein wenig frustrierend, als UT2004 alle Nase lang ohne erkennbaren Grund (in der LOG) einfach so abgestürzt ist.
 

Bonk

Tripel-As
Beiträge
240
@Zico: Sehe ich genauso! Mit UT hatte ich allerdings kaum Probleme. Ok, ich zock auch nicht
soooviel.

@mormegil: Ja, die Sache mit den ATI Treibern ist echt der Hammer. Schade! Solange die ATi People
nicht ein drauflegen, kauf ich mir keine Karte von denen.
 

Cyber

.:DISTORTED:.
Beiträge
999
Ich bin ja auch mal gespannt, was Doom III hergibt, allerdings sehe ich dass genauso wie Riddler. Jeder groessere Spielehersteller will irgendwelche neue Massstäbe setzen und die Anforderungen an die Ressourcen werden immer grösser. Und da das alles immer richtig Geld kostet, habe ich mich vom Zocken losgesagt.
Die Programmierer sind nicht daran schuld, denn sie erschaffen nur Programmcode nach strikten Vorgaben, und diese kommen von "ganz schlauen Leuten". Für die ist letztlich wichtig was der Markt an Hardware bietet bzw. in naher Zukunft bieten wird und wie sie diesen Markt strategisch ausnutzen können. Hier zählen EBIT, Gewinn, Marktstellung und NICHT kompatibilität mit nem ALDI-Computer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonk

Tripel-As
Beiträge
240
Nö, Du kannst Quake, Doom, UT oder HalfLive nicht mit jedem x-beliebigen Spiel vergleichen.
Da geht es um Technik, auf der später andere Spiele basieren. Das eine "neue" 3d-Engine
"mehr" Resourcen verbrät als eine von 1980 ist doch klar. Wieviel GHz darf die Engine denn verbraten? Die Aussage von RlDdLeR tendiert, in diesem Fall, gegen /dev/null (sorry, nicht perönlich). Wie soll man bitte eine 3d-Engine mit solchen Fähigkeiten auf 'nem P2 umsetzten.
Warum? Geht das denn wirklich???
Gaaaanz generell könnte ich RlDdLeR auch zustimmen.
 
Beiträge
4.355
Links zu golem.de sind absolut ok wenn sie auf eine Tatsache verweisen.

Es ging da ums Posten von News von denen - also deren Copyright. Über User die sie besuchen freuen die sich eher ! :D
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
Ihr und euer Doom3, hier habter nen paar Benchmarks.

http://www2.hardocp.com/article.html?art=NjQy

Und ich sags nochmal, das Spiel ist nur Resourcenfresserei...Heutzutage heißt es nicht mehr, wer programmiert am effizientesten, sondern nur, wer klatscht am schnellsten irgend nen Mist zusammen. Nichts gegen das Spiel, aber es ist schlecht programmiert...

Wenn ich mit ner hundsteuren graka (z.b. geforce 4 fx 5950 ultra) UNHEIMLICH KRASSE 50 frames erreiche...dann kann irgendwas nicht stimmen :/ Und um diese unheimlich hohe Anzahl an Frames zu erreichen, brauch ich dann nurnoch nen spottbilligen p4 3.8 ghz. (ja ich übertreibe bewusst).

Finds halt nur vollkommen lächerlich, dass es heutzutage mehr zählt, ein Spiel in den nächsten 3 Stunden rauszubringen, als es dafür besser zu optimieren :( Schon schade, aber das ist halt Kapitalismus, man optimiert bewusst nicht, da man den Leuten ja gern das Geld für neue Hardware aus den Taschen reissen kann.

Bravo, riddler
 

diarrhoe

Jungspund
Beiträge
20
Prinzipiell gebe ich dir Recht, aber das ist einfach der Markt, daran sind die Käufer und nicht die Softwarehersteller Schuld..

Gruß, diarrhoe.
 

tig

Tripel-As
Beiträge
229
RlDdLeR schrieb:
Wenn ich mit ner hundsteuren graka (z.b. geforce 4 fx 5950 ultra) UNHEIMLICH KRASSE 50 frames erreiche...dann kann irgendwas nicht stimmen :/ Und um diese unheimlich hohe Anzahl an Frames zu erreichen, brauch ich dann nurnoch nen spottbilligen p4 3.8 ghz. (ja ich übertreibe bewusst).

Das ist auch bei einer Auflösung von 1600x1200 und da packt mein ziemlich neuer Monitor 60hz. Was willst du mit mehr fps wie dein Monitor schafft darzustellen :bounce: ?
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
tig schrieb:
Das ist auch bei einer Auflösung von 1600x1200 und da packt mein ziemlich neuer Monitor 60hz. Was willst du mit mehr fps wie dein Monitor schafft darzustellen :bounce: ?


ehm schau mal, da steht: nvidia 5950 ultra, auflösung 1024x768, knappe 50 frames.

also 125 fps müssen sein, schau dir quake 3, da hattest du mir geringerer fps-zahl schon einen deutlichen nachteil (falls es dich interessiert welche -> pn).
 

Ähnliche Themen

So, das wars nun endgültig mit Centos und Linux

Fragen zu Partitions-Aufbau und Bootloader – und dem Sichern

openn SuSE 13.1 - 64-BIt erlaubt nicht mehr als 20GB für /root

Closed Source Audio-Software auf Linux portieren -> Installationspack & gen. Nutzen

Mail Transport Agent auf installieren? Welchen? Oder keinen?

Oben