Das beste OS für Multimedia PC/Filesharing

G

GoldenThunder

Grünschnabel
So, nach gründlicher Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen
meinen alten PC in ein "erweitertes Netzwerklaufwerk" (NServer) umzufunktionieren.

Dazu stellt sich wie immer die Frage: Welches OS soll man nehmen?
Jede Linux-Distribution oder auch Windows haben ihre Vorteile und Tücken.
Deshalb möchte ich erstmal erklären, was mir wichtig ist:

- Netzwerkweiter zugriff:
Ich möchte Dateien (hauptsächlich Bilder/Videos/MP3s) im ganzen Netzwerk zur
Verfügung stellen, um z.B. Diashows/Videoabende/Parties zu veranstalten.
Wiedergabegerät != NServer.

Weiterhin möchte ich für jeden Benutzer im Netzwerk kontingente für Favoriten und für Email-Backup erstellen können. Diese Ordner sollen nach
Möglichkeit automatisch vom Clienten erkannt werden (Win XP oder SuSe Linux 10.2). Snchronoization ist in dem Fall auch wichtig.

- einfache administration:
ich möchte die Möglichkeit haben per ssh oder grafischer Oberfläche
alles nötige übers Netzwerk am NServer einstellungen vorzunehmen.
Am NServer soll kein Monitor sein, Grafikkarte möchte ich auch ausbauen.

- stromregulierung:
Ein energiemanagement wie für notebooks wäre schön. Nur muss das glaub ich das Mainboard auch unterstützen, nicht?
Eine alternative wäre ein gesteuerter StandBy modus und WakeOnLAN.

-sicherheit:
Benutzer im Netzwerk wird es 3-5 geben, jedoch wird der NServer an den
WLAN-Router angeschlossen. Deshalb möchte ich ihn einerseits gut absichern, andererseits aber per dynDNS aus dem Internet steuern können.

-upgradefähig:
man könnte meinen, dass alle heutigen OS automatisch erkennen, wenn eine
2te festplatte angeschlossen wird. Meistens sind jedoch kompliziertere Einstellungen dafür nötig. Das sollte nicht der Fall sein.
EDIT:
-gerätefreigabe:
Wenn alles gut funktioniert wäre eine Freigabe des DVD-Laufwerks/Brenner und USB steckplätze Drucker/Scanner ein immens wertvolles feature

Zu guter letzt die technischen Daten des PCs:
Pentium II 350MHz
64MB SD-RAM
8GB Festplatte

Habt ihr eine Idee wie man das machen kann, oder habt ihr sowas vllt schon
bei Euch zu hause stehen?
Dann antwortet bitte :).

Als letzte Möglichkeit steht mir noch eine Windows 2003 Server Version
zur Verfügung. Ich möchte aber nach Möglichkeit komplett von Microsoft weg.
(Vista ist schuld) :) .
 

Ähnliche Themen

openn SuSE 13.1 - 64-BIt erlaubt nicht mehr als 20GB für /root

Heimserver Konfiguration für Ubuntu Server?!

Squid als RPCoHTTPS Proxy für Outlook Anywhere

VirtualBox Grafikkarten-RAM >128MB erwünscht

Mac OS X + Vista: Automatische Netzwerkerkennung

Oben