ATi9000 Pro Woody

J

jojop

Gast
?( ?( ?(
Erst einmal Hallo alle zusammen, denn ich bin neu hier.
Habe eine ATI9000 Pro in meinem PC, (unter WINXP keine Probleme) bekomme aber unter Woody keine grafische Benutzeroberfläche hin. Habe bisher die Info, (und den Treiber) das fglrx-glc22-4[1]2.0-2.4.3.i586.rpm funktionieren soll. Nun mein Problem *.rpm ist für Red Hat, wie bekomme ich diesen Treiber für Debian .deb zum Installieren hin. Erst einmal Danke im voraus
PS:Da ich nicht der größte Freak in Sachen Linux bin und andere Neulinge Eure Antworten auch lesen, bitte nicht zu viel Fachausdrücke.
 

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
hab zwar keine ati aber diese anleitung klingt ganz gut....
#######################
1. Treiber von www.ati.com runterladen. ( aufpassen auf die Version 4.2.0 oder 4.1.0 )
Ich habe das ganze auf 4.2.1 inst. und es hat einwandfrei funktioniert.
Sollte also nicht erforderlich sein genau die übereinstimmige Version zu benutzen.
( Ausgenommen 4.1.0 - 4.2.0)


2. Die passenden Kernelsourcen installieren.
Dieser sollte jeweils vom Inst Kernel sein.
Dieser ist je nach Dist. verschieden.
Also ein Kernel von Mandrake, Suse, usw...
Es ist nicht möglich den Ati Treiber mit einen Kernel von www.kernel.org der
gleichen Nummer des vorhandenen Kernels zu inst. da die Dist. noch zahlreiche
Eigenpatches durchführen.
Hat man den richtigen jeweils zur Dist. passenden Kernel kann man Punkt 2 überspringen.

Es besteht näturlich auch die Möglichkeit sich einen eigenen Kernel zu inst.

Ich habe mich bei der Gelegenheit für 2.4.20 von Kernel.org entschieden.
Hier gibt es einige Punkte zu beachten.

a.) Die Sourcen unter /usr/src/kernel-2.4.20 entpacken.

b.) Einen Link darauf setzen --> "ln -s ./kernel-2.4.20 ./linux"
(Wichtig Da auch Ati's Treiber darauf zurückgreift)

c.) Ich habe das alte Konfigurationfile von meinem alten bf2.4 genommen.
"cp /boot/config-2.4.18-bf2.4 /usr/src/linux-2.4.20"

d.) "make mrproper && make distclean && make clean" ausführen.
(Stellt sicher das die Kernelfiles sauber sind.)

e.) Nun "make xconfig" ausführen
Das alte Konfigurationsfile laden --> config-2.4.18-bf2.4
Wichtig --> unter "Character devices" --> Direct Rendering Manager (Xfree86 DRI Support)
auf disable (no) oder als Modul (m) setzen!
Das selbe beim Agb-Support!
Zusätzlich kann man natürlich noch eigene Einstellungen machen.
Das ganze speichern !

f.) Nun führt man folgende Befehle nach der Reihe aus.:
"make dep"
"make bzImage"
"make modules" (Am Ende diesen Schrittes sollte man keine Fehler bekommen !)
"make modules_install"

g.) Am Ende diesen Schrittes sollte man keine Fehler bekommen !
Besonders keine "Unresolved Symbols"
(Ich mußte einige Module rausnehmen bis es funktioniert hat)
Treten "Unresolved Symbole" auf wird sich der Ati Treiber nicht inst. !!

g.) Als nächstes kopiert man sich den eben erstellten Kernel ins /boot Verzeichnis.
Er befindet sich unter "/usr/src/linux-2.4.20/arch/i386/boot" und trägt den Namen "bzImage".
Unter /boot ändert man seinen Namen z.B in vmlinuz-2.4.20-1.
Unter /usr/src/linux-2.4.20 kopiert man noch die Datei "System.map" nach /boot

e.) Lilo wird eingerichtet.
Unter /etc editiert man die Datei "lilo.conf" und fügt folgendes hinzu:
image=/boot/vmlinuz-2.4.20-1
label=Linux-2.4.20
read=only
vga=normal # Dieser Eintrag ist eb
Speichern und in der bash "lilo" aufrufen

f.) Neustart
Das System mit dem neuen Kernel starten


3. a.) Mit alien das Rpm-File von Ati umwandeln --> "alien fglrx-glc22-4.1.0-2.5.1.i586.rpm"
Nun sollte man ein .deb Paket erhalten.
Dieser Punkt ist nur bei Debian nötig!

b.) Bei Debian installiert man das ganze mit "dpkg -i --force-overwrite <ati_package_name>.deb"
Bei anderen Dist. auf normalen Weg mit rpm ....

c.) fglrxconfig ausführen --> Einstellungen machen
In Grunde einfach bei jeder Abfrage "Enter" außer bei den Werten vom Monitor.
Hier sollten die vom Monitor entsprechenden Werte eingetragen werden. (laut Handbuch)

d.) Ich mußte noch in der XF86Config-4 (unter /etc/X11) den Eintrag
BusId "Pci:1:0:1" auskommentieren
Es wurde sonst keine Hardware gefunden obwohl die BusID mit ziemlicher Sicherheit stimmt ??

e.) Unter /lib/modules/fglrx/build_mod --> "sh ./make.sh" ausführen
Sollte nun ohne Fehler geschehen.

f.) Unter /lib/modules/fglrx --> "sh ./make_install.sh" ausführen
Sollte wiederrum ohne Fehler geschehen.


4. Xserver neu starten --> Fertig

###################

gruss Andre
 

Ähnliche Themen

Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

Radeon und TV-Out

Scanner nur mit root-rechten

Canon iP4200 Drucker Insallatinsprobleme

[WORKAROUND] Scanner des Brother DCP-115C unter SuSE zum laufen bringen

Oben