zu wenig Zugriffsrechte als root?!

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von ianders, 15.04.2007.

  1. #1 ianders, 15.04.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    moin,

    was kann man tun, wenn man als root die Zugriffsrechte eines Ordners ändern möchte (z.B. so dass da jeder Benutzer auch rein schreiben kann) und dann folgende Fehermeldung erhält (obwohl man als root angemeldet ist):

    "Eigentümer der Datei /***/*** lässt sich nicht ändern. Vermutlich reichen Ihre Zugriffsrechte nicht aus."

    ich dachte immer als root hätte man volle Zugriffsrechte :think:
    über Konsole führt er zwar den Befehl chmod 777 ohne Fehlermeldung aus, aber im endeffekt bleiben die Zugriffsrechte so als wenn man gar nichts gemacht hätte und beim versuch über Konsole einen anderen Benutzer/Gruppe Zugriffsrechte zu geben kommt "chown: `******': invalid user"

    weiß da einer weiter?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Erzähl doch mal wie Du die Rechte verteilst, also wie dein Befehl aussieht, und wie die Rechte der Datei/des Ordners aussehen (ausgabe von ls -l posten)
     
  4. #3 Schneemann, 15.04.2007
    Schneemann

    Schneemann Routinier

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/janosch
    hi

    Eventuell kannst du auf das Laufwerk nicht schreiben.
     
  5. #4 ianders, 15.04.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ausgabe von ll (=ls -l): drwxr-xr-x 2 root root 16384 Jan 1 1970
    als root kann ich lesen und schreiben wie ich spaß habe, nur als normaler Benutzer nicht, und dass wollte ich halt ändern.
    ich hab da ein Wechselspeiermedium mit Linux formatiert (mit mkfs.vfat /dev/sdb1) danach in einen entprechenden ordner gemountet und von root aus eine entsprechende Testdatei rein geschrieben, nun wollte ich als normaler benutzer weiter arbeiten und erhalte keinen schreibzugriff - ich wollte das als root so ändern wie ich es bereits erfolgreich mit einer in einem anderen Ordner gemounteten ext3 Partition gemacht habe aber fehlanzeige (geht nicht siehe oben) - bin daher etwas ratlos...
     
  6. #5 Wolfgang, 15.04.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Dann schau dir einfach mal an mit welchen Optionen dieses Medium gemountet ist.
    Zugriffsrechte ändern sich nur im Rahmen der Mountoptionen.

    Ist bei vfat z.B. umask=0222, dann kannst du Zugriffsrechte ändern soviel du willst, die Schreibrechte bleiben ausgeblendet.

    man mount

    Gruß Wolfgang
     
  7. #6 ianders, 15.04.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für den Hinweis, das war mir neu, umask ist bei mir auf 0022. Muß ich das jetzt auf 0000 setzen? - ich merk schon, ich sollte mir ein Buch mit den ganzen Unix-Befehlen zulegen... ;-)
     
  8. Fuel

    Fuel Tripel-As

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Soltau
    Hi

    Derartige Prob´s konnte ich bisher immer mit chown lösen.
    Wie oder was gibst du ein? chown ??????
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Wolfgang, 15.04.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Die Partition muss zum Schreiben auf rw und zum Schreiben für Alle zusätzlich
    auf umask =0000 gesetzt werden.

    Ein Buch ist nicht schlecht, aber einen Blick in die entsprechenden Manpages reicht oft schon aus.

    Generell solltest du mal etwas über das Rechtesystem nachlesen.

    Gruß Wolfgang
     
  11. #9 ianders, 15.04.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke! jetzt gehts!
    ich hatte es auch schon mit "chown" versucht, ging aber auch nicht.

    Ich hab jetzt "mount -o umask=0000 /dev/*** /Ordner/***" und jetzt funktioniert es wie gewünscht :-)

    Grüße
    ianders
     
Thema:

zu wenig Zugriffsrechte als root?!

Die Seite wird geladen...

zu wenig Zugriffsrechte als root?! - Ähnliche Themen

  1. Anonabox: Wenig Eigenleistung und Sicherheitsmängel

    Anonabox: Wenig Eigenleistung und Sicherheitsmängel: Eine Sicherheitsanalyse der in der Vergangenheit in Kritik geratenen »Anonabox« bescheinigt der Implementierung viele Sicherheitsmängel....
  2. Firefox 15 Beta benötigt deutlich weniger Speicher

    Firefox 15 Beta benötigt deutlich weniger Speicher: Mozilla hat eine erste Betaversion von Firefox 15 veröffentlicht. Bei dieser haben die Entwickler im Rahmen des Projekts »Memshrink« vor allem die...
  3. SAMBA und WIN7 - zu wenig Speicherplatz

    SAMBA und WIN7 - zu wenig Speicherplatz: Guten Abend, falls hier schon zu diesem Thema gepostet wurde, bitte ich um Entschuldigung und den entsprechenden Link. Ich konnte jedenfalls...
  4. FreeBSD mit sowenig X und schmarn wie nötig

    FreeBSD mit sowenig X und schmarn wie nötig: Hi Ich wage mich derzeit wirklich an FreeBSD ran. Ab und an hänge ich an Solaris und bin nur fertige Pakete gewöhnt. Bei der Installation von...
  5. Wie Zeilen mit weniger als 34 Zeichen aus einem Textfile löschen?

    Wie Zeilen mit weniger als 34 Zeichen aus einem Textfile löschen?: Ich möchte alle Zeilen mit weniger als 34 Zeichen aus einem Textfile löschen. Kennt jemand eine Möglichkeit über die Kommandozeile?