Unregelmäßige Sprünge bei Soundausgabe

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von MagiC_Creator, 17.12.2005.

  1. #1 MagiC_Creator, 17.12.2005
    MagiC_Creator

    MagiC_Creator Doppel-As

    Dabei seit:
    09.05.2004
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern / Oberpfalz
    Guten Abend, ich hätte da mal wieder gerne ein Problem ;).

    Seite heute vormittag, nachdem ich ein Kernel-Upgrade von 2.6.13.x auf 2.6.14.3 (ArchLinux Stock Kernel) durchgeführt habe, höre ich sehr nervende "Sprünge" beim Abspielen von mp3s, oggs, radio streams etc. Mit "Sprung" meine ich, dass Sekundenbruchteile (manchmal auch mehrere Sekunden) einfach übersprungen werden, was sich natürlich nicht so toll anhört. Das Problem tritt nur bei meiner Audigy2 NX (USB Soundkarte) auf, beim Onboard Chip ist alles wie gehabt.

    mplayer meint dazu folgendes:
    Code:
    [dominik@nethervoid (2005) Hypnotize]$ mplayer \(06\)\ Tentative.ogg
    MPlayer 1.0pre7try2-4.0.3 (C) 2000-2005 MPlayer Team
    CPU: Intel  (Family: 6, Stepping: 6)
    Detected cache-line size is 64 bytes
    CPUflags:  MMX: 1 MMX2: 1 3DNow: 0 3DNow2: 0 SSE: 1 SSE2: 1
    Compiled with runtime CPU detection - WARNING - this is not optimal!
    To get best performance, recompile MPlayer with --disable-runtime-cpudetection.
    
    Playing (06) Tentative.ogg.
    [Ogg] stream 0: audio (Vorbis), -aid 0
    Ogg file format detected.
    ==========================================================================
    Opening audio decoder: [libvorbis] Ogg/Vorbis audio decoder
    AUDIO: 44100 Hz, 2 ch, s16le, 160.0 kbit/11.34% (ratio: 20000->176400)
    Selected audio codec: [vorbis] afm:libvorbis (OggVorbis Audio Decoder)
    ==========================================================================
    Checking audio filter chain for 44100Hz/2ch/s16le -> 44100Hz/2ch/s16le...
    AF_pre: 44100Hz/2ch/s16le
    alsa-init: 1 soundcard found, using: default
    alsa: 44100 Hz/2 channels/4 bpf/69696 bytes buffer/Signed 16 bit Little Endian
    AO: [alsa] 44100Hz 2ch s16le (2 bps)
    Building audio filter chain for 44100Hz/2ch/s16le -> 44100Hz/2ch/s16le...
    Video: no video
    Starting playback...
    alsa-space: xrun of at least 0.224 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 0.146 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 0.182 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 9.903 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 6.686 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 0.167 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 9.806 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 11.613 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 10.783 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 0.176 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 0.167 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 0.095 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 6.949 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 0.153 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 4.694 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 10.921 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 9.909 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 8.266 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 3.295 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 0.298 msecs. resetting stream
    alsa-space: xrun of at least 10.985 msecs. resetting stream
    A: 133.7 (02:13.6)  1.3%
    
    MPlayer interrupted by signal 2 in module: play_audio
    alsa-uninit: pcm closed
    [dominik@nethervoid (2005) Hypnotize]$
    
    Dieses "alsa-space: xrun of at least X msecs. resetting stream" steht wohl für einen solchen "Sprung".

    Ein Downgrade auf einen 2.6.13er Kernel brachte auch keinen Erfolg (was ich mir nicht ganz erklären kann :think:...). Auch andere Player als mplayer (z.B. amarok, kaffeine) verhalten sich so. OSS als Ausgabeplugin zeigt auch keine Wirkung.

    Meine /etc/asound.conf:
    Code:
    [dominik@nethervoid ~]$ cat /etc/asound.conf
    pcm.intel8x0
    {
        type hw
        card 0
    }
    
    ctl.intel8x0
    {
        type hw
        card 0
    }
    
    pcm.usb-audio
    {
        type hw
        card 1
    }
    
    ctl.usb-audio
    {
        type hw
        card 1
    }
    
    pcm.!default
    {
        type plug
        slave.pcm "usb-audio"
    }
    
    ctl.!default
    {
        type plug
        slave.ctl "usb-audio"
    }
    [dominik@nethervoid ~]$  
    
    Ich habe auch schon zahlreiche Veränderungen an der asound.conf vorgenommen (z.B. ändern der Rate auf 48000Hz), allesamt ohne Wirkung. Auch ein Verschieben der Datei löst das Problem nicht.

    Meine Distro: ArchLinux (current) auf einem Acer TravelMate 8005LMi.

    Danke schonmal im voraus, ich hoffe dass es Leute gibt die mir bei diesem Problem helfen können, denn den ganzen Tag ohne Musik ist irgendwie ungut ;(.
    bye,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  4. #3 Sir Auron, 17.12.2005
    Sir Auron

    Sir Auron Routinier

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem hatte ich mit alsa und arts auch, mit esd läuft eigentlich ganz gut.
     
  5. #4 MagiC_Creator, 17.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2005
    MagiC_Creator

    MagiC_Creator Doppel-As

    Dabei seit:
    09.05.2004
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern / Oberpfalz
    Jep, den Thread hab ich auch schon gesehen... nur ist es bei ihm anscheinend abhängig von der Datei, bei mir geht gar nix ;) (bis auf den Onboard-Chip).

    @Sir Auron:
    arts benutze ich nicht, nachdem ich damit eigentlich nur Probleme hatte... ich benutze alsa (das ja in aktuelleren Versionen standardmäßig dmix unterstützt und man somit auch Software-Mixing hat) mit diversen libs, xine bzw. gstreamer.

    bye,
     
  6. #5 MrFenix, 17.12.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Hmm es gibt doch noch die neueren Alsa Treiber, die von der Kernel Entwicklung losgelöst sind, probier die vielleicht mal.
     
  7. #6 MagiC_Creator, 18.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2005
    MagiC_Creator

    MagiC_Creator Doppel-As

    Dabei seit:
    09.05.2004
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern / Oberpfalz
    Gute Idee, hätt' ich auch selber drauf kommen können... Nun gut, hab's ausprobiert und es löst das Problem leider nicht :/. Die Sprünge sind weiterhin da und gehen mir auf die Nerven :(.

    Thanks & bye,

    UPDATE: So, habe noch ein paar Tests durchgeführt:
    - Kubuntu installiert -> läuft alles einwandfrei (könnte am älteren Kernel liegen, werde ich noch testen)
    - ArchLinux auf einer anderen Parition installiert (Minimalinstallation, keine außergewöhnlichen Konfigurationen gemacht) -> die Sprünge sind da
    - 2.6.15-rc6 Kernel gebacken -> auch hier ist das Problem vorhanden

    Also einen Hardwaredefekt kann ich hiermit schonmal ausschließen, evtl. haben die neueren Kernel einfach ein Problem mit der Karte...

    UDATE #2: Ok, auch mit einem 2.6.12.6er Kernel geht das ganze nicht (am Kernel scheint es also nicht zu liegen?!)

    UPDATE #3: So, es gibt was neues... das Problem ist soweit gelöst, bzw ich habe einen sehr hässlichen Workaround gefunden. Die Sprünge wurden von 'kacpid' verursacht, wie ich durch längeres Beobachten von `top` erfahren durfte. Also mal kurzerhand den Kernel mit acpi=off gebootet und siehe da, die Sprünge sind weg. Nur leider geht jetzt kein dmix mehr, mein WLAN wird nicht automatisch aktiviert (ich muss diese WLAN-Taste an meinem Laptop drücken); PowerOff geht auch nicht mehr, ich muss immer manuell ausschalten. Hat jemand eine Idee wie man kacpid etwas "bändigen" kann, ohne dass man es gleich ausschalten muss? Ich hab schon versucht die Priority des Prozesses von -10 auf 0, 10 bzw sogar 19 zu setzen, brachte aber alles nichts, die Sprünge blieben da.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Unregelmäßige Sprünge bei Soundausgabe

Die Seite wird geladen...

Unregelmäßige Sprünge bei Soundausgabe - Ähnliche Themen

  1. CSS unregelmäßiges abstürzen

    CSS unregelmäßiges abstürzen: hi, also ich spiele seit gestern über steam cs: source mit crossover6. nur jetzt beendet sich css einfach so. mal nach 20, dann wieder nach 2min...
  2. Linux-Distributionen: Ursprünge visualisiert

    Linux-Distributionen: Ursprünge visualisiert: »Woher komme ich?« - dieser Frage hat sich Thomas Zastrow gewidmet und visualisiert die Ursprünge von 186 auf Distrowatch gelisteten...
  3. Updates und Versionssprünge unter FreeBSD

    Updates und Versionssprünge unter FreeBSD: Hallo zusammen! Ich liebäugele schon ein wenig länger mit FreeBSD, habe aber eine generelle Frage ... Wie läuft das mit den Updates und...
  4. cin wird übersprungen

    cin wird übersprungen: Sers leute ich bin hier fast am verzeifeln const int LAENGE=200; char* kette; char puffer[LAENGE]; cout <<...
  5. iscsi auf read only gesprungen

    iscsi auf read only gesprungen: [gelöst] iscsi auf read only gesprungen Und noch ein thread von mir, der ich offensichtlich keine Ahnung von irgendwelchen Serverdingen habe, sie...