TV Streaming Lösung

Dieses Thema im Forum "Grafik / Video" wurde erstellt von MacZero, 07.08.2006.

  1. #1 MacZero, 07.08.2006
    MacZero

    MacZero Jungspund

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich hoffe ich hab das richtige Forum erwischt.
    Ich würde gerne über TV Streaming ca. 20 Clients oder mehr versorgen. Hierzu hätte ich allerdings noch einige Fragen und hoffe auf Antworten.

    Das ganze soll auf einem stable Debian mit Kernel 2.6.17-6 (ohne X) realisiert werden. Als Hardware verwende ich einen Pentium 4 mit 2,x GHZ. Später soll es eventuell auf bis zu 4 TV Streams (4 Sat Karten) gleichzeitig aufgerüstet werden.

    Das streamen von einem video + einem Client (http request) - funktioniert momentan recht gut.

    1. Jetzt möchte ich es auf TV umstellen und benötige hierzu noch eine SAT-Karte (DVB-S). Welche Karte ist zu empfehlen bzw. Linux kompatible? Benötige ich hardware-mpeg Codierung (Preis sollte zwischen 50-150€ liegen)?

    2. Weiters wird das ganze über ein 100Mbit/s Netzwerk realisiert. Kann es zu Engpässen kommen (bei ca. 20 Clients)?

    3. Es ergibt sich natürlich das Problem des Kanal - Umschaltens. Momentan hab ich ein kleines Webinterface programmiert, welches dieses erledigt. Gibt es hierfür schon komfortablere Lösungen?

    4. Wenn ihr noch irgendwelche Links zu ähnlichen Projekten (bitte zu Streaming Lösungen, nicht vdr usw.) habt, wäre ich sehr dankbar.

    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Y-Tux

    Y-Tux Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    was verwendest du den jetzt zum streamen? VLC oder MNN?

    20 streams durch ne 100er netzwerk? kommt darauf an wei gut die bild qualitaet fuer jeden stream sein soll, sonnst ein 1000er netzwerk machen.

    ich ab mal probiert TV(analog mit BT chip) oder auch mpg/avi mit VLC zu streamen vom meinem linux computer ueber ein 100er LAN zu nem windows computer der auch VLC drauf hatte -leider brachte ich's nicht fertig ein bild auf dem win-PC zu kriegen...
     
  4. #3 MacZero, 07.08.2006
    MacZero

    MacZero Jungspund

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    momentan mach ichs mit VLC.
    Bsp:
    Code:
    vlc -vvv -L -I dummy /tmp/video1.mpeg --sout '#std{access=http,mux=ts,url=0.0.0.0:8080}'
    Funktioiniert auf einem Mac OS X vlc Client wunderbar.

    Ich möchte eigentlich das TV - Signal nicht weiter verarbeiten, also in PAL Auflösung streamen. Ob 100Mbit/s reichen müsste man sich dann wahrscheinlich im Detail anschauen (eventuell steht mir auch Gigabit zur verfügung). Das ganze sollte über mehre Etagen Switche hinweg gut funktionieren.

    Aja und noch als letzte Frage, was ist MNN?
    mfg
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    1. Ich nutze eine Technotrend DVB-S 1.4 - kostet ca. 140 Euro ... dürftest du im eBay noch welche finden ;)

    2. Eigentlich sollte es bei 20 Clients keine Engpässe geben - wobei die Frage ist wie du das weiterstreamst.

    3. Schau dir mal VDR an ... der besitzt ein Webinterface (und etliche Plugins) womit du umschalten kannst ;)

    4. vdr-portal.de und vdr-wiki.de solltest du dir mal anschauen ;)
     
  6. #5 MacZero, 07.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2006
    MacZero

    MacZero Jungspund

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Du meinst vdr+streamdev plugin? Allerdings ist das umschalten doch dann von jedem Client aus möglich oder? Das sollte es nämlich nicht.

    Ich glaube vdr benötigt für die Konfiguration ein X oder?

    Ich möchte das Signal nicht verändern, einfach in PAL Auflösung und mpeg weiterstreamen.
     
  7. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen

    Also VDR brauch kein X - ich hab das mit linvdr (Distribution für VDR) nur im Framebuffer ohne X laufen.

    Du kannst das Webinterface ja anpassen wenn du es anders brauchst ;)
     
  8. #7 MacZero, 07.08.2006
    MacZero

    MacZero Jungspund

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke.
    Bezüglich der Hardware. Was ist von z.b. Terratec Cinergy 1200 DVB-s zu halten? Ist für mein Anwendungsgebiet eine Hardware-mpeg Codierung ein muss?

    mfg
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Kommt auf deinen Server an ... wenn du keine Hardware-mpeg Codierung auf der DVB-Karte nutzt, muß das deine CPU erledigen.
    Und das kann ganz schön Last erzeugen wenn du da 4 Karten reinknallst ohne Hardware-mpeg ....
     
  10. #9 MacZero, 07.08.2006
    MacZero

    MacZero Jungspund

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, danke. Linvdr scheint ganz nett zu sein, allerdings features wie aufzeichnen usw. benötige ich nicht. Ich werde es mir aber einmal genauer anschauen.
    Fürs erste sollte eine nicht full-featured Karte ausreichen. Ein einfaches Webinterface für VLC - um Sender umzuschalten - gibt es wohl nicht?

    mfg
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Y-Tux, 07.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2006
    Y-Tux

    Y-Tux Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    NMM (nicht MNN sorry) = Network-Integrated Multimedia Middleware

    main
    http://www.networkmultimedia.org/index.html
    bilder
    http://www.networkmultimedia.org/News/Events/CeBIT2005/index.html

    Oppix linux = Knoppix 3.7 mit NMM zum austesten
    http://www.networkmultimedia.org/Status/NMM-Oppix/index.html

    NMM hab ich aber selber noch nicht ausprobiert..
     
  13. #11 MacZero, 09.08.2006
    MacZero

    MacZero Jungspund

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bins nochmals ;)

    Ich würde gerne von meinen Streams jeweils beim laden meines Webinterface (welches für das Kanäle umschalten dient) ein Standbild dese aktuellen Streams anzeigen?
    So wie es z.b.: auf http://tv.orf.at realisiert wurde. Eventuell hat jemand eine Idee wie ich dieses mithilfe von vlc und co bewerkstelligen könnte?

    mfg
     
Thema:

TV Streaming Lösung

Die Seite wird geladen...

TV Streaming Lösung - Ähnliche Themen

  1. Firefox OS auf Smart-TVs und als Basis der Streaming-Plattform Flint

    Firefox OS auf Smart-TVs und als Basis der Streaming-Plattform Flint: Auf der CES stellt Panasonic seine neue Smart-TV-Linie für 2015 vor. Als Betriebssytem kommt dabei Firefox OS zum Einsatz. Weiterlesen...
  2. Valves In-Home-Streaming verlässt die Beta-Phase

    Valves In-Home-Streaming verlässt die Beta-Phase: Seit Monaten befand sich Valves In-Home-Streaming in einer offenen Betaphase. Diese ist nun abgeschlossen und das Streamen von Spielen auf andere...
  3. Roku aktualisiert TV-Streaming-Boxen

    Roku aktualisiert TV-Streaming-Boxen: Das kalifornische Unternehmen Roku hat seine TV-Streaming-Boxen-Familie vereinfacht und auf vier Modelle zusammengestrichen. Neben dem bereits...
  4. Streaming mit ViewCast-Karten unter Linux

    Streaming mit ViewCast-Karten unter Linux: Dank einer Kooperation mit KernelLabs.com soll es künftig freie Linux-Treiber für Osprey-Video-Capture-Karten des US-Herstellers ViewCast geben....
  5. Streaming von Video und Audio

    Streaming von Video und Audio: Servus, ich habe mir ein kleines NAS gebastelt, mit dem ich auch gerne über ein Webinterface Filme und Musik schauen/hören möchte. Ich habe...