Stärkste Komprimierung?

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Tomekk228, 04.12.2007.

  1. #1 Tomekk228, 04.12.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Hey,

    ich wollte fragen, was eigentlich die stärkste Komprimierung ist? Also welches format?

    Ich hab schon einige getestet. Tar, bz usw.

    Die Testmittel sind:

    Test a: 10 bilder
    Test b: 10 mp3s
    Test c: 10 Binarys (bzw unter windows exe)

    Bis jetzt liegt 7z vorne. Aber ich bin mir sicher sogar da lässt sich noch was raushohlen. Und ich bin mir sicher das die paar genannten formate sicher nicht die einzigen sind.

    Also, welches ist das stärkste format bzw kleinste?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    bin da nich so versiert, aber hast du denn auch jeweils die höchste komprimierungsstufe eingestellt? und tar is kein packer sondern ain archiver wenn ich mich nich irre.

    Und mal halb OT: als ich mal mit screenshot utilities rumgespielt habe, hab ich unteranderem mal screenshots im png.bz2 "format" erstellt, und die waren sowas von klein und es gab keinen(merkbaren) qualitäts verlust (fand ich äusserst bemerkenswert). hatte ebenso screenshots im jpeg format gemacht, aber die qualität war miserabel und die files wesentlich grösser als die png.bz2.
    und das beste: ich musste die png.bz2 bilder nich mal vorher entpacken die wurden mit allen viewern die getestet hatte einfach so geöffnet.

    Bin jetzt wie gesacht nich gerade ein experte auf dem gebiet des packens oder der bildverarbeitung, und das ganze is auch schon sehr lange her, so daß ich mich nich mehr an einzelheiten erinnern kann, aber diese Erfahrung musste ich einfach mal loswerden.
     
  4. #3 Lumines, 04.12.2007
    Lumines

    Lumines Eroberer

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    bz2 ist verlustlos... aber eigentlich benutzt man sowas auch nicht für bilder :)
     
  5. Psyjo

    Psyjo Routinier

    Dabei seit:
    15.11.2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinter'm Berg
    ... dazu kommt auch das png selbst verlustfrei ist...


    Meines Wissens ist 7z das Verfahren das am stärksten packt. Allerdings liegt das aber auch nur an der Reihenfolge und der Auswahl von den Kernverfahren.
    Schau' dich dazu mal auf Wikipedia um, da steht viel Interessantes übers Packen.

    Psyjo
     
  6. #5 Tomekk228, 04.12.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Danke für die antworten.

    Ich bin halt nur neugierig welches das beste verfahren ist (muss nicht nur erfahrungsmäßig sein sondern kann auch technisch)

    Ich such halt die stärkste Komprimierung die heutzutage technisch möglich ist :)
     
  7. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Da wird es 1. auf den Dateityp den du packen willst ankommen und 2. mal kann man doch bei den meisten Formaten noch Wortgröße und so einstellen...
     
  8. #7 Lumines, 04.12.2007
    Lumines

    Lumines Eroberer

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    wie großen waren eigentlich die dateien?
     
  9. #8 Mµ*e^13.5_?¿, 04.12.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Also mit bzip2 hab ich auch schon eine Datei von 1GiB auf 785B verkleinert, es kommt also auch sehr darauf an, was drin steht (nix zum Beispiel).
    Wenn man überhaupt etwas vergleichen kann, dann das Verhältnis des Komprimierungsgrades zum Rechenaufwand.
    Ich vermute mal, dass 7z dabei ganz gut liegt.
     
  10. #9 doc, 04.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2007
    doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    ja das dachte ich mir schon.

    das is klar.

    Aber dann meine frage, wenn ich mit bz2 gepackten pngs höhere packraten erziele ohne qualitätsverlust, dann frage ich mich warum benutzt man sowas nich für bilder?
    wie schon gesacht hatte ich keine komfortabilitäts einbußen, meine viewer öffneten die bilder anstandslos und schnell.
     
  11. #10 Tomekk228, 04.12.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Die Wortgröße? He?

    Zum inhalt der dateien: Das ist egal. Weil bis jetzt war es so, das z.b 7z in allen sieger ist. Bild, ton und binary.

    Also will so gesagt den "durchschnitt" :)
     
  12. #11 Jabo, 04.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2007
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Du hast aber auch gar nicht wirklich gesagt, welche *du* beim Test verwendet hast und evtl. Einstellungen.

    Das geht leicht an deiner Idee vorbei (den stärksten Kompressor zu finden), aber für den Gebrauch gibt es ja noch mehr Faktoren, z.B. Verbreitung / Verfügbarkeit für die Gegenseite. Bei einem System, das in sich geschlossen Files packt und die unter bestimmten Umständen selber nutzt, ist das egal, sonst aber nicht so ...

    Dann kann auch das Tempo relevant sein, bz2 komprimiert schon mit Grundeinstellungen besser als GZIP (was du vermutlich mit TAR meintest, weil tgz bzw. tar.gz so verbreitet ist), aber langsamer. Dabei schlägt dann wieder auch die Leistungsfähigkeit des Rechners zu Buche (in einem anderen Thread wurde der Start von Firefox in 3-4 Sekunden als "extrem langsam" empfunden - ich kenne 3-4 Jahre alte Rechner, die dafür 14 Sekunden brauchen...) also wie lange ist der Zeitunterschied denn nun *effektiv*, nicht in der Relation? Wenn eins 1/3 schneller ist als ein anderes, beides aber so fix, daß du den Unterschied erst messen mußt, mag es erst wichtig sein, wenn sich das durch mega viele Vorgänge potenziert.

    Das sind so meine Gedanken zu dem Thema. Ich nehme meistens, wenn's um Platz geht, bzip2 (effektiv, verbreitet, aber langsamer als gzip) und bei sagen wir mal nem Ordner mit ein paar Config-Files tar.gz
     
  13. #12 Tomekk228, 04.12.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Zip,rar,tar,bz,gzip,7z...die gängigen sag ich mal. Alles mit standard einstellungen (file-roller).

    Tempo ist total egal :)
    Das was mich interessiert ist die Größe.

    So nebenbei: Was ich vor ca 2 Jahren mal raus gefunden habe (einfach so als versuch) ist z.b das "Phänomen" das wenn ich z.b eine Datei mit rar packe sie z.b 2mb groß ist, dann direkt das rar Archiv mit zip komprimiere und dann 1,90mb groß ist, und dann nochmal rar und sie ist auf 1,78mb gesunken usw usw. Habs ca 10 mal getan bis das Archiv 1,70mb groß war und sich nur noch um bites verringerte. Die MB größe ist jetzt einfach so ausm ärmel gegriffen weil ich nicht mehr weiß wie groß es war. Warum war es so bzw ist es so?
     
  14. #13 gropiuskalle, 04.12.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mal ganz konkret: die beste Quote für den Hausgebrauch hatte bei mir immer .7z, zudem lassen die sich auch wesentlich schneller entpacken als z.B. .rars - dafür dauert halt das Packen länger.

    Davon abgesehen kommt es natürlich auf den Inhalt der Dateien an.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 marcellus, 04.12.2007
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Du hast bei bz2 übrigens bei textdateien mitunter schonmal 90% kompressionsraten, allerdings stellt sich mir die frage wozu du bilder, musik und binarys überhaupt packen willst. Bei bildern und musik hast du meistens eh schon recht hohe datendichten, dass die kompressionsraten in keiner relation zur rechenzeit stehen.
    Und binaries können zwar gepackt viel Platz sparen, trotzdem ist die verwendung gepackter binaries sehr anstrengend und meist mit hohen verzögerungen behaftet.
     
  17. #15 Tomekk228, 04.12.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Just 4 fun. Ich will mich einfach informieren ;)

    Zum Binarys: So meinte ich das nicht. Ich meine, einfach ein .rar archiv anlegen und da z.b meinprogramm.exe reinlegen. So das man erst entpacken muss um es zu starten.

    Das mp3 & jpeg z.b schon komprimiert sind weiß ich.
    Ich nahm halt diese 3 Dateitypen weil ich halt einfach "forschen" und vergleichen wollte und somit das "beste" pack programm finden will.
     
Thema:

Stärkste Komprimierung?

Die Seite wird geladen...

Stärkste Komprimierung? - Ähnliche Themen

  1. Überblick: Komprimierung und Dekomprimierung von tar/gz/bz2/zip

    Überblick: Komprimierung und Dekomprimierung von tar/gz/bz2/zip: Hi@all ich bin damals von windows auf SuSe umgestiegen war fasziniert von SuSe ,meine neugier war sehr groß ich war noch ein noob und ich bin von...