Red Hat Installation auf HP Proliant ML110

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von silentcatcher, 26.05.2009.

  1. #1 silentcatcher, 26.05.2009
    silentcatcher

    silentcatcher Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe den Auftrag bekommen Red Hat (Version 9) auf dem obengenannten Rechner zu installieren. Von Anfang an bis jetzt, habe ich das gleiche Problem. Die Installation bricht nicht ab, es kommt keine Fehlermeldung oder dergleichen.... es geht einfach nicht weiter.
    Zuerst dachte ich dass der Raidcontroller ja nicht erkannt wird und dadurch keine Festplatten vorhanden sind, habe dann eine Festplatte lokal angehängt, dasselbe. Den Raidcontroller rausgennommen, dasselbe. Verschiedene Installationsmodi ausprobiert, immer daselbe. Immer die genau gleiche Stelle wo das Ding nicht weitergeht. Ich habe die letzte Bildschirmseite abgeschrieben, villeicht seht ihr ja etwas ungewöhnliches oder habt ne idee, wieso und warum.

    Code:
    hda: host proteced area => 1
    hda: 145226112 sectors (74356 MB) w/8192KiB Cache, CHS=9039/255/63
    ide-floppy driver 0.99.newide
    Partition check:
     hda: hda1
    ide-floppy driver 0.99.newide
    usb.c: registered new driver usbdevfs
    usb.c: registered new driver hub
    ehci-hcd 00:1a.7: PCI device 8086:293c
    ehci-hcd 00:1a.7: irq 3, pci mem f880d000
    usb.c: new USB bus registered, assigned bus number 1
    ehci-hcd 00:1a.7: enabled 64bit PCI DMA
    PCI: 00:1a.7 PCI cache line size set incorrectly (0 bytes) by BIOS/FW
    PCI: 00:1a.7 PCI cache line size corrected to 16
    ehci-hcd 00:1d.7: USB 2.0 enabled, EHCI 1.00, driver 2003-Jan-22
    hub.c: USB hub found
    hub.c: 6 ports detected
    ehci-hcd 00:1d.7: PCI device 8086:293a
    ehci-hcd 00:1d.7: irq 5, pci mem f880f400
    usb.c: new USB bus registered, assigned bus number 2
    PCI: 00:1d.7 PCI cache line size set incorrectly (0 bytes) by BIOS/FW
    PCI: 00:1d.7 PCI cache line size corrected to 16
    ehci-hcd 00:1d.7: USB 2.0 enabled, EHCI 1.00, driver 2003-Jan-22
    Danke im vorraus
    Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    8
    was älteres als RH 9 hast Du nicht gefunden?

    Es kann sein, daß dank des Alters so gut wie keine HW erkannt wird - egal ob externer oder interner Controller...
     
  4. #3 silentcatcher, 26.05.2009
    silentcatcher

    silentcatcher Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marce

    Welche Version würdest du mir denn empfehlen? 7.0?

    Grüsse Daniel
     
  5. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    8
    Je nach dem, für was das System sein soll - RHEL, FedCo, CentOS (um bei den RH und Artverwandten zu bleiben)
     
  6. #5 silentcatcher, 26.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2009
    silentcatcher

    silentcatcher Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    In der nächsten Zeit wird dieser Server nicht produktiv eingesetzt werden. In erster Linie geht es um Tests mit dem XFS - Filesystem.

    Grüsse Daniel

    PS: Die Sache mit den Treibern. Sollte es nicht gerade umgekehrt sein, dass mit den neueren Versionen zusätzliche Treiber rauskommen?
    Und, Treiber hin oder her, die Festplatte erkennt er, das CD-Laufwerk auch, sonst würde die Installation ja schon gar nicht mal starten. Und mehr als hd und cd-laufwerk brauchts ja nun wirklich nicht, oder? Der Bildschirm funktioniert übrigens auch ;)

    Bin mir jedenfalls mal die 7ner Version am laden
     
  7. #6 T-One, 26.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2009
    T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
    Nimm Centos 5, RedHat 9 ist EOL, wenn dann Centos 5 mit den Tests gut geht kannst du ja auf RHEL 5 umsteigen.

    Die Sache wegen einer älteren Version war sicherlich ironisch gemeint, also brich deinen Download wieder ab.....
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Red Hat Installation auf HP Proliant ML110

Die Seite wird geladen...

Red Hat Installation auf HP Proliant ML110 - Ähnliche Themen

  1. Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?

    Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?: Hallo, ich hab nicht gewußt wohin mit dem Wlan-Passwort (WPA2). Dadurch habe ich MidnightBSD gefunden und da installier ich was, aber es ist...
  2. FFMPEG Installation

    FFMPEG Installation: Hallo, ich bin neu hier und absoluter Linux Beginner. Ich habe einen Root Server in Betrieb der bei 1und1 gehostet wird. Ich muss für meine...
  3. Artikel: LibreOffice 5.0: Installation und kleiner Überblick

    Artikel: LibreOffice 5.0: Installation und kleiner Überblick: Es hat eine Weile gedauert, bis LibreOffice 5.0 schließlich in der finalen Version erschienen ist. Wir stellen Ihnen die neueste Version und auch...
  4. Anfänger braucht Hilfe bei DVB-S Installation

    Anfänger braucht Hilfe bei DVB-S Installation: Hallo, ich habe ein Problem. Ich habe openSuse 13.2 frisch installiert. Jetzt soll ein usb-TV-Modul TEVII s660 funktionieren. Ich kann bereits...
  5. Root Login nach installation ohne Desktop Environment

    Root Login nach installation ohne Desktop Environment: Hey, Ich habe mir gerade Linux Debian 8 auf meinen alten PC gezogen und bei Desktop Environment das Sternchen rausgenommen, da das ja bei nem...