Rechtliche Lage mit Codecs

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Exzel, 11.01.2008.

  1. Exzel

    Exzel Jungspund

    Dabei seit:
    30.09.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wie ist die rechtliche Lage mit kommerziellen Codecs unter Linux.

    Darf man die einfach installieren?

    THX
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Nein, es droht verschärfte Kerkerhaft bei Wasser und trocken Brot sowie 3 Wochen kein Nachtisch.

    *SCNR*
     
  4. #3 kostjaXP, 11.01.2008
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    nur, wenn du ein FBI-Zertifikat (oder höher) hast...

    [​IMG]
     
  5. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Obwohl ich riesig über die Antworten lachen musste, möchte ich mich der Frage aber anschließen. Bzw. wenn man das anscheinend darf, warum werden standardmäßig z.B. bei SuSE keine DVDs abgespielt (z.B. über Kaffeine) ?
     
  6. #5 gropiuskalle, 11.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Linux-Distris sollen doch nicht irgendwelche Lizenzgebühren an das Fraunhofer-Institut für .mp3-Encoder zahlen müssen, falls denen das einfällt.

    Hier mal ein Wikipedia-Link, der die Sachlage anhand des .mp3-Formats recht gut darstellt » klick.
     
  7. Gast1

    Gast1 Guest

    Und was hat die libdvd****** mit "Codecs" zu tun?
     
  8. #7 gropiuskalle, 11.01.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Im Falle von libdvdcss liegt der Fall tatsächlich etwas anders, weil damit kein Codec, sondern ein Kopier- und Leseschutz umgangen wird. Deswegen ist dies rechtlich betrachtet auch allerzumindest grau.
     
  9. #8 kostjaXP, 11.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2008
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    du sprichst Dinge an, die man
    1. wissen sollte aber
    2. nicht so einfach erklären kann...

    wenn ein aus vielen Paketen bestehendes System (Distribution)
    unter der GPL steht, bedeutet das, das jedes der auf dem Datenträger/in der ISO-Datei/m.E. im repo enthaltenen Pakete auch unter der GPL steht.
    ergo: bei den vom TE angesprochenen Paketen handelt es sich nicht um solche, unter der *GPL stehenden Pakete, sondern um solche, die unter Patentschutz oder Copyright stehen (oder meist beides)...

    das mal zu der Frage, warum nicht 'standardmäßig'...auch das abspielen von DVDs, welche mit einen [wie auch immer gearteten..] wirksamen(content-scrambling-system) Kopierschutz ausgestattet sind...nicht abgespielt werden können OHNE vorher entsprechende libs zu installieren, die man hier nicht nennen darf...

    (daher auch das Ausweichen vor dem heißen Thema)

    @worker: Wenn du nun eine DVD hättest die keinen Kopierschutz hätte (was es sogar gibt) dann könntest du diese mit der standardmäßigen Ausstattung von Kaffeine abspielen...alles klar?? ;)
     
  10. #9 gropiuskalle, 11.01.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mir egal.

    libdvdcss libdvdcss libdvdcss

    Mal sehen, was nu passiert. :)
     
  11. #10 kostjaXP, 11.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2008
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
  12. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    :D ...

    @kostjaXP:

    Nein ist mir nicht ganz klar, weil ich nichtmal eigen erstellte DVDs in der "Standardumgebung" abspielen kann/konnte.

    Nachtrag: Demnach ist es nichtmal möglich mp3-Songs bzw. MPEG-Filme ins ogg-Format zu konvertieren, oder ?
     
  13. Gast1

    Gast1 Guest

    *Keif*

    ER HAT JEHOVA GESAGT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!ELFUNDELFZIG!!!!!!!!!!!!EINSEINS!!!!!1111111111

    [​IMG]

    Greetz,

    R_BLASPHEMIIIIIIIIIE!!!_M
     
  14. #13 Wolfgang, 11.01.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    8)
    [​IMG]

    Und der hat es auch gesehen.
    [​IMG]
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 kostjaXP, 11.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2008
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    wieder was anderes ist natürlich die Unterstützung der auf der DVD befindlichen Medienformate..

    mit einem von dir erstellten freien Format wie OGG sollte das IHMO möglich sein...ohne das jetzt probieren zu können...

    das Stichwort heißt wie immer Microsoft...wenn es um deren Formate geht, da hat Microsoft natürlich einige Lizenzverträge, durch die es ihnen ermöglicht wird, im Paket mit ihrem Betriebssystem eine Anzahl von Modulen mitzuliefern, die es ermöglichen, Inhalte in den geschützten Formaten wiederzugeben (indem sie decodiert und auf Ausgabe umgeleitet werden)..

    das KAUFT man mit...


    EDIT:
    hey, ich dachte das SEK ist mit Heckler & Koch ausgerüstet??
    Sauerei (SIG Sauer)
    ;)
     
  17. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Schon mal ne normale DVD mit OGG Dateien gesehen ;) ... sind natürlich VOB-Dateien (also MPEG).

    Genau. Jetzt grübelts mich aber wieder ... warum ist das dann bei den offiziell zu kaufenden Linux-Distris nicht genauso (oder irre ich) ?
     
Thema:

Rechtliche Lage mit Codecs

Die Seite wird geladen...

Rechtliche Lage mit Codecs - Ähnliche Themen

  1. rechtliche frage...

    rechtliche frage...: hallo zusammen wie mir aufgefallen ist, verwenden ja verschiedene hardware-anbieter linux als embedded-system für ihre geräte (nas,...
  2. rechtliche Frage

    rechtliche Frage: Hi, ist es erlaubt, wie hier im Banner einen Tux zu bekleiden und diesen zu verwenden? Ich will die jetzt nicht verklagen oder sonstiges, mir...
  3. Rechtliche frage zu Proxy Server + Squid

    Rechtliche frage zu Proxy Server + Squid: Hey. Da ich ja weiß das wenn ich ein Proxy server leite ich Loggen muss usw wollte ich fragen wie es aussieht wenn es nur paar leute sind?...
  4. intrnetradio mitschneiden rechtliches

    intrnetradio mitschneiden rechtliches: Moin. Weiß jemand wie es momentan aussieht mim Internatradio mitschneiden ? Das ist ja legal. Wenn man da jetzt was veröffentlicht wie das am...
  5. Rechtliche Zeitbombe Datei-Downloads am Arbeitsplatz

    Rechtliche Zeitbombe Datei-Downloads am Arbeitsplatz: „Peer-to-Peer- (P2P-) Netzwerke haben sich von reinen Musik-Tauschbörsen zu Marktplätzen für den Tausch von Videos, Spielen und ganzen...